• ohne Endnote
  • 0 Tests
1 Meinung
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Klin­ken­ste­cker: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Fire Starter

Inklu­sive Stumm­schal­ter

Günstige Headsets verzichten für gewöhnlich selbst selbst auf die wichtigsten Basistools – etwa auf einen Schalter zur Stummschaltung des Mikrofons. Allerdings gibt es durchaus Ausnahmen. Eine davon: Das bei Amazon derzeit für knapp 30 EUR erhältliche Fire Starter von Hama.

„Mithören“ ausgeschlossen

Vorteilhaft ist die Stummschaltfunktion in erster Linie deshalb, weil man mit ihrer Hilfe während eines Chats oder einer Gaming-Session jederzeit ein kurzes Privatgespräch führen kann, ohne dass andere Teilnehmer davon etwas mitbekommen. Einfach Taste drücken – schon ist Mithören ausgeschlossen. Aufgebaut wiederum ist das Headset laut Hersteller als ohrumschließendes Exemplar, allerdings wirken die Muscheln auf den Fotos etwas klein. Konsequenz: Wer sicher gehen will, sollte das Headset im Fachhandel erst einmal testen. Ansonsten sind die Muscheln natürlich ebenso gepolstert wie der Bügel, Letzteren kann man darüber hinaus verstellen und damit an die Kopfform anpassen. Auch das ist für 30 EUR nicht immer selbstverständlich.

Anschluss per Klinke

Der Anschluss an Rechner oder Notebook läuft über zwei gewöhnliche Klinkenstecker (3,5 mm), folglich hat das Headset – anders wie USB-Modelle – keinen eigenen Soundchip im Gepäck. Man sollte deshalb darauf achten, dass der PC in diesem Kontext zumindest solide ausgestattet ist (Soundkarte). Andernfalls mangelt es dem Headset an Klangqualität. Unabhängig davon äußert sich der Hersteller nicht dazu, ob es sich um ein offenes oder ein geschlossenes Akustiksystem handelt, gleiches gilt für den Durchmesser der Treibereinheiten. Klar ist nur: Abgedeckt wir der Standard-Frequenzbereich von 20 bis 20.000 Hertz. Und das Kabel? Wird einseitig zugeführt und ist mit 200 Zentimetern lang genug für den Hausgebrauch.

Das Hama Fire Starter ist ein einfaches Headset für Musik, Telefonate und gelegentliche Games, wobei sich die Ausstattung in Relation zum Preis ohne Weiteres sehen lassen kann. Gepolsterter und verstellbarer Bügel, einseitig zugeführtes Kabel, dazu die (mutmaßlich) ohrumschließende Bauform und natürlich der Stummschalter – mehr kann man für 30 EUR kaum erwarten.

zu Hama Fire Starter

  • Hama Fire Starter Schwarz Kopfbügel Headset (Mikro defekt!) PC Gaming Sound

Kundenmeinung (1) zu Hama Fire Starter

4,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

4,0 Sterne

1 Meinung bei billiger.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Gaming-Headsets

Datenblatt zu Hama Fire Starter

Schnittstellen Klinkenstecker
Sound Stereo
Ausstattung
  • Verstellbares Mikrofon
  • Stummschaltbares Mikrofon
  • Einseitige Kabelführung
  • Bedienelemente am Kabel
  • Verstellbarer Bügel
Verbindungen
Kabellos fehlt
Kabelgebunden fehlt
Schnittstellen
Bluetooth fehlt
Funk fehlt
Klinkenstecker vorhanden
USB fehlt
Sound
Surround fehlt
7.1-Sound fehlt
Stereo vorhanden
Rauschunterdrückung fehlt
Ausstattung
Abnehmbares Mikrofon fehlt
Bedienelemente am Kabel vorhanden
Bedienelemente an der Ohrmuschel fehlt
Verstellbarer Bügel vorhanden
Verstellbares Mikrofon vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Hama Fire Starter können Sie direkt beim Hersteller unter hama.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: