Gut (1,8)
6 Tests
Gut (1,6)
19 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Betriebs­sys­tem: Win 7, Win XP, Win Vista
Free­ware: Nein
Typ: Nach­be­ar­bei­tung
Mehr Daten zum Produkt

Franzis pixxsel CutOut 4.0 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: März 2013
    • Details zum Test

    „gut“

    Preis/Leistung: „gut“

    „Plus: Freistellen feinster Details möglich, als Photoshop-Plugin einsetzbar.
    Minus: Leider ziemlich frickelig.“

    • Erschienen: Februar 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Objekte vor unifarbenem Hintergrund lassen sich mit Cutout schnell und sauber freistellen. Für kompliziertere Freistellungen ... braucht man auf jeden Fall viel Übung und Geduld, um zu brauchbaren Ergebnissen zu kommen. Photoshop bietet sicher bessere Möglichkeiten zur Freistellung, dafür ist Cutout erheblich günstiger. ...“

    • Erschienen: Dezember 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Die Freistellung von feinen Details auf einem komplexen Hintergrund funktioniert an und für sich gut, bedarf jedoch einiger Nachbesserungen, die seitens des Herstellers jedoch in die Software implementiert wurden. Die Möglichkeit vielschichtiger Composings bietet die Software eindeutig nicht. ...“

    • Erschienen: Oktober 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    • Erschienen: März 2013
    • Details zum Test

    „gut“ (1,6)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Durch die angebotenen Werkzeuge wird das Freistellen zum Kinderspiel. Besonders kritische Aufgaben, wie das Freistellen von Haaren, meistert das Programm hervorragend.“

    • Erschienen: Januar 2013
    • Details zum Test

    „gelungen“ (8,5 von 10 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“, „Kauftipp“

    „Das neue CutOut 4.0 bietet Funktionen, die man oft nur bei sehr teurer, professioneller Bildbearbeitung bekommt. Es arbeitet einwandfrei, man kann Personen oder Objekte simpel vom Hintergrund trennen und in neuen Bildern verarbeiten. Ein wenig Zeit für die Einarbeitung ist natürlich nötig – doch wenn man erst alle Funktionen erkannt hat, ist auch Einsteigern das Freistellen von schwierigen Motiven in kurzer Zeitdauer möglich. Die vielfältigen Bildbearbeitungsfunktionen, Filter und Effekte überzeugen uns ...“

zu Franzis pixxsel CutOut 4.0

  • Franzis CutOut 4.0, Win, Deutsch (70300-0)
  • CutOut 4.0
  • Franzis CutOut 4.0
  • Franzis CutOut 4.0
  • CutOut 4.0
  • Franzis CutOut 4.0 (cd-rom)
  • CutOut 4.0
  • CutOut 4.0

Kundenmeinungen (19) zu Franzis pixxsel CutOut 4.0

4,4 Sterne

19 Meinungen (1 ohne Wertung) in 3 Quellen

5 Sterne
9 (47%)
4 Sterne
5 (26%)
3 Sterne
3 (16%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
3 (16%)

3,8 Sterne

18 Meinungen bei Amazon.de lesen

5,0 Sterne

1 Meinung bei billiger.de lesen

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Ausgezeichnetes Programm

    von Jan Lasota
    • Vorteile: einfach zu installieren, freundlicher Kundenservice
    • Geeignet für: jedermann
    • Ich bin: Bildungsbewusst

    In CatOut4.0 ist insbesondere das Freistellen von Bildern einfach und schnell zu machen. Das Bild oder Motiv wird aus seinem Hintergrund herausgeschnitten und in einen neuen Hintergrund gesetzt. Ein weiteres Bild oder Motiv kann nach dessen Herausschneiden in den Hintergrund mit dem ersten Bild gesetzt werden, u.s.w. Ich empfehle das Verfahren "Innen/Außenrand Matting".
    Ich empfehle das kostenlose Herunterladen der Version CutOut5 bei CHIP mit der 30-tägigen Testdauer, da dort eine 132-seitige ausführliche Benutzeranleitung einzusehen ist. Bei CatOut4 war diese nicht so ausführlich.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Franzis pixxsel CutOut 4.0

Betriebssystem
  • Win Vista
  • Win XP
  • Win 7
Freeware fehlt
Typ Nachbearbeitung

Weiterführende Informationen zum Thema Franzis´ Verlag GmbH pixxsel CutOut 4.0 können Sie direkt beim Hersteller unter franzis.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

CutOut 4.0

Der Bildbearbeiter - Mit der neuen Software CutOut 4.0 aus dem Hause Franzis sollen feinste Details und transparente Objekte im Handumdrehen freigestellt werden können – das verspricht zumindest der Hersteller. Doch lohnt sich das Programm tatsächlich?Im Check war eine Bildbearbeitungssoftware, welche jedoch nicht mit einer Endnote versehen wurde. …weiterlesen

... mal die Schere ansetzen

d-pixx - Wer mehrere Bilder zu einem vereinen möchte, kommt ums Freistellen und um transparente Hintergründe oft nicht herum. Die Software Cutout verspricht hier bequemes und schnelles Arbeiten.Es wurde ein Programm zur Bildbearbeitung näher untersucht, welches jedoch keine Endnote erhielt. …weiterlesen

Mehr Qualität für Ihre Bilder

Macwelt - Dieselben Sof twaremodule sind auch im Bundle erhältlich. Wer nur die Kompatibilität mit Aperture oder mit Lightroom benötigt, zahlt für die oben genannte Sammlung aller Plug-ins, beispielsweise die Nik Software Complete Collection Aperture Edition, nur noch 300 Euro. Für Anwender, die sowohl mit Apple Aperture als auch mit Adobe P h oto s h o p u n d / o d e r L i g h t r o o m arbeiten, bietet der Hersteller ein Bundle namens Nik Software Complete Collection für 600 Euro. …weiterlesen

One Click Wipe

PC-WELT - Ein Klick genügt, um das jeweilige Problem anzugehen. Die angebotenen Optimierungen sind gut gewählt: Unterbelich- tungen, flaue Farben, rote Augen, perspektivische Verzerrungen oder durch Linsenfehler gekrümmte Linien lassen sich ebenso bereinigen wie Nebel, Bildrauschen und Farbsäume. Eine „Digital Beauty“-Funktion ließ auf unseren Testbildern Hautunreinheiten fast vollständig verschwinden. …weiterlesen

Bildgefummel

PC NEWS - Zugegeben: Bilder freistellen ist eine recht undankbare Aufgabe und nicht immer entsprechen die Ergebnisse den Vorstellungen des Anwenders. Dieses Tool von Franzis verspricht verzweifelten Grafikern Erleichterung. ...Im Check war ein Bildbearbeitungsprogramm. Das Urteil: „gut“. …weiterlesen

Freistellen für Heimanwender

Foto Praxis - Franzis legt nach und bietet mit CutOut 4.0 eine Software an, die das einfache Freistellen von Bereichen in einem Motiv ermöglicht. Ohne seine bekannten Stärken zu vernachlässigen, wurde das Programmpaket durch eine Reihe interessanter Bearbeitungsfunktionen abgerundet und mit einer überarbeiteten Bedienoberfläche versehen.Eine Bildfreistellungssoftware wurde untersucht. Sie wurde für „gut“ befunden. Getestete Kriterien waren Funktionalität, Bedienung und Performance. …weiterlesen

Rohkost

COLOR FOTO - Auf den Start des Programms müssen Anwender auf dem Testsystem sogar eine halbe Minute warten. Open Source RawTherapee 4.1 RawTherapee ist einer der ersten RAW-Konverter-Bildverwalter aus der Open-Source-Szene für Linux. Das kostenlose Programm ist allerdings auch für Windows und Mac erhältlich. Die wichtigste Neuerung: Es ist wieder eine als "stable" gekennzeichnete Version - sie ist also für den produktiven Einsatz geeignet. …weiterlesen

Software-Tipps

com! professional - Nummerieren Sie dazu die Absätze in der gewünschten Reihenfolge, indem Sie einfach die entsprechende Zahl voranstellen, also 1., 2., 3. und so weiter. Markieren Sie dann den Text oder den zu sortierenden Bereich und wählen Sie "Extras, Sortieren ". Klicken Sie jetzt einfach auf "OK" - die Absätze werden in der neuen Reihenfolge angeordnet. PHOTOSHOP AB VERSION CS3 Effekte kopieren Ebeneneffekte wie Schatten, Glanz oder Konturen lassen sich in Photoshop schnell auf andere Ebenen übertragen. …weiterlesen

Adobes digitale Dunkelkammer

MAC LIFE - Die Dateiorganisation wurde stark aufgebohrt. Die Aufnahmen können jetzt mit „Tags“ versehen und sortiert werden. Die wenigen Schieberegler und vielen Autofunktionen erleichtern den Einstieg in Photoshop Lightroom und die RAW-Bearbeitung erheblich. Für Profis geht es per Mausklick in die Tiefen der Bildverarbeitung mit zahlreichen Aufklappmenüs. Diese Funktionen sind übersichtlich angeordnet und meist selbsterklärend. …weiterlesen

Franzis CutOut 4.0 im dkamera.de-Test

dkamera.de - Ein Bildbearbeitungsprogramm wurde getestet, blieb aber ohne Endnote. …weiterlesen