• ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 6 Meinungen
keine Tests
Testalarm
ohne Note
6 Meinungen
DVB-S2: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

DSR-450.mini

Viel kom­pak­ter geht es nicht

Ist der Platz begrenzt oder aus anderen Gründen ein besonders kompakter TV-Receiver gefragt, kommt der esoSAT DSR-450.mini wie gerufen. Selbst im Wohnmobil kann man den Winzling nutzen, denn er wird mit 12-Volt betrieben.

HDMI-Kabel inklusive

Das externe Netzteil gehört zum Lieferumfang, einen Fahrzeugadapter muss man separat kaufen. Mit 10,7 Zentimeter in der Breite, 1,7 Zentimeter in der Höhe, 6,9 Zentimeter in der Tiefe und einem Gewicht von nur 80 Gramm ist der DVB-S2-Receiver ähnlich raumgreifend wie ein Smartphone. Platz für ein Display, eine Betriebsanzeige und einen Infrarotsensor blieb da nicht. Der kabelgebundene Infrarotsensor wird in Sichtweite zur Fernbedienung platziert, also vorne am Fernseher oder an ähnlich prominenter Stelle. Außerdem im Lieferumfang enthalten: Batterien für die Fernsteuerung, eine Betriebsanleitung und – ungewöhnlich und gerade deshalb lobenswert – ein HDMI-Kabel für die Verbindung zum Flachbildschirm.

USB-Aufnahmen als Option

Offen bleibt, ob die Box mit motorgetriebenen Sat-Antennen und / oder Unicable-Anlagen harmoniert – vermutlich aber nicht. Zum LNB-Eingang an der Rückseite des „edlen Aluminumgehäuses“ und zum HDMI-Ausgang, über den sich Signale mit einer Auflösung von bis zu 1080p übertragen lassen, gesellen sich ein analoger Mini-AV-Ausgang, der angesprochene IR-Stecker für das externe Infrarotauge und die Buchse für das Netzteil. Vorne am Empfänger gibt es einen USB-Anschluss und einen RS-232-Port, letzterer nur für Servicezwecke. Per USB kann man Speichersticks oder Festplatten anschließen, um Multimedia-Dateien abzuspielen. Eine Aufnahmefunktion samt Timeshift lässt sich für 13 Euro freischalten.

Amazon verlangt knapp 40 Euro für den esoSAT DSR-450.mini – wohlgemerkt ohne Aufnahmefunktion (PX-1473). Kritik übt ein Kunde am IR-Sensor, der widerwillig auf die Befehle der Fernbedienung reagiert. Auch das Bild könnte offenbar besser sein.

zu esoSAT DSR-450.mini

  • esoSAT Kompakter HD-Sat-Receiver DSR-450.mini
  • esoSAT Sat Receiver klein: Kompakter HD-Sat-Receiver DSR-

Kundenmeinungen (6) zu esoSAT DSR-450.mini

3,6 Sterne

6 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
3 (50%)
4 Sterne
1 (17%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
1 (17%)
1 Stern
1 (17%)

3,6 Sterne

6 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu esoSAT DSR-450.mini

Features HDTV
Anzahl der CI-Slots 0
Anzahl Smartcard-Reader 0
Empfangsweg
DVB-T fehlt
DVB-T2 fehlt
DVB-T2-HD fehlt
DVB-S2 vorhanden
DVB-C fehlt
IPTV fehlt
Funktionen
Media-Player vorhanden
Anschlüsse
USB vorhanden
Audio & Video
HDMI vorhanden
Analoger Videoausgang Composite Video

Weiterführende Informationen zum Thema esoSAT DSR450.mini können Sie direkt beim Hersteller unter esosat.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Zukunftssicher

Heimkino 7-8/2011 - Zusätzlich hat er CI+ an Bord. Ausstattung und Bedienung Schauen wir uns die Rückseite an, fällt uns sofort die große Anschlussvielfalt auf. So gibt es neben HDMI auch einen YUV-Ausgang für HD-Signale. Gleich zwei Scartbuchsen können ältere TV-Geräte und Videorekorder versorgen. Der AV-Receiver kann via optisches Digitalkabel mit dem Sat-Receiver verbunden werden. Auch analoge Cinchbuchsen stehen rückseitig für TV- und HiFi-Anschluss zur Verfügung. …weiterlesen

Gute CAMeraden

SAT+KABEL 5-6/2012 - Der neue HD-Fernseher ist im Wohnzimmer installiert, oder der neu erstandene Receiver ist angeschlossen. Die Vorfreude auf den Fernsehgenuss in hochauflösenden Bildern ist groß, aber jetzt taucht das Problem auf - die Sender sind verschlüsselt und Sie wissen nicht, wie Sie die erforderliche Smartcard zum Laufen kriegen sollen. Relativ einfach ist die Sache noch, wenn Ihnen Ihr Programmanbieter auch einen entsprechenden Receiver mitgeliefert hat. Karte reinstecken und loslegen. …weiterlesen