• ohne Endnote

  • 0 Tests

Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Bild­schirm­größe: 48"
Auf­lö­sung: Full HD
Smart-​TV: Ja
Anzahl HDMI: 3
TV-​Auf­nahme: Ja
Bild­for­mat: 16:9
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

48 VLE 7461 BL

MHL und ARC

Für externe Geräte stehen beim Grundig 48 VLE 7461 BL drei HDMI-Eingänge bereit, wobei ein Eingang (HDMI 1) den MHL-Standard unterstützt und ein anderer (HDMI 2) mit einem integrierten Audio-Rückkanal (ARC) aufwartet.

Anschlüsse

Vom MHL-Standard profitieren Besitzer passender Smartphones, denn über diesen Eingang kann man HD-Inhalte zuspielen und gleichzeitig den Akku des mobilen Players aufladen. Der Audio-Rückkanal ist praktisch, wenn man das Tonsignal des Fernsehers ohne separates Kabel zu einem Heimkinosystem schicken will, das ebenfalls einen Audio-Rückkanal bietet. Wer den Ton zu älteren Anlagen ohne ARC schicken will, nutzt den optischen Digitalausgang beziehungsweise den Kopfhörerausgang. Intern greift der 48-Zöller auf zwei Lautsprecher zurück, die mit einer Ausgangsleistung von 20 Watt Sinus befeuert werden. Zu den Schnittstellen, die bereits genannt wurden, gesellen sich ein Komponenten- und ein Composite-Video-Eingang, eine Scart- und eine VGA-Buchse, zwei USB-Anschlüsse und ein Ethernet-Port. Wer kein LAN-Kabel vom Ethernet-Port zum Router legen will, nutzt das integrierte WLAN-Modul. Abgerundet wird das Anschlussfeld von zwei Antenneneingängen und von einem CI-Plus-Slot.

Tuner und Zusatzfunktionen

Über die beiden Antenneneingänge versorgt man den eingebauten Triple-Tuner mit Signalen im DVB-T-, DVB-C- und DVB-S2-Standard. Dank MPEG4 lassen sich HDTV-Sender empfangen, die hierzulande via DVB-C und DVB-S2 ausgestrahlt werden. Im CI-Plus-Slot platzieren Pay-TV-Kunden ein CI-Modul und die Smartcard ihres Anbieters, etwas das CI-Plus-Modul für Astra HD+. Praktisch: Wird per USB ein externer Speicher angeschlossen, kann man einen Sender aufnehmen und einen anderen Sender vom gleichen Transponder (DVB-C) oder vom gleichen Kanal (DVB-C) aufnehmen. Beim Empfang via DVB-T lässt sich parallel zur Aufnahme das Bild einer externen Quelle einblenden. Wer den Fernseher ins Netz einbindet, bekommt noch mehr geboten, denn fortan können DLNA-Inhalte wiedergegeben und Apps für diverse Online-Dienste genutzt werden. Überdies wirbt Grundig mit einem Webbrowser, mit dem HbbTV-Standard für die Mediatheken der TV-Sender und mit der Möglichkeit, den Fernseher mit einem Smartphone zu steuern.

Zum Display wurde noch gar nichts gesagt, hier setzt Grundig auf ein Full-HD-Panel mit 400 Hertz-PMR, das alle gängigen 3D-Formate unterstützt. Passende Shutterbrillen gehören nicht zum Lieferumfang des 48-Zöllers, für den amazon zur Zeit knapp 900 EUR verlangt.

Datenblatt zu Grundig 48 VLE 7461 BL

Bildformat 16:9
DVB-T vorhanden
Features
  • 1080p/24
  • 3D-Konvertierung
LCD vorhanden
Pay-TV vorhanden
Schnittstellen
  • USB
  • HDMI
Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 48"
Auflösung Full HD
3D vorhanden
Bildfrequenz 400 Hz
Empfang
DVB-T2-HD fehlt
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
WLAN vorhanden
HbbTV vorhanden
Internetbrowser vorhanden
Media-Streaming vorhanden
Wi-Fi Direct vorhanden
Miracast vorhanden
WiDi vorhanden
Smartphonesteuerung vorhanden
Anschlüsse
Anzahl HDMI 3
Audiorückkanal (ARC) vorhanden
MHL-Unterstützung vorhanden
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Extras
TV-Aufnahme vorhanden
Media-Player vorhanden
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A+

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: