Kommunikator Produktbild

keine Endnote

Keine Tests

Keine Meinungen

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Kommunikator

Kein Handy-Netz? Unerheblich!

Outdoor-Freunde kennen das Problem zur Genüge: Sowie man einmal etwas abseits der bewohnten Gebiete unterwegs ist, wird es schwierig mit Kommunikation. Das Smartphone sucht dann verzweifelt nach einem Netz und wird weitgehend nutzlos – selbst kurze Notrufe sind mancherorts nicht absetzbar. Wer also auch auf der Piste den Kontakt mit Freunden und Bekannten halten möchte, braucht eine andere Lösung. Das Start-Up goTenna möchte mit seinem gleichnamigen Kommunikator genau diese Alternative bieten.

Funkt wie ein PMR-Funkgerät

Denn bei goTenna handelt es sich um einen kleinen Antennenstick, der nicht auf das Mobilfunknetz angewiesen ist, sondern im Grunde eher wie ein Funkgerät funktioniert – der Stick funkt also direkt an das Zielgerät, einen anderen goTenna. Dies erfolgt über Funkwellen auf der Frequenz zwischen 151 und 154 MHz. Damit man auf diese Weise Textnachrichten austauschen und seine GPS-Position mitteilen kann, muss man lediglich die goTenna-App herunterladen und diese zur Kommunikation verwenden.

Wird per Bluetooth ans Handy gekoppelt

Anschließend koppelt man noch den Antennenstick per Bluetooth mit dem Smartphone und schon werden die Nachrichten aus der App über den Stick versendet. Die Reichweite des goTenna ist hierbei erstaunlich hoch: Im freien Gelände beträgt sie etwa 8 bis 9 Kilometer, wenn man auf gleicher Höhe operiert. Funkt man von einer kleinen Anhöhe aus, nimmt die Reichweite drastisch zu – auf bis zu 70 Kilometer, wenn man auf einer Erhebung mit 100 Meter Höhe steht. Wer sich also klug im Gelände positioniert, kann mit dem goTenna durchaus bis in die Zivilisation funken – zumindest bei den gängigen Entfernungen hier in Mitteleuropa.

Haken: Es wird eine Gegenstelle benötigt

Einziger Haken: Die Empfangsstation muss auch einen goTenna besitzen, denn die Sticks kommunizieren nur untereinander. Und das schränkt den Nutzen dann schon wieder drastisch ein. So kann man zwar sicherlich bei Ausflügen ins Umland der eigenen Heimstadt mit Kumpels Kontakt halten, doch bei Urlauben in der Fremde ist goTenna völlig nutzlos. Sinnvoll könnte die Anschaffung aber für Reisegruppen sein, die durch die Fremde ziehen und untereinander Kontakt halten wollen – etwa beim Rucksacktourismus. Der GoTenna soll daher im Herbst 2014 für 150 US-Dollar als Paarversion auf den Markt kommen, so dass jeweils zwei Sticks im Paket enthalten sind.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • IK Multimedia IP-IKLIP-AV-IN Handy-Stativhalterung

    iKlip A / V ist die erste Halterung für professionelle Audio - und Video - Aufnahmen mit dem Smartphone. ,...

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Artwizz ScratchStopper (für iPhone 5/5S)Thumbs Up iRecorderTwelve South 12-1404 HiRise Desktop StandJoby Grip Tight MountCallstel Werkzeug-Set für iPhone 8-teiligSomikon Mikroskop-Adapter für iPhone 4/4S mit 50-facher VergrößerungPearl Alu-Staubschutz für iPhone 4/4S (HZ-1963)Callstel Stromfreier Soundverstärker "Baustein" für iPhone 3/4/4s/5/5sMotorola SkipXAiOX EverClear Panzerfolie