• keine Tests
7 Meinungen
Produktdaten:
Bildschirmgröße: 42"
Auflösung: Full HD
Smart-TV: Ja
Anzahl HDMI: 4
TV-Aufnahme: Ja
Bildformat: 16:9
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

42 VLE 8570

Zehn Watt für den Tieftöner

Weil die meisten Flachbildfernseher eher bescheiden klingen, versucht Grundig beim 42 VLE 8570 etwas neues: Zu den Lautsprechern für den linken und den rechten Kanal gesellt sich ein Tieftöner, der mit zehn Watt Sinus belastet wird.

Schnittstellen

Auf die beiden Hauptlautsprecher entfallen 20 Watt, demnach liegt die Gesamtleistung bei 30 Watt Sinus beziehungsweise bei 60 Watt Spitze. Mit „raumfüllenden“ Ergebnissen – so wirbt Grundig - sollte man angesichts schlanker Abmessungen (6,2 Zentimeter) und entsprechendem Klangvolumen trotzdem nicht rechnen, hier lohnt der Einsatz externer Lösungen. Je nach vorhandener Ausstattung gelangt das Tonsignal entweder über den Audio-Rückkanal (ARC) des vierten HDMI-Eingangs, über den optischen Digitalausgang oder über die Kopfhörerbuchse zum Soundsystem. In Sachen Konnektivität führt Grundig ferner eine Scart-Buchse, einen VGA-Eingang nebst passendem Audio-Eingang, zwei Antenneneingänge für TV-Übertragungen im DVB-T-, DVB-C- und DVB-S2-Standard, einen CI-Plus-Slot zum Entschlüsseln kostenpflichtiger Sender sowie drei USB-Buchsen, einen Ethernet-Port (LAN) und integriertes WLAN ins Feld.

USB- und Netzwerkfunktionen

Wird per USB ein externer Speicher angeschlossen, kann man zwei Dinge tun: Zum einen lassen sich Sendungen aufnehmen oder zwecks zeitversetztem Fernsehen zwischenspeichern, wobei man das Signal eines DVB-Sendewegs anschauen und gleichzeitig das eines anderen Tuners aufnehmen kann (USB Recording 3.0). Zum anderen wird die Multimedia-Wiedergabe vom USB-Speicher unterstützt. Alternativ kann man die kompatiblen Foto-, Video- und Audio-Dateien per LAN oder drahtlos per WLAN von einem Server im lokalen Netzwerk streamen. Ganz ohne Router geht es dank WLAN und Miracast auch, zumindest mit einem Android-Gerät. Steht die Verbindung zum Router, werden außerdem Apps für verschiedene Online-Dienste und ein Browser zum freien Surfen bereitgestellt. Zu den Mediatheken der TV-Sender gelangt man dank HbbTV aus dem laufenden Programm heraus, nämlich mit einem Druck auf die rote Taste der Fernbedienung.

Er soll besser klingen als üblich, obendrein hat Grundig neue Smart-TV-Funktionen eingeführt, etwa „SnapNStore“: Man soll Screenshots von TV-Szenen machen und die Bilder direkt bei Facebook posten können. Was der 3D-TV tatsächlich leistet, werden die ersten Tests zeigen.

Kundenmeinungen (7) zu Grundig 42 VLE 8570

7 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
3
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Grundig 42 VLE 8570

Bildformat 16:9
DVB-T vorhanden
Features
  • 1080p/24
  • 3D-Konvertierung
LCD vorhanden
Pay-TV vorhanden
Schnittstellen
  • USB
  • HDMI
Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 42"
Auflösung Full HD
3D vorhanden
Bildfrequenz 700 Hz
Empfang
DVB-T2-HD fehlt
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
WLAN vorhanden
HbbTV vorhanden
Internetbrowser vorhanden
Media-Streaming vorhanden
Wi-Fi Direct vorhanden
Miracast vorhanden
Smartphonesteuerung vorhanden
Anschlüsse
Anzahl HDMI 4
Audiorückkanal (ARC) vorhanden
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Extras
TV-Aufnahme vorhanden
Media-Player vorhanden
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A+

Weiterführende Informationen zum Thema Grundig 42VLE8570 BL / SL / WL können Sie direkt beim Hersteller unter grundig.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Medion Life P12234 (MD 21334)TCL-Digital L32B3303Grundig 49 VLE 8570SLPhilips 22PFK4000Philips 24PHK4000Philips 40PFK4100Philips 40PFK5300Philips 32PFK4100TCL L32B2803Thomson 55UA7706