GigaByte GeForce GTX 1050 G1 Gaming 2G Test

(Nvidia Grafikkarte)
  • ohne Endnote
  • 1 Test
616 Meinungen
Produktdaten:
Grafikspeicher: 2048 MB
Speichertyp: GDDR5
Boost-Takt: 1531 MHz
Bauform: 2 Slots
Kühlung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Test zu GigaByte GeForce GTX 1050 G1 Gaming 2G

    • Hardwareluxx.de

    • Erschienen: 12/2016
    • 2 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... So richtig voll ausspielen kann die GPU ihre Stärken nicht, da der Speicher ein klares Limit darstellt. Anders als EVGA bestückt Gigabyte seine Karte mit einem zusätzlichen Stromanschluss. Dies sorgt wohl letztendlich auch dafür, dass die Karte einen etwas höheren Boost-Takt erreicht. ... Die Gigabyte GeForce GTX 1050 G1 Gaming 2G ist ein sehr ausgewogenes Modell. ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Giga Byte GeForce GTX 1050 G1 Gaming 2G

  • GIGABYTE GeForce GTX 1050 G1 Gaming 2GB GDDR5 3xHDMI 1xDP 1xDVI Express 3.0

    Gigabyte GTX1050 N1050G1 Gaming 2048MB, PCI - E, DVI, 3xHDMI, DP

Kundenmeinungen (616) zu GigaByte GeForce GTX 1050 G1 Gaming 2G

616 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
437
4 Sterne
74
3 Sterne
43
2 Sterne
25
1 Stern
37
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu GigaByte GeForce GTX 1050 G1 Gaming 2G

Klassifizierung
Serie Nvidia Nvidia GTX 1050
Typ PCI-Express 3.0
DirectX-Unterstützung 12
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 2048 MB
Speicheranbindung 128 Bit
Speichertyp GDDR5
Speichertakt 7008 MHz
Chipsatz
Basistakt 1417 MHz
Boost-Takt 1531 MHz
Stromverbrauch
Empfohlenes Netzteil 300 W
Bauform & Kühlung
Schnittstellen DVI, 3x HDMI 2.0b, DisplayPort 1.4
Bauform 2 Slots
Kühlung Aktiv
Abmessungen / B x T x H 21,9 x 11,8 cm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: GV-N1050G1 GAMING-2GD

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Preiswert, vielseitig und gut? MAC LIFE 12/2005 - In einem zweiten Test bauen wir die Radeon 9600 in einen Power Mac G5 Single 1,8 GHz, der von Haus aus mit einer NVIDIA GeForce 5200 Ultra ausgestattet ist. Als Messinstrument nutzen wir das Spiel Unreal Tournament 2004. Testergebnisse Auf dem Power Mac G4 ändert sich wenig: Sowohl mit der ATI Radeon 9000 Pro als auch mit der 9600 Pro messen wir in Unreal bei einer Auflösung von 1280 x 1024 Bildpunkten und maximalen Grafikeinstellungen durchschnittlich 20 Bilder pro Sekunde (BpS). …weiterlesen