GWD 59400 Produktbild
  • ohne Endnote

  • 0  Tests

    0  Meinungen

keine Tests
Testalarm
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Füll­menge Waschen & Trock­nen: 6 kg
Füll­menge Waschen: 9 kg
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Grundig GWD59400

Begrün­det eine neue Gerä­te­ge­ne­ra­tion

Waschtrockner gelten bislang als schmerzhafte Notlösung, wenn der Platz für zwei Einzelgeräte fehlt: Sie sind bislang durchweg wahre Stromverschwender und Wasservernichter. Und zwar in einer solchen Höhe, dass der Unterhalt nach wenigen Jahren hunderte Euro an Mehrkosten verursacht. Dass es angesichts der steigenden Effizienz moderner Einzelgeräte so nicht weitergeht, haben auch die Hersteller von Waschtrocknern verstanden. Und Grundig begründet mit seinem GWD 59400 buchstäblich eine neue Gerätegeneration.

Ein Problem gelöst: Die Wasserverschwendung

Doch gleich vorneweg: Wirklich sparsam ist auch dieses Gerät noch nicht, und mit zwei Einzelgeräten kommt man noch immer sparsamer weg. Doch wenigstens eines der Hauptprobleme hat Grundig in den Griff bekommen: die gewaltige Wasserverschwendung. Denn bislang wird bei Waschtrocknern kaltes Frischwasser zur Kondensation der feucht-warmen Umluft benötigt. Sie verbrauchen daher auch beim Trocknen Wasser - anders als die sonst gängigen Trockner. Der GWD 59400 verwendet erstmals ein Prinzip namens „Eco-Luftkondensation“ mit Luft anstelle des Wassers.

Kann sich auch als Waschmaschine durchaus sehen lassen

Und so sinkt der Wasserbedarf von sonst 90 bis 110 Litern je komplettem Durchlauf inklusive Waschen und Trocknen auf nur noch 61 Liter, wobei 53 Liter auf den Waschmodus und nur noch 8 Liter auf den Trocknungsmodus entfallen. Angesichts von 9 Kilogramm Zuladung beim Waschen und 6 Kilogramm beim Trocknen kann sich das tatsächlich sehen lassen. Betreibt man die Maschine rein als Waschmaschine, kann man mit 206 kWh Stromverbrauch und 10.600 Litern Wasserverbrauch angesichts dieser Zuladung durchaus leben – zumal man dann eben stets den Trocknermodus zur Verfügung hat, sofern man ihn dann mal nutzen möchte.

Ein Problem bleibt: Der Stromverbrauch

Beim permanenten Betrieb wird es natürlich trotzdem noch arg teuer. Immerhin fallen dann je kompletten Durchlauf noch satte 6,12 kWh Stromverbrauch an, was so ziemlich das Doppelte dessen ist, was man sonst für zwei Einzelgeräte benötigt. Auf die Jahre gerechnet entsteht so noch immer ein enormer Mehrbedarf bei den Unterhaltskosten, was insbesondere angesichts der enormen Anschaffungskosten von rund 1.100 Euro für den Grundig GWD 59400 natürlich problematisch ist. Immerhin: Mit diesem Waschtrockner ist die Branche auf einem guten Weg.

Datenblatt zu Grundig GWD 59400

Verbrauch
Wasserverbrauch Waschen & Trocknen 12200 l
Waschen & Trocknen
Füllmenge Waschen 9 kg
Füllmenge Waschen & Trocknen 6 kg
Maximale Schleuderdrehzahl 1400 U/min
Ausstattung
Zeit
Startzeitvorwahl vorhanden
Restzeitanzeige vorhanden
Spezialprogramme
Empfindliche Wäsche
Schontrocknen vorhanden
Gerätemaße & Tür
Höhe 84 cm
Breite 60 cm
Tiefe 63 cm
Bauart
Freistehend vorhanden

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: