ohne Note
1 Test
ohne Note
31 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Intern
Schnitt­stel­len: PCI-​Express
Anschlüsse: Kopf­hö­rer, S/PDIF, Mikro­fon
Ton­for­mate: Dolby 5.1
Mehr Daten zum Produkt

EVGA NU Audio im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juni 2019
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Excellent Hardware“

    Pro: hervorragende Verarbeitung; überzeugende Ausstattung; saubere Soundqualität; gut gelöste Software.
    Contra: höherer Kaufpreis; leicht metallisch klingende Hochtöne. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu EVGA NU Audio

  • EVGA NU Audio 5.1 Soundkarte, PCI-E x1
  • EVGA NU Audio 5.1 Soundkarte, PCI-E x1

Kundenmeinungen (31) zu EVGA NU Audio

4,2 Sterne

31 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
20 (65%)
4 Sterne
4 (13%)
3 Sterne
5 (16%)
2 Sterne
1 (3%)
1 Stern
2 (6%)

4,2 Sterne

31 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

NU Audio

High-​End-​Sound­karte ohne viel Schnick­schnack

Stärken
  1. sehr starke Klangdynamik
  2. keinerlei Klangverzerrung im normalen Pegelbereich
  3. abschaltbare RGB-Beleuchtung
Schwächen
  1. teuer
  2. zusätzlicher Stromanschluss
  3. leichte Schwächen beim Mikrofoneingang

Die EVGA NU Audio ist eine klassische Soundkarte für den PCI-Slot. Preislich ordnet sie sich klar im Premiumsegment ein. Laut einem Test von Igor's Lab ist der Preis durchaus gerechtfertigt. Denn die verbaute Hardware wirkt durchdacht und äußerst wertig: Der Klang ist dynamisch und klar. Verzerrungen sind, wenn überhaupt, nur in extremen Pegelbereichen zu finden. Da EVGA sich auf Gaming-Hardware spezialisiert hat, ist auch eine obligatorische RGB-Beleuchtung vorhanden, welche sich aber auch abschalten lässt. Obwohl der Strom aus dem PCI-Anschluss theoretisch genügen würde, wird die Karte mit einem SATA-Stecker mit Strom versorgt. Ein kleiner Schwachpunkt ist der Mikrofoneingang: Stimmen klingen teils nicht ganz natürlich.

Aus unserem Magazin:

Datenblatt zu EVGA NU Audio

Typ Intern
Schnittstellen PCI-Express
Anschlüsse
  • S/PDIF
  • Mikrofon
  • Kopfhörer
Tonformate Dolby 5.1
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 712-P1-AN01-KR

Weiterführende Informationen zum Thema EVGA NU Audio können Sie direkt beim Hersteller unter evga.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Hertzrasen

VIDEOAKTIV 3/2007 - Knapp dahinter liegt Mackie mit dem Onyx Satellite. Filmer, die viel im Studio nachvertonen, aber auch mal Außerhaus-Aufnahmen mit dem Interface machen, werden wohl kaum eine praktischere Lösung finden. Eine Software-Bedienung wäre allerdings wünschenswert. Beim Blick auf die Audio-Recorder (Seite 94) bekommt das Echo AudioFire4 starke Konkurrenz. Denn auch der H 4 von Zoom besitzt zwei XLR-Eingänge und lässt sich als Interface nutzen. …weiterlesen

Alles beim Alten

Klang + Ton 1/2010 - Beide sind kostenlos und lassen sich in hohem Maße an die persönlichen Bedürfnisse anpassen; entscheidend aber ist ein anderer Punkt: Für beide sind spezielle Plugins erhältlich, mit denen man die Windows-eigene Audiosignalverarbeitung weitgehend ausklammern kann und die Sorge dafür tragen, dass tatsächlich die originalen Musikdaten zum Wandler gelangen, aber nichts, was zum Beispiel durch den Windows-Mixer „aufgehübscht“ wurde. …weiterlesen

Audio News

Beat 12/2006 - Auch für die Mac-Welt gibt es ein spezielles Paket in Form von Roxios „SpinDoctor“. Neue SoundCards von USB: X-Treme FX, Synths Anthology und Retro Organs Der französische Software-Hersteller UltimateSoundBank (USB) stellt gleich drei neue Sound-Cards vor. Alle UVI-SoundCards werden mit dem „Universal UVI Player“ für Mac und PC geliefert. Unterstützt werden alle gängigen Plug-in-Schnittstellen sowie der Einsatz als Stand-alone-Applikation. …weiterlesen