Grundig HD 7080 im Test

(Haartrockner)
  • keine Tests
25 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Haar­trock­ner
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

HD 7080

Blondinen bevorzugt

Blondinen, aufgepasst! Denn der HD 7080 wurde speziell dafür konzipiert, blondes, aufgehelltes und feines Haar schonend zu behandeln. Zu diesem Zweck hat der Hersteller Grundig das Luftauslassgitters des Föhns mit Keramik beschichtet. Außerdem kann eine Ionisationsfunktion zugeschaltet werden, die Struwwelpeter-Frisuren erfolgreich vorbeugen soll.

Die Keramikbeschichtung des Grundig soll dafür sorgen, dass die Wärmeverteilung gleichmäßiger wird und auch eine konstante Temperatur des Luftstrom gewährleistet ist. Dabei kann sowohl die Temperatur als auch die Gebläsestärke in 3 beziehungsweise 2 Stufen geregelt werden, natürlich unabhängig voneinander. Außerdem reichert der Föhn bei zugeschalteter Ionisierungsfunktion den Luftstrom mit negativ geladenen Teilchen an. Der Vorteil dieser Technik besteht darin, dass das Haar mehr Wasser aufnehmen kann und daher weniger schnell spröde wird. Zudem verhindern die Ionen statisch aufgeladenes, vom Kopf abstehendes Haar – die Wirksamkeit der Funktion ist insbesondere für Naturlocken bestätigt, aber auch dickeres Haar lässt sich mit ihr gut bändigen – der Föhn kann daher nicht nur von Blondinen benutzt werden.

Die gezielte Ansprache von Frauen mit blondem Haar scheint sowie so generell lediglich eine gut kalkulierte Werbestrategie zu sein, die zudem von den Kundinnen kaum beachtet wird – selten, dass eine Käuferbewertung überhaupt darauf eingeht. Stattdessen stehen andere Vorzüge des Föhns im Vordergrund, etwa die gut abgestuften Gebläse- und Temperaturstufen, die sich außerdem sehr leicht mit der Hand während des Föhnens bedienen lassen. Darüber hinaus findet natürlich das drei Meter lange Kabel großen Anklang – für viele Käuferinnen einer der Hauptgründe, sich den Föhn überhaupt erst anzuschaffen. Allerdings sollte vor einem Kauf bedacht werden, dass drei Meter zwar viel Bewegungsspielraum bieten, aber auch anschließend irgendwie wieder verstaut werden müssen.

Auch die Handhabung des Föhns, der vergleichsweise leicht sein soll, wird in der Regel mit gut bis sehr gut bewertet, und dass die mit Ionen behandelten Haare nach einer gewissen Zeit trotzdem wieder anfangen sich zu kräuseln, ist wenig verwunderlich. Immerhin scheint die Funktion aber für eine gewisse Zeit einen positiven Effekt zu zeigen. Das Design, speziell die Farbgebung, stößt dagegen eher auf Skepsis – obwohl es für den Hersteller sicherlich logisch war, einen Föhn für Blondinen teilweise in den Farbeimer mit Gold zu tauchen. Wer sich daran jedoch nicht stört, erhält unterm Strich, dies legt jedenfalls das Gros der Käuferstimmen nahe, einen fähigen, komfortabel bedienbaren Föhn, der mit knapp unter 40 Euro (Amazon) auch nicht zu teuer für die gebotene Leistung und Ausstattung ist. Und die Sache mit den Blondinen vergessen wir einfach ganz schnell.

zu Grundig HD 7080

  • GRUNDIG Haartrockner Ionic HD4880
  • Udo Walz P2 2000 Haartrockner Föhn Foehn

    Udo Walz P2 2000 Haartrockner Föhn Foehn

Kundenmeinungen (25) zu Grundig HD 7080

25 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
13
4 Sterne
10
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Grundig HD 7080

Technische Details
Anzahl der Heizstufen 3
Anzahl Geschwindigkeiten 2
Aufhänger vorhanden
Cool Shot Funktion vorhanden
Ionenfunktion vorhanden
Kabellänge 3m
Leistung 2000W
Produktfarbe Gold,White
Verpackungsinhalt
Diffuser-Ausgießer vorhanden
Konzentratordüse vorhanden
Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Weiterführende Informationen zum Thema Grundig HD7080 können Sie direkt beim Hersteller unter grundig.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen