FinePix JX220 Produktbild
  • ohne Endnote
  • 1 Test
0 Meinungen Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Kom­pakt­ka­mera
Auf­lö­sung: 12,2 MP
Mehr Daten zum Produkt

Fujifilm FinePix JX220 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Januar 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Einfache Kamera für gute Bilder und Panoramaaufnahmen. Beim Monitor und bei Nahaufnahmen überzeugt sie nicht. Für 90 Euro günstig, jedoch kein Schnäppchen.“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Fujifilm X100V, silber

Einschätzung unserer Autoren

Fujifilm Fine-Pix JX 220

Dis­coun­ter-​Vari­ante der Fine­Pix JX200

Unter dem leicht veränderten Produktnamen FinePix JX220 präsentiert Fuji eine Kompaktkamera für die Verkaufsregale von Discountern, die Foto-Einsteiger vielleicht schon seit Frühjahr 2010 unter der Bezeichnung FinePix JX200 kennen. In Sachen Ausstattung gibt es nämlich zwischen den beiden Kameras keine Unterschiede.

Mit einem Preis von etwa 90 Euro wird die FinePix JX220 jedoch zur Zeit bei Lidl um fast 25 Euro günstiger als das Originalmodell (Fuji FinePix JX200, 115 Euro bei Amazon) angeboten und ist daher wahrscheinlich für Weihnachtsschnäppchen-Jäger sehr interessant.

Für eine Low-Budget-Kamera bietet die 115 Gramm leichte FinePix JX220 eine durchaus solide technische Ausstattung inklusive einer 5-fach optischen Vergrößerungsmöglichkeit und eines 28-Millimeter-Weitwinkelobjektivs. Leider ist die Optik mit F3,6-5,9 nicht besonders lichtstark. 12-Megapixel-Fotos und HD-Videoaufnahmen sollten jedoch aller Wahrscheinlichkeit nach unter günstigen Lichtverhältnissen den Benutzer nicht enttäuschen.

Amateur-Fotografen, die keine Lust auf komplizierte manuelle Einstellungen haben und die Kamera meistens für spontane Schnappschüsse einsetzen wollen, sind mit der FinePix JX220 ebenfalls gut bedient. Die wichtigsten Einstellungen wie etwa die für die Belichtung beziehungsweise Blende werden vollautomatisch vorgenommen, wobei dem Benutzer mehrere Szenenmodi zur Auswahl stehen. Im Unterschied zu den meisten Kompaktkameras in der Preisklasse unter 100 Euro besitzt das Fuji-Modell außerdem einen Panorama-Modus und arbeitet mit einem 1/2,3 Zoll großen CCD-Sensor mit einer ziemlich hohen Lichtempfindlichkeit von ISO 3.200.

Ob die Discount-Kamera auch in der Praxis überzeugende Foto- und Videoaufnahmen produzieren kann, die denen der Fuji FinePix JX200 in puncto Abbildungsqualität in nichts nachstehen, muss zwar noch in Tests überprüft werden. Das Datenblatt der JX220 spricht jedoch dafür, dass Foto-Einsteiger mit einem kleinen Geldbeutel die 90-Euro-Kamera unbedingt einmal ausprobieren sollten.

Aus unserem Magazin:

Datenblatt zu Fujifilm FinePix JX220

Typ Kompaktkamera
Bildsensor CCD
Features Lächelerkennung
Sensor
Auflösung 12,2 MP
Ausstattung
Gesichtserkennung vorhanden
Szenenerkennung vorhanden
Display & Sucher
Displaygröße 2,7"
Filter & Modi
Panorama-Modus vorhanden
Video
Videoauflösung (Max.) HD

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Rollei Compactline 55Aldi Süd TravelerIS 12Samsung WB700Kodak Easyshare MaxOlympus XZ-1Olympus SP-610UZOlympus TG-310Panasonic Lumix DMC-FS18Panasonic Lumix DMC-FS16Panasonic Lumix DMC-FS35