Nivola Produktbild
  • ohne Endnote

  • 0  Tests

    0  Meinungen

keine Tests
Testalarm
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Füll­menge des Was­ser­be­häl­ters: 1,5 l
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Nivola

Sieb­trä­ger­ma­schine im Retro-​Style

Elektra s.r.l.

Foto: Elektra s.r.l.

Espresso kochen ist nicht nur eine Frage des Geschmacks, sondern auch des Designs. Deshalb präsentiert sich die Nivola der italienischen Firma Elektra im schicken Retrostil der 50er Jahre.
Die Nivola besteht aus Aluminium, Edelstahl und Messing und macht das Espressokochen auch für ungeübte Nutzer zum Kinderspiel. Die Maschine verrichtet ihre Arbeit erst dann, wenn die optimale Temperatur und der optimale Druck erreicht sind. So kann beim Kaffeebrühen theoretisch nichts schief gehen. Der Tank der Nivola ist von oben zu befüllen. Ist der Tank leer, schaltet sich das Gerät automatisch aus, um Überhitzung zu vermeiden. Der Espresso wird mit einem Druck von 15 bar bereitet. Um die Crema länger halten zu können, werden die Tassen auf der Tassenablage auf die optimale Temperatur gebracht. Milch für Cappuccino und Latte Macchiato schäumt die Nivola mit einer Dampfdüse.
Das Hauptaugenmerk wurde bei der Nivola auf die einfache Handhabung und vor allem auf das Design gelegt. Jede Maschine ist handpoliert und laut Hersteller ''a piece of art''.

Datenblatt zu Elektra s.r.l. Nivola

Maße & Gewicht
Füllmenge des Wasserbehälters 1,5 l

Weiterführende Informationen zum Thema Elektra s.r.l. Nivola können Sie direkt beim Hersteller unter elektrasrl.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: