• ohne Endnote
  • 0 Tests
2 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Bild­schirm­größe: 43"
Auf­lö­sung: Full HD
Smart-​TV: Nein
Anzahl HDMI: 2
Bild­for­mat: 16:9
DVB-​T: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

43 VLE 5521 BG

„Per­fek­tes Soun­der­leb­nis“

Neben der Bildqualität soll beim 43 VLE 5521 BG auch der Ton überzeugen, zumindest laut Grundig: Für das versprochenermaßen „perfekte Sounderlebnis“ bürgen Frontlautsprecher, die in einem Gehäuse unter dem Bildschirm sitzen.

Virtueller Raumklang

Zur Größe und zum Material der Frontlautsprecher gibt es keine Informationen. Beide Treiber verrichten ihren Dienst in einer schmalen Leiste, die vom restlichen Gerät abgesetzt wurde. Die Musikleistung liegt bei 40 Watt, zur Sinus-Leistung – vermutlich 20 Watt – äußert sich das Unternehmen nicht. Stattdessen wird mit einer virtuellen Raumklangtechnik namens „DTS TruSurround HD“ geworben, die Signale mit bis zu 6.1-Kanälen akzeptiert. Filmfans, die im Wohnzimmer sattere Pegel brauchen, schicken das Tonsignal zu einer Heimkinoanlage oder einer Soundbar. Offen bleibt, ob das „nur“ über den optischen Digitalausgang beziehungsweise über die Kopfhörerbuchse oder zusätzlich über einen in HDMI 1.4 integrierten Audio-Rückkanal (ARC) gelingt, von dem im Datenblatt keine Rede ist. Dem LC-Display, das wie üblich mit effizienten LEDs hinterleuchtet wird, bescheinigt Grundig 1920 x 1080 Bildpunkte auf 109 Zentimetern und eine „Picture Perfection Rate“ von 200 Hz zur Bewegtoptimierung.

Zwei HDMI-Eingänge, drei DVB-Tuner

Mit zwei HDMI-Eingängen für Blu-ray- oder DVD-Player, Spielekonsolen, Computer und ähnliche Quellen ist das Anschlussfeld recht übersichtlich besetzt. Ältere Geräte, etwa ein VHS-Recorder oder ein Camcorder, kontaktieren den 43-Zöller per Scart oder VGA. TV-Receiver muss man nicht anschließen, denn Grundig hat Empfangsteile für Antenne (DVB-T), Kabel (DVB-C) und Satellit (DVB-S2) verbaut. Ein Tuner für das neue HD-Antennenfernsehen DVB-T2, das seinen Vorgänger voraussichtlich 2019 komplett ersetzen wird, fehlt. Wer kostenpflichtige Inhalte abonniert hat, etwa die via HD-Ableger der Privaten, besorgt sich ein CI-Plus-Modul und platziert es mit der Smcartcard des Pay-TV-Anbieters im dafür vorgesehenen CI-Plus-Slot. Zwei USB-Buchsen runden das Anschlussfeld ab, wobei man nach Anschluss eines Speichersticks oder einer Festplatte zwar Multimedia-Dateien abspielen, allerdings keine TV-Sendungen aufnehmen oder zwecks zeitversetztem Fernsehen (Timeshift) zwischenspeichern kann.

Smarte Extras fehlen, genau wie 3D-Effekte, ein DVB-T2-Tuner und eine Aufnahmefunktion. Auch ein dritter HDMI-Eingang hätte sicher nicht geschadet. Ansonsten ist der Full-HD-Fernseher recht solide aufgestellt. Amazon verlangt knapp 450 Euro für den 43 VLE 5521 BG.

Kundenmeinungen (2) zu Grundig 43 VLE 5521 BG

4,0 Sterne

2 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
2 (100%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,0 Sterne

2 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Grundig 43 VLE 5521 BG

Bildformat 16:9
DVB-T vorhanden
LCD vorhanden
Pay-TV vorhanden
Schnittstellen
  • USB
  • HDMI
Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 43"
Auflösung Full HD
Bildfrequenz 200 Hz
Empfang
DVB-T2-HD fehlt
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV fehlt
Anschlüsse
Anzahl HDMI 2
CI+ vorhanden
Extras
Media-Player vorhanden
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A+

Weiterführende Informationen zum Thema Grundig 43VLE5521BG können Sie direkt beim Hersteller unter grundig.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Dyon Enter 32 ProDyon Sigma 24ProPanasonic Viera TX-39-CW304Dyon Enter 43 ProTCL U40-S6806-SPhilips 55-PUS-86-01Xoro HTC 2446Xoro HTC 3246Xoro HTC 1946Telefunken L55U300I4CW