GPD XD im Test

(Handheld-Konsole)

Ø Sehr gut (1,4)

Test (1)

Ø Teilnote 1,4

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Hand­held
Mehr Daten zum Produkt

Test zu GPD XD

    • SFT-Magazin

    • Ausgabe: 9/2016
    • Erschienen: 08/2016
    • Seiten: 2

    „sehr gut“ (1,4)

    „... Im Gegensatz zu anderen Handhelds ... muss man sich die Programme und Titel erst einzeln installieren und gegebenenfalls vorkonfigurieren ... Ist man gewillt, diese Arbeit auf sich zu nehmen, ist der GPD XD aber ein sehr potenter Handheld, insbesondere wenn man sich auf Retro-Titel beschränkt. Und im Gegensatz zu vielen anderen China-Produkten können auch Verarbeitung und Qualität der Hardware durchaus überzeugen.“  Mehr Details

zu GPD XD

  • Nvidia Shield TV Media Streaming Player (16 GB, inkl.

    NVIDIA SHIELD TV

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu GPD XD

Typ Handheld
Schnittstellen
  • HDMI
  • WLAN
  • Kartenleser (SD-Card)
  • Micro-USB

Weiterführende Informationen zum Thema GPD XD können Sie direkt beim Hersteller unter gpd.hk finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Klappkonsole

SFT-Magazin 9/2016 - Beachten Sie allerdings, dass Dosbox im Gegensatz zu den Konsolen emulatoren oftmals einiges an Konfiguration erfordert, bevor ein Spiel problemlos läuft, hier sind also Tüftler gefragt Somit brilliert der GPD XD vor allem als Retro-Handheld. Was Android-Titel angeht, dürfte die Mini-Konsole schnell überholt sein. Das liegt zum einen am arg angestaubten Betriebssystem Android 4, zum anderen an der Hardware mit dem angesprochenen Rockchip-Prozessor und dem 720p-Display. …weiterlesen

Spielspaß von Microsoft

Computer - Das Magazin für die Praxis 1/2017 - Allgemein fühlt sich die neue Xbox One deutlich besser verarbeitet und stabiler an. Auf den ersten Blick nicht zu sehen ist, dass sich die Konsole jetzt flexibler neben dem Flachbildfernseher platzieren lässt, weil sie per Standfuß auch hochkant in Betrieb genommen werden kann. Verschwunden ist das ziegelsteingroße externe Netzteil, das beim Vorgängermodell meist als Staubfänger irgendwo im Kabelsalat verschwunden ist. Das neue Gehäuse nimmt die Stromversorgung einfach mit auf. …weiterlesen