Ø Befriedigend (2,8)

Keine Tests

(22)

Ø Teilnote 2,8

Produktdaten:
Ladeslots: 3
Gewicht: 253 g
Kapazität: 104000 mAh
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Power Bank 10400

Lädt gleich einen ganzen Smartphone-Park auf einmal

Stärken

  1. Aufladen von bis zu drei Geräten gleichzeitig
  2. praktische Ladeangabe in Prozent
  3. sehr geringe Selbstentladungsrate

Schwächen

  1. höhere Rate an „Montagsgeräten“

Welchen Nutzen bietet die Digitalanzeige zum Ladestand wirklich?

Auf den ersten Blick mag eine aufs Prozent genaue Ladestandsanzeige klar den üblichen vier Ladebalken überlegen sein, geben letztere doch nur grobe 25-Prozent-Schritte wieder. In der Realität sollte man sich aber bewusst sein, dass eine prozentgenaue Angabe fast unmöglich ist. So berichten Anwender, dass bei gleicher Ladungsentnahme die Anzeige beim ersten Ladevorgang um 40 Prozent fällt, beim zweiten Mal aber nur um 30 Prozent. Das heißt, die Ladung fällt anfangs laut Anzeige schneller als in der Folge. Die prozentuale Angabe gibt also einen genaueren Eindruck, ist aber von wirklich korrekten Werten auch noch ein gutes Stück entfernt.

Mein Tablet hat einen Akku mit 10.000 mAh. Wieso kann es nicht vollgeladen werden?

Eine Powerbank besitzt zum einen eine Sicherheitsschaltung, um die eigene Tiefentladung zu verhindern, zum anderen wird die Nennladung im Gerät industrieweit mit einer anderen Ausgangsspannung angegeben als real an einem USB-Eingang von Mobilgeräten benötigt wird. Der Unterschied beträgt 3,6 V zu 5 V am Smartphone oder Tablet. Die moderne Ladeelektronik transformiert die Spannung entsprechend, realistischerweise stehen damit aber nur 7.500 mAh zur Verfügung.

Kann die Powerbank parallel selbst aufgeladen werden?

Es ist nicht möglich, parallel die Powerbank sowie zugleich ein daran angeschlossenes Gerät aufzuladen. Solche Durchlauf-Ladegeräte sind extrem selten am Markt anzutreffen, zumal in dieser Preisklasse. Der Anwender muss sich also jeweils entscheiden, ob er nun die Powerbank aufladen möchte oder mit dieser ein Mobilgerät.

Was bedeutet die höhere Ausfallrate für mich als Käufer?

Rund ein Viertel der Kunden moniert derzeit einen frühzeitigen Ausfall ihres Geräts. In der Regel wird dieser Defekt bereits nach rund einem Monat festgestellt, was für einen Defekt bei einer bestimmten Produktionscharge spricht. Die normale Ausfallrate liegt bei Powerbanks eher bei 10 Prozent. Das muss aber kein Gegenargument darstellen: Die Anzahl an Kundenmeinungen ist derzeit noch so gering, dass sich dieser Effekt mit der Zeit verschleifen kann.

Kundenmeinungen (22) zu ednet Power Bank 10400

3,2 Sterne

22 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
8 (36%)
4 Sterne
4 (18%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
4 (18%)
1 Stern
6 (27%)

3,2 Sterne

22 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu ednet Power Bank 10400

Ladeslots 3
Gewicht 253 g
Features Ladezustandsanzeige
Kapazität 104000 mAh
Abmessungen (B x T x H) 126 x 74 x 24 mm
Schnittstellen USB 2.0

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

ednet Power Bank 7800xqisit Power Bank 10400 mAhAnker AK-A1371011JETech 10,000mAh 2-Output Portable External Power BankZendure A8 QC (26,800 mAh)Anker PowerCore+ mini 3350mAh Golden (AK-A11040B1)Ninetec NT-609 (9.000 mAh)mophie powerstation 3XEasyAcc Monster (26.000 mAh)Stay Mobile SM2015014