GeForce GTX 560 OC Produktbild
  • ohne Endnote

  • 0  Tests

    84  Meinungen

keine Tests
Testalarm
ohne Note
84 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Gra­fik­spei­cher: 1 GB
Spei­cher­typ: GDDR5
Küh­lung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Giga Byte GeForce GTX 560 OC

Es geht auch ohne Ti

Der Preiskampf im Grafikkarten-Mittelfeld tobt und die Hersteller versuchen mit allen möglichen Produktvarianten Marktanteile zu erlangen. Nachdem sich die GTX 560 Ti in etlichen OverClocked-Varianten bereits etablieren und durch gute Leistungen überzeugen konnte, wird jetzt die 560er „ohne Ti“ zu noch niedrigeren Kosten nachgeschoben. Gigabytes 560 OC kommt dann auf rund 160 Euro bei amazon und hat allerhand zu bieten.

Auch wenn das Ti-Kürzel fehlt und einige MHz an GPU-Takt zu vermissen sind, muss sich die kleine Schwester wahrlich nicht verstecken. Die Gesamt-Performance reicht auf jeden Fall für eine 1.080p-Darstellung und DirectX 11 während des Spielens – und genau das wollen ja die meisten Käufer einer GTX560. Wählt man die Full-HD Auflösung von 1.920 x 1.080 unter DX11 mit 4xAA, schafft die abgespeckte Version satte 41 Frames (Bilder pro Sekunde), was einer recht flüssigen Darstellung entspricht. Die teurere große Schwester 560 Ti ist dann auch nur rund zehn Prozent schneller – Beispiel Battlefield Bad Company 2: die 560er kommt auf 45 FPS und die Ti auf 54 FPS.

Neben einem Core-Takt von 820 MHz hat die Gigabyte GTX560OC noch 1024 MByte GDDR5-Speicher zu bieten und benötigt zwei 6-Pin-Stromversorgungen, um in Gang zu kommen. Die zwei Slots belegende 238 Millimeter lange Karte dürfte so ziemlich in jedem Gehäuse einen Platz finden. Shader Model 5.0 und 32x CSAA (Coverage Sampling Anti-Aliasing) im Vollbildmodus sind inzwischen eine Selbstverständlichkeit geworden. Insgesamt 336 Stream Prozessoren und ein Shader-Takt von 1.640 MHz sorgen für den flüssigen Bildaufbau bei einer maximalen Auflösung von 2.560 x 1.600 x 32Bit 60 Hz (Dual Link). Als Monitor-Anschlüsse stehen zwei DVI-I-Ports und ein Mini-HDMI zur Verfügung. Dank Nvidia 3d Vision Surround können so alle drei Monitore im 3D-Modus angesteuert werden.

Schaut man auf das Preis-Leistungsverhältnis, kommt man schnell zu dem Schluss, dass es sich lohnen kann die „kleine Schwester ohne Ti“ anzuschaffen. Man spielt zwar nicht in der Oberliga mit, muss aber auch nicht das Dreifache hinblättern und kommt trotzdem zum Spielspaß.

Kundenmeinungen (84) zu GigaByte GeForce GTX 560 OC

4,0 Sterne

84 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
49 (58%)
4 Sterne
11 (13%)
3 Sterne
11 (13%)
2 Sterne
4 (5%)
1 Stern
10 (12%)

4,0 Sterne

84 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Grafikkarten

Datenblatt zu GigaByte GeForce GTX 560 OC

Abmessungen / B x T x H 111 mm x 40 mm x 238 mm
DirectX-Unterstützung 11
Grafikchipsatz NVIDIA GeForce GTX 560
Pixel-Shader-Version 5
Shader-Geschwindigkeit 1640 MHz
Unified Shader 336
Klassifizierung
Typ PCI Express 2.0
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 1 GB
Speicheranbindung 256 Bit
Speichertyp GDDR5
Chipsatz
Basistakt 820 MHz
Stromverbrauch
Empfohlenes Netzteil 450 W
Bauform & Kühlung
Kühlung Aktiv
Multi-GPU-Technik SLI

Weiterführende Informationen zum Thema GigaByte GTX560 OverClocked können Sie direkt beim Hersteller unter gigabyte.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: