keine Endnote

Keine Tests

Keine Meinungen

Produktdaten:
Funkgesteuert: Ja
Austauschbare Batterie: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

664335G

Teurer Funkmelder ohne Funk...

Beim beliebten Online-Shopping-Portal Otto.de wird derzeit unter dem Markennamen GEV ein Rauchmelder angeboten, der als zuverlässiger Funkmelder für 30 Euro beworben wird. Ausdrücklich wird in der Artikelbeschreibung zum GEV 664335G Rauchmelder darauf hingewiesen, dass eine Vernetzung per Funk oder Kabel möglich sei. Dadurch wird im Brandfall nicht nur der lokale Rauchmelder ausgelöst, sondern das gesamte an ihn gekoppelte Netzwerk, was die Warnwirkung spürbar erhöht.

Das Funkmodul muss extra erworben werden

Der Haken daran: Es handelt sich in der zumindest bei Otto.de verkauften Version gar nicht um einen echten Funkmelder, sondern um einen für die Funkvernetzung vorbereiteten. Das heißt im Klartext: Wer nicht das Funkmodul extra käuflich erwirbt, hat einen stinknormalen Rauchmelder vor sich, der mitnichten in ein Netzwerk integriert werden kann. Dies berichten zumindest mehrere Nutzer, die sich in dieser Hinsicht getäuscht sehen – auch wenn der Rauchmelder ansonsten eine gute Figur mache.

Trotz hohem Preis keine Longlife-Batterie

Fehlalarme oder andere lästige Kinderkrankheiten scheint es somit zum GEV-Rauchmelder nicht zu berichten geben. Das ist immerhin ein Pluspunkt. Indes gesellt sich zu dem zweifelhaften Werbetext noch ein weiterer Haken: Obwohl der Preis immerhin einen Longlife-Melder mit 10 Jahre haltender Lithium-Ionen-Batterie impliziert, ist dem mitnichten so. Es kommt eine ganz normale 9-Volt-Batterie zum Einsatz, die nach spätestens drei Jahren wieder ausgetauscht werden muss. In dieser Hinsicht unterscheidet sich der Rauchmelder also nicht von den 5-Euro-Modellen vom Discounter.

Aufpreis im Grunde nur für die Möglichkeit, aufrüsten zu können

De facto zahlt der Kunde hier also satte 30 Euro allein für die hypothetische Möglichkeit, den Rauchmelder per Funk nutzen zu können – sofern er erneut Geld für das Funkmodul ausgibt. Das Ganze ist also kein sonderlich gutes Geschäft, zumal der Melder ansonsten keine bemerkenswerten Eigenschaften besitzt. Denn einen Testknopf für die Rauchkammer und ein Stahlgitter als Insektenschutz bieten auch schon Melder in der Preisklasse rund um 10 bis 15 Euro. Hier wird also viel Geld für schlichte Technik verlangt.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • GEV Rauchwarnmelder FMR 4320 - 2er Set

    GEV Rauchwarnmelder FMR 4320 - 2er Set Stiftung Warentest Rauchmeldertest Ausgabe 1 / 2016: Note 2, 9 Entspricht der DIN ,...

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu GEV 664335G

Netzwerk
Funkgesteuert vorhanden
Stromversorgung
Austauschbare Batterie vorhanden
Fest integrierte Batterie fehlt
Netzbetrieb fehlt
Ausstattung
Langzeitbatterie fehlt
Warnung bei niedrigem Batteriestand fehlt
App-Steuerung fehlt
Thermosensor fehlt
Stummschaltung fehlt
Testschalter vorhanden
Optische Raucherkennung vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Siemens SD9LStabo 51110Cordes 1027Jucon Funkrauchmelder 5er-SetHama SD-131HSBrennenstuhl BR 1211 interlinkBrennenstuhl BR 8221Vivanco Fotoelektrischer RauchmelderProfitec KD 101 LAFlamingo Rauchmelder FA20