Dyon Enter 39 Pro Test

(Fernseher)
  • keine Tests
10 Meinungen
Produktdaten:
  • Bildschirmgröße: 39"
  • Auflösung: HD ready
  • Twin-Tuner: Nein
  • Smart-TV: Nein
  • Anzahl HDMI: 3
  • TV-Aufnahme: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Enter 39 Pro

Grundlegendes Fernsehgerät, das zumindest seine Kernaufgabe beherrscht

Stärken

  1. geringer Preis

Schwächen

  1. niedrige Auflösung
  2. schwache Bildwerte
  3. kaum Funktionen

Um eine DVD abzuspielen oder die meisten TV-Sender anzuschauen, genügt die bescheidene Auflösung des Fernseher. Lediglich via DVB-T2, neben Satellit und Kabel der dritte mögliche Empfangsweg, wäre die übertragene Qualität eigentlich doppelt so hoch wie darstellbar. Alle wichtigen Anschlüsse sind vorhanden. Mit drei HDMI-Steckern sowie vier analogen Video-Eingängen finden zahlreiche Geräte ihren Platz. Der Ton wird in einer Vielzahl von Kundenmeinungen als nicht zufriedenstellend beschrieben. Dieses Problem lässt sich mit einer schlichen Soundbar aber recht einfach beheben. Wenn lediglich ein Fernseher für die üblichen Programme gesucht wird, der nichts anderes können muss und ein allenfalls durchschnittliches Bild präsentiert, erweist sich das Modell von Dyon mit knapp 200 Euro als preislich angemessene Lösung.

zu Dyon Enter 39 Pro

  • Dyon Enter 39 Pro 99 cm (39 Zoll) Fernseher (Triple Tuner) schwarz

    Enter 39 Pro

Kundenmeinungen (10) zu Dyon Enter 39 Pro

10 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
5 Sterne
4
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
2
1 Stern
0

Datenblatt zu Dyon Enter 39 Pro

3D fehlt
Anzahl HDMI 3
Anzahl USB 1
Auflösung HD ready
Ausgangsleistung 12 W
Bildschirmgröße 39"
Bluetooth fehlt
CI+ vorhanden
Curved fehlt
Dolby Vision fehlt
DVB-C vorhanden
DVB-S2 vorhanden
DVB-T vorhanden
DVB-T2 vorhanden
DVB-T2-HD vorhanden
Energieeffizienz A
Features HEVC/H.265
Gestensteuerung fehlt
Gewicht 6,7 kg
HbbTV fehlt
HDR10 fehlt
HDR10+ fehlt
Helligkeit 200 cd/m²
HLG fehlt
Internetbrowser fehlt
Kontrastverhältnis 3000:1
LCD/LED vorhanden
Media-Player vorhanden
Media-Streaming fehlt
OLED fehlt
Pay-TV vorhanden
Pixel 1366 x 768
Plasma fehlt
Schnittstellen USB, HDMI
Smart Remote fehlt
Smart-TV fehlt
Smartphonesteuerung fehlt
Sprachassistent fehlt
Subwoofer fehlt
TV-Aufnahme fehlt
Twin-Tuner fehlt
UHD Premium fehlt
UHD-Empfang fehlt
USB 3.0 fehlt
Weitere Schnittstellen SCART, VGA, Komponenten (YPbPr), digitaler Audiousgang (koaxial), Kopfhörer
WLAN fehlt

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Sat-TV in Perfektion SAT+KABEL 3-4/2012 - Dazu gibt es im Internet unter http://www.satlex.de/de/azel_calc. html ein Hilfsmittel. Tragen Sie einfach hier alle benötigten Werte ein und lassen Sie eine Berechnung durchführen. 23 Sie können zusätzlich zu dem Satellitensignal auch gleichzeitig Radio oder terrestrisches Fernsehen (DVB-T) über das selbeAntennenkabel übertragen. Speisen Sie das Signal entweder am Multischalter oder über eine Einspeiseweiche in das Kabel ein und entkoppeln Sie es wieder an der Wanddose. …weiterlesen


Musikbox Audio Video Foto Bild 5/2013 - Ausgewählte Titel (linke Spalte) lassen sich per Fingertipp starten oder an die Wiedergabeliste rechts anhängen. Diese Titel spielt der Player nacheinander ab. Alternative zu Kinsky: Der PlugPlayer für gut 4 Euro ist zwar nicht ganz so komfortabel, dafür funktioniert er mit Apple- und Android-Geräten. Netzwerkfähige MUSIKGERÄTE VON APPLE haben ab Werk nichts mit dem DLNA-Medienabruf am Hut. Apple hat mit dem iPod das Musikhören revolutioniert. …weiterlesen


Neue Smart-TV-Generation Heimkino 5-6/2013 (Mai/Juni) - Der neue Samsung "lernt" die Sehgewohnheiten seiner Nutzer. Wenn Sie auf die "Recommendations" (die untere Kante des Touchpads) drücken, versorgt Sie der Fernseher mit Empfehlungen oder zeigt die zuletzt genutzten Inhalte. Links unten im Bildschirn lässt sich eine virtuelle Tastatur einblenden, die wahlweise Zifferntasten, Rekorderfunktionen oder weitere Menüsteuerung anzeigt. Die Bildschirmsysmole lassen sich über das Touchpad anklicken. …weiterlesen