M001 Produktbild
  • Ausreichend 4,0
  • 2 Tests
13 Meinungen
Produktdaten:
Displaygröße: 7"
Arbeitsspeicher: 0,13 GB
Betriebssystem: Android
Mehr Daten zum Produkt

Eken M001 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: August 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Zugegeben das Eken M001 ist keineswegs auf der Höhe der Zeit, selbst für das mobile Betriebssystem ist das Tablet eigentlich zu langsam und der Akku hat wenig Kraftreserven zu bieten. Eine Empfehlung auszusprechen ist so nicht möglich. Käufer des Eken M001 sollten sich genau durch den Kopf gehen lassen, welche Anforderungen sie stellen. Als Wohnzimmer-Gerät zum kurzen Surfen, Musik hören oder Clips anschauen mag es für seine 100$ für den Einen eine praktische Investition, für den Anderen aber immer noch zu viel Geld sein. ...“

    • Erschienen: Juni 2010
    • Details zum Test

    „ausreichend“ (4,4 von 10 Punkten)

    „Für den Preis des günstigsten iPads gibt es gleich sechs M100 - es wäre also naiv zu glauben, die gleiche Leistung zu bekommen. Das Eken sieht nicht gut aus, ist nicht schnell, und der Market-Zugang fehlt. Aber immerhin: Es funktioniert, und mit ein paar Tuning-Maßnahmen wird es zumindest benutzbar.“

Kundenmeinungen (13) zu Eken M001

3,0 Sterne

13 Meinungen (1 ohne Wertung) in 2 Quellen

5 Sterne
2 (15%)
4 Sterne
2 (15%)
3 Sterne
2 (15%)
2 Sterne
2 (15%)
1 Stern
2 (15%)

3,0 Sterne

12 Meinungen bei Amazon.de lesen

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • China Tablet PC

    von zubehoer
    • Vorteile: günstig
    • Nachteile: schwache Leistung
    • Geeignet für: gelegentliches Internetsurfen auf dem Sofa

    Die Preise sinken und sinken derweil ich diese Meinung schreibe... Aus China kommt zur Zeit eine wahre Flut von Androiden Tablet PCs auf uns angeschwemmt.

    Daher mein Rat: einfach das günstigste abstauben. Im nächsten Jahr ist sowieso wieder alles out und alt und überholt. Dann lieber weniger ausgeben und sparen...

    Auf diese Meinung antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Eken Google Android Tablet

Geduldsprobe mit Hitzeentwicklung

Mit dem Eken M001 kann man sich einen funktionierenden Tablet PC mit Android kaufen. Leider wird der Spaß an der Benutzung von Anfang an durch technische Hindernisse getrübt: Das Gerät wird heiß, außerdem hat das M001 einen sehr langsamen Prozessor. Eine Via-CPU mit 533 MHz kann mit ausreichend Arbeitsspeicher zwar noch eine mittlere Performance erreichen, bei 128 MB RAM ist die Usability arg eingeschränkt. Ob Scrollen im Browser oder Videos - es ruckelt ohne Ende.

Immerhin: Die Internet-Anbindung über WLAN funktioniert auf Anhieb. Das 7 Zoll-Display löst 800 x 480 Bildpunkte auf und ist mit einer resistiven Touch-Folie überzogen. Die Folie reagiert auf Druck, im Falle des Eken M001, bedeutet das, dass es ab und an einen Fingernagel braucht, um erfolgreich auf dem Bildschirm zu tippen. Auf dem internen Speicher von zwei Gigabyte wird bereits ein großer Teil vom Betriebssystem selbst eingenommen. Über USB kann etwas Platz geschaffen und weitere Dateien übertragen werden. Ansonsten bleibt der Spaß wegen der anstrengenden Ruckelpartie auf der Strecke.

Für alle, die mit der extrem niedrigen Performance leben können, ist das Eken M001 gerade noch überlegenswert. Infrage kommt es ansonsten nur für technikversierte Bastler, die es schaffen, dem 7 Zoller mit Custom ROMs oder mehr Arbeitsspeicher auszustatten. Bei Amazon wird es als Original Google Android Tablet angeboten und ist dort für teuere 199 Euro zu haben. Über Direktimport bei Ebay ist es allerdings günstiger. Wer ohnehin lieber einen funktionierenden Tablet PC im 7 Zoll-Format möchte, sollte sich das Archos 7 Home Tablet ansehen. Das kostet nur 177 Euro bei Amazon.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Eken M001

Display
Displaygröße 7"
Speicher
Arbeitsspeicher 0,13 GB
Speicherkapazität 2 GB
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android

Weitere Tests & Produktwissen

7 Tablet-PCs im Vergleich

PC-WELT 11/2010 - Wer Tablet-PC sagt, meint meist das iPad. Doch ist der intelligente Bildschirm von Apple wirklich das Maß aller Dinge? Im PC-WELT-Test musste er sich gegen starke Konkurrenz behaupten.Testumfeld:Getestet wurden sieben Tablet-PCs, darunter ein Tablet-PC, der außer Konkurrenz geprüft wurde. Als Bewertungskriterien dienten Ausstattung (Anschlüsse, Software, Wireless-LAN ...), Mobilität (Akkulaufzeit, Gewicht), Bedienung (Bedienung über Bildschirm/Tastatur, E-Mail-Zugang, Datenübertragung ...), Geschwindigkeit (Browser, Video-Wiedergabe, WLAN-Tempo ...), Bildschirm (Größe/Auflösung, Helligkeit/Kontrast/Entspiegelung), Multimedia-Funktionen (Abspielbare bzw. anzeigbare Dateiformate, Audioqualität), Umwelt/Gesundheit (Betriebsgeräusch, Leistungsaufnahme, Wärmeentwicklung) und Service (Garantiedauer, Service-Hotline, Internetseite). …weiterlesen

Der optimale iPad-Tarif für Sie!

MAC LIFE 8/2010 - Je nachdem für welches iPad Sie sich entscheiden, folgt im Anschluss das Grübeln über den passenden Mobilfunk-Datenvertrag. Mit unseren Hinweisen treffen Sie problemlos die richtige Entscheidung für Ihren Kauf.Mac Life vergleiccht in Ausgabe 8/2010 mobile Internetanbieter für die Nutzung mit Apples iPad. …weiterlesen

Tipps & Tricks für das iPad

iPadWelt 4/2010 - Wir zeigen, wie Sie schneller und bequemer navigieren, Downloads pausieren, eigene Wiedergabelisten erstellen, Ihre Apps besser sortieren, das iPad optimal aufladen, Diashows aufpeppen und mehr.Auf diesen 5 Seiten gibt die Zeitschrift iPadWelt (4/2010) viele nützliche Tipps im Umgang mit dem iPad. Unter anderem wird gezeigt, wie man Downloads pausiert und das Dock ausreizt. …weiterlesen

Apple 2010: Das erwartet uns

MAC LIFE 2/2010 - 2009 ist vorbei, und rückblickend hat es uns eher weniger essentielle Apple-Neuheiten gebracht. iPhone und Apples Mobil-Mac-Serie sind besser und ausgereifter geworden, doch auf das ‚iTablet‘ wartet man nach wie vor. Wir sagen Ihnen deshalb, wie es 2010 weitergehen wird und wie das Tablet wirklich aussieht.Die Zeitschrift MAC LIFE wirft in diesem 3-seitigen Ratgeber einen Blick in die Zukunft und verrät, wie das bereits ersehnte „iTablet“ aussehen wird und welche Neuheiten außerdem erscheinen werden. …weiterlesen

Aufgetischt

SFT-Magazin 12/2010 - Tablet-PCs: Kein Monat vergeht, ohne dass neue iPad-Konkurrenten auf den Markt kommen. Wir haben Samsungs Galaxy Tab und Toshibas Folio 100 unter die Lupe genommen.Testumfeld:Im Test waren zwei Tablet-PCs. …weiterlesen