Fat Bob Produktbild

ohne Endnote

Test (1)

o.ohne Note

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Chop­per / Crui­ser
Hubraum: 114 cm³
Zylinderanzahl: 2
ABS: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Harley-Davidson Fat Bob im Test der Fachmagazine

    • MOTORRAD

    • Ausgabe: 25/2017
    • Erschienen: 11/2017

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Fat Bob 114 ABS (69 kW) (Modell 2018)

    „... Sie ist groß, mächtig, ein wohltuend pulsierendes Dickschiff für Zweirad-Cowboys. ... immer da, wo die Optik über die Technik siegt (ABS, Vorderreifen), will die Fat Bob mit fester Hand geführt werden.“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Harley-Davidson Fat Bob

Typ Chopper / Cruiser
ABS vorhanden
Schaltung Manuelle Schaltung

Weiterführende Informationen zum Thema Harley-Davidson Fat Bob können Sie direkt beim Hersteller unter harley-davidson.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Ghetto-Krieger

Motorrad News 4/2016 - Irgendwann verzeiht man der XDiavel einfach alles. Dass sie kein Cruiser ist, sondern ein Beelzebub. Dass ihre Schaltung für Lederslipper in Größe 42 gebaut ist, aber nicht für Cowboyboots. Dass sie ein monothematisches Motorrad ist, das maximal eine Butterbrotdose als Gepäckraum verträgt und dessen Soziapölsterchen nur für Kleidergrößen bis 158 passt. Dass ihre Elektrik teils wie bei einem Baumarktroller verlegt ist und sie trotzdem 20 000 Euro kostet - die XDiavel S sogar 23 000. …weiterlesen

Stell-Werk

Motorrad News 4/2014 - Das Synonym für Abenteuer, seit die XT600 den Namen einer Sandwüste erhielt. Das kann aber auch eine Bürde sein, denn nur allzu schnell weckt ein Name falsche Erwartungen. Etwa, als 2010 die Super Ténéré in den Ring der Riesen-Reise-Enduros stieg. Viele mopperten über ihre Pfunde und Unzulänglichkeiten beim Offroadeinsatz. Wer sie jedoch als vielseitigen Tourer annahm, fand an der Maxi-Ténéré eher wenig zum Meckern. …weiterlesen

Gran Trizeps

Motorrad News 3/2013 - Vorne hat er zwar noch Profil, ist aber verformt und verhagelt dadurch Kurvengefühl und Linie." Als nächstes ziehen wir Bridgestones Battlax S20 auf die Räder. Der Reifen wurde mit besonderem Augenmerk auf Handling und Grip entwickelt - gut für unsere Sprint, die sich direkt deutlich runder und kontrollierbarer anfühlt. "Schade, dass die Bedienknöpfe im Cockpit so klein sind. Die darf ich während der Fahrt bedienen, aber auf telefonieren steht Todesstrafe? Verkehrte Welt...!" schimpft Erik. …weiterlesen