• Sehr gut 1,2
  • 2 Tests
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,2)
2 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Grafikspeicher: 11264 MB
Speichertyp: GDDR6
Boost-Takt: 1770 MHz
Bauform: 2 Slots
Kühlung: Was­ser­küh­lung
Mehr Daten zum Produkt
Ähnliche Produkte im Vergleich

GigaByte Aorus GeForce RTX 2080 Ti Xtreme Waterforce 11GB GDDR6 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juli 2020
    • Details zum Test

    Endnote ab 08.08.20 verfügbar

    Pro: hervorragende Performance; gute Wasserkühlung, moderate Geräuschentwicklung; insgesamt überzeugende Ausstattung.
    Contra: hoher Kaufpreis; hoher Stromverbrauch. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: April 2020
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,2)

    Stärken: ausgezeichnete Leistung; integrierte Wasserkühlung; hohe 4K-Performance; auch für VR geeignet.
    Schwächen: sehr hoher Preis und Energieverbrauch. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu GigaByte Aorus GeForce RTX 2080 Ti Xtreme Waterforce 11GB GDDR6

  • Gigabyte AORUS GeForce Rtx 2080 Ti Xtreme Waterforce W-11GC

    Energieeffizienzklasse A, Angetrieben durch GeForce RTX 2080 Ti Integriert mit 11 GB GDDR6 352 - Bit - ,...

  • Gigabyte Aorus GeForce RTX 2080 Ti Xtreme Waterforce 11G, 11264 MB GDDR6

    (Art # GCGB - 232)

  • Gigabyte Aorus GeForce RTX 2080 Ti Xtreme Waterforce - 11GB

    Waterforce all - in - one cooling system

  • Gigabyte Aorus GeForce RTX 2080 Ti Xtreme Waterforce (11GB)

    (Art # 10326238)

  • GIGABYTE GeForce RTX 2080 Ti AORUS Waterforce Xtreme - 11GB GDDR6 - Grafikkarte

    (Art # 2683272)

  • Gigabyte AORUS GeForce Rtx 2080 Ti Xtreme Waterforce W-11GC

    Energieeffizienzklasse A, Angetrieben durch GeForce RTX 2080 Ti Integriert mit 11 GB GDDR6 352 - Bit - ,...

  • Gigabyte AORUS GeForce Rtx 2080 Ti Xtreme Waterforce W-11GC

    Energieeffizienzklasse A, Angetrieben durch GeForce RTX 2080 Ti Integriert mit 11 GB GDDR6 352 - Bit - ,...

Ähnliche Produkte im Vergleich

GigaByte Aorus GeForce RTX 2080 Ti Xtreme Waterforce 11GB GDDR6
Dieses Produkt
Aorus GeForce RTX 2080 Ti Xtreme Waterforce 11GB GDDR6
  • Sehr gut 1,2
von 5
(0)
von 5
(0)
4,8 von 5
(693)
3,6 von 5
(6)
4,5 von 5
(92)
3,8 von 5
(138)
Leistung
Speicher
Grafikspeicher
Grafikspeicher
11264 MB
6291456 MB
6144 MB
8192 MB
6144 MB
8192 MB
Speichertyp
Speichertyp
GDDR6
GDDR6
GDDR6
GDDR6
GDDR6
GDDR6
Chipsatz
Boost-Takt
Boost-Takt
1770 MHz
1830 MHz
1830 MHz
1875 MHz
1830 MHz
1795 MHz
Stromverbrauch
Max. Stromverbrauch / TDP
Max. Stromverbrauch / TDP
k.A.
k.A.
120 W
250 W
k.A.
k.A.
Bauform & Kühlung
Bauform
Bauform
2 Slots
2 Slots
2 Slots
3 Slots
2 Slots
3 Slots
Kühlung
Kühlung
Wasserkühlung
Aktiv
Aktiv
Aktiv
Aktiv
Aktiv
Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen

Einschätzung unserer Autoren

Giga Byte Aorus GeForce RTX 2080 Ti Xtreme Waterforce 11GB GDDR6

Flagg­schiff mit Nitro-​Boost

Stärken

  1. exzellente Spieleleistung, selbst in 4K
  2. integrierte Wasserkühlung
  3. hoher Boost-Takt

Schwächen

  1. teuer
  2. hoher Energiebedarf

Wenn Sie nicht mehr länger auf die nächste Nvidia-Grafikkarten-Generation warten möchten und es Ihnen nach der absolut maximal möglichen Performance gelüstet, dürfte Gigabytes Xtreme Waterforce die Karte der Wahl sein. Sie kommt mit einem Wasserkühler statt den üblichen Lüftern, was dem Hersteller mehr Freiraum bei der Takt-Tüftelei gibt. Das Resultat ist ein ziemlich stark angehobener Boost-Takt, der nochmal ca. 10 % Mehrleistung im Vergleich zu herkömmlichen RTX 2080 Ti herauskitzeln dürfte. Am generellen Performanceniveau ändert das wenig: Wie gehabt ist die RTX 2080 Ti derzeit eine der besten Karten für 4K-Gaming. In aktuellen Spielen sind selbst bei sehr hohen Auflösungen gute Bildraten ohne Weiteres möglich. Der Kandidat für die Leistungskrone lässt sich allerdings fürstlich bezahlen. Rund 1.400 Euro wandern über den Ladentisch.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu GigaByte Aorus GeForce RTX 2080 Ti Xtreme Waterforce 11GB GDDR6

Klassifizierung
Serie Nvidia Nvidia RTX 2080 Ti
Typ PCI-Express 3.0
DirectX-Unterstützung 12
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 11264 MB
Speicheranbindung 352 Bit
Speichertyp GDDR6
Chipsatz
Boost-Takt 1770 MHz
Stromverbrauch
Empfohlenes Netzteil 750 W
Stromanschluss 2x 8-Pin
Bauform & Kühlung
Schnittstellen 3x HDMI 2.0b, 3x DisplayPort 1.4a, 1x USB-C mit DisplayPort 1.4a
Bauform 2 Slots
Kühlung Wasserkühlung
Abmessungen / B x T x H 29 x 13,11 x 4,04 cm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: GV-N208TAORUSX W-11GC

Weiterführende Informationen zum Thema Giga Byte Aorus GeForce RTX 2080 Ti Xtreme Waterforce 11GB GDDR6 können Sie direkt beim Hersteller unter gigabyte.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Preisknüller von AMD

PC Games Hardware 12/2013 - Referenz- vs. Partnerdesign Angesichts der marginalen Änderungen verwundert es nicht, dass AMDs Partner bereits Start der Radeon-R-Reihe Eigendesigns marktreif hatten. Einige davon basieren auf bewährten HD-7000-Designs, andere stellen Neuentwicklungen dar. Wir widmen den AMD-Kühldesigns auf 270X- und 280X-Basis daher keine weitere Aufmerksamkeit und starten direkt mit den zahlreichen Partnerkarten, die teilweise stark übertaktet um Ihre Gunst buhlen. …weiterlesen

ATTs & NV Inspector

PC Games Hardware 6/2011 - Weder AMDs Catalyst Control Center noch Nvidias Systemsteuerung bieten Ihnen alle Optionen Ihrer Grafikkarte - vor allem Geforce-Besitzern stehen mit Dritthersteller-Programmen sehr viele interessante Möglichkeiten offen. Auf den kommenden Seiten stellen wir Ihnen einige Tools vor und erläutern anhand der beliebten Alleskönner Ati Tray Tools für Radeons und dem Nvidia Inspector für Geforces, wie Sie Ihren Pixelbeschleuniger ausreizen. Bis zur Treiberoberfläche und noch viel weiter! …weiterlesen

Gaming-Grafikkarten

PC Games Hardware 3/2016 - Obwohl auch die Lüfter und deren Ansteuerung unterschiedlich sind, erzeugen beide ähnliche Werte hinsichtlich Temperatur und Lautheit: Die Steuerung lässt kaum mehr als 60 °C Kerntemperatur zu und treibt die Lüfter auf bis zu 2.500 respektive 2.700 U/Min, was in lauten 3,9 (XFX) und 4,1 Sone (HIS) resultiert. Auch bei der Leistungsaufnahme gelingt den Karten fast eine Punktlandung aufeinander, rund 190 Watt sind beim Spielen maximal zu verzeichnen. …weiterlesen