Fabola Yachts Campus 7.4 im Test

(Segelboot)
  • ohne Endnote
  • 2 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
CE-Kategorie: C
Länge (LüA): 7,45 m
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Fabola Yachts Campus 7.4

    • segeln

    • Ausgabe: 9/2013
    • Erschienen: 08/2013
    • Seiten: 3

    ohne Endnote

    „... Dank des flachen Unterwasserschiffes sind wir flott unterwegs. ... Da der lange Bugbeschlag zum Standard gehört, ist die Campus für lange Raumwindgänge unter Gennaker prädestiniert. Wir haben keinen an Bord, aber dennoch unseren Spaß, segeln ein paar Halsen und gehen wieder höher an den Wind. Der offene Bugkorb zeigt sich von unserem Kurswechsel weniger begeistert und hält das Vorsegel außenbords. ...“  Mehr Details

    • Segler Zeitung

    • Ausgabe: 9/2013
    • Erschienen: 08/2013

    ohne Endnote

    „... Die Segeleigenschaften sind ausgesprochen gut, und mit einer Breite von 2,54 Metern ist sie so gerade eben noch trailerbar. Die sprichwörtliche skandinavische Qualität ist an Bord der Campus zwar leicht im Rückstand, aber das Innenraumkonzept ist durchdacht und innovativ und lässt über kleine Dinge hinwegsehen. ... Das Sandwich-Deck mit Schaumkern war viel zu dünn gefertigt und gab spür- und sichtbar nach. ...“  Mehr Details

Datenblatt zu Fabola Yachts Campus 7.4

CE-Kategorie C
Länge (LüA) 7,45 m
Gewicht 1000 kg
Breite 2,54 m
Leistung 6 PS

Weiterführende Informationen zum Thema Fabola Yachts Campus 7.4 können Sie direkt beim Hersteller unter bavariasverige.se finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Campus 7.4: Schwedin aus Estland

segeln 9/2013 - Ansonsten sind die knapp elf Quadratmeter Vorsegel bei weniger Wind ohne Winsch noch zu beherrschen. Nach einigen schnellen Kreuzschlägen bringen wir die Campus auf einen Raumwindkurs und rauschen regelrecht die zuvor aufgekreuzte Strecke zurück. Dank des flachen Unterwasserschiffes sind wir flott unterwegs. Optional kann die Campus sowohl mit einem Gennaker als auch mit einem Spinnaker ausgerüstet werden. …weiterlesen

Campus 7.4: Schwedin aus Estland

Segler Zeitung 9/2013 - An dem Schiff hat sich der schwedische Konstrukteur Bernt Lindquist kreativ ausgetobt und schuf ein fahrtentaugliches Boot.Im Praxistest befand sich ein Regattaboot. Es wurde keine Endnote vergeben. …weiterlesen