Gut (1,6)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 15,6"
Dis­pla­yauf­lö­sung: 1600 x 900 (HD+ / WSXGA)
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Celsius H710

  • Celsius H710 (H7100WXE11DE) Celsius H710 (H7100WXE11DE)
  • Celsius H710 (WXP11DE) Celsius H710 (WXP11DE)

Fujitsu Celsius H710 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: August 2011
    • Details zum Test

    „gut“ (86%)

    Getestet wurde: Celsius H710 (WXP11DE)

    „Die Workstation Celsius H710 von Fujitsu hat einen sehr soliden Eindruck hinterlassen. Mit dem Hardware-Gespann aus Intel Core i7 2820QM und Nvidia Quadro 1000M hat Fujitsu eine gute Wahl getroffen Auch die Verwendung eines schnellen Solid State Drive (SSD) gibt dem System die notwendige und spürbare Schreib-/Lese-Performance. Die Optik des Celsius H710 (Modell WXP11DE) ist gewöhnungsbedürftig, denn die Farbwahl kommt stellenweise sehr altbacken rüber. ...“

Testalarm zu Fujitsu Celsius H710

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Fujitsu Lifebook A3510 15" Full HD i5-1035G1 16GB/512GB SSD DVD Win10 Pro
  • Alcatel Plus 10 25,65 cm (10,1 Zoll) Windows 10 Tablet LTE 32 GB weiß NEU OVP

Einschätzung unserer Autoren

Celsius H710 (H7100WXE11DE)

Mobile Work­sta­tion mit guter Gra­fik­karte

Der japanische Technologiekonzern Fujitsu hat seit Anfang Juni 2011 eine neue Workstation namens Celsius H710 im Handel, die sich in erster Linie an Geschäftskunden richten soll. Die vorliegende Variante punktet mit leistungsfähiger Intel-Hardware und ist zudem mit einer professionellen Grafikkarte ausgestattet.

In dem 15,6 Zoll großen Notebook steckt eine Nvidia Quadro 1000M, die auf einen separaten, mit zwei GByte bestückten Videospeicher zugreifen kann. Glaubt man den Angaben der Entwickler, soll die Grafikkarte dank spezieller Treiber vor allem bei professionellen Anwendungen (CAD, DDC, Visualisierung) überzeugen. Für die nötige Power sorgt mit dem Core i5-2540M ein schneller High-End-Prozessor, der im Turbo Boost mit bis zu 3,1 GHz rechnet. Die CPU verfügt über zwei Kerne und kann dank HyperThreading vier Aufgaben gleichzeitig bewältigen. Der Arbeitsspeicher ist mit vier GByte RAM ebenfalls gut aufgestellt, außerdem steht auf der 500 GByte großen Festplatte genug Platz zur täglichen Datensicherung bereit.

Anwender, die unterwegs arbeiten möchten, dürfen sich zusätzlich über ein Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung und blendfreier Oberfläche freuen. Die Auflösung liegt laut Datenblatt bei 1.600 x 900 Bildpunkten, zudem werden Multimedia-Anwendungen im typischen 16:9-Format dargestellt. Über einen Display-Port lässt sich der 15-Zöller bei Bedarf an einen leistungsstarken Großbildschirm anschließen, außerdem sind eine VGA-Buchse, drei USB 2.0-Ports sowie ein multipler Kartenleser mit an Bord. Schnelle Datentransfers lassen sich via USB 3.0 und eSATA realisieren. Abgerundet wird das Paket von den großzügigen Netzwerkoptionen (WLAN, UMTS, Bluetooth), einem DVD-Brenner, einem zeitgemäßen Fingerabdruckleser und drei Jahre Collect & Return-Service.

Das Fujitsu Celsius H710 verspricht eine starke Anwendungsleistung und stellt alle Anschlüsse bereit, die man von einem modernen Notebook erwartet. Bei diversen Internethändlern wird das Modell bereits angeboten. Kostenpunkt: rund 1.400 Euro.

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu Fujitsu Celsius H710

Bit (Betriebssystem) 64 Bit
Hybrid-Festplatte fehlt
UMTS fehlt
Display
Displaytyp Matt
Displayauflösung 1600 x 900 (HD+ / WSXGA)
Hardwarekomponenten
Prozessor
Basistakt 3,1 GHz
Grafik
Grafikchipsatz Nvidia Quadro 1000M
Speicher
SSD vorhanden
Konnektivität
WLAN fehlt
Mobiles Internet fehlt
Bluetooth vorhanden
NFC fehlt
Ausstattung
Betriebssystem Windows 7
Optisches Laufwerk DVD-Brenner

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: