Combo 40 Produktbild
  • ohne Endnote

  • 0 Tests

9 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Bild­schirm­größe: 40"
Auf­lö­sung: Full HD
Smart-​TV: Nein
Anzahl HDMI: 3
Bild­for­mat: 16:9
DVB-​T: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Combo 40

Nicht auf dem neues­ten Stand

So richtig up to date ist der der Combo 40 leider nicht: Zwar bietet er Tuner für Antenne und Kabel, allerdings setzt Dyon in Sachen Antennenfernsehen auf ein Empfangsteil für den auslaufenden Standard DVB-T.

Sat-Teilnehmer bleiben auf der Strecke

Es dauert noch eine Weile, bis das aktuelle Antennenfernsehen DVB-T komplett vom Nachfolger DVB-T2 abgelöst wird: Voraussichtlich 2019 soll die Simulcast-Phase enden, also die parallele Ausstrahlung in beiden Standards. Spätestens dann brauchen Antennennutzer einen DVB-T2-Tuner beziehungsweise einen separaten DVB-T2-Receiver, andernfalls bleibt der Bildschirm schwarz. Starten wird das neue Antennenfernsehen, das HD-Sender auf den Schirm bringt, schon 2016. Für Kabelkunden ist das natürlich weniger interessant, dann via DVB-C werden bereits HD-Sender ausgestrahlt. Wer verschlüsselt via DVB-C fernsieht, besorgt sich ein passendes CI-Modul und platziert es mit der Smartcard des Bezahlsenders im dafür vorgesehenen CI-Plus-Slot. Mit einem Tuner für DVB-S2 kann der Fernseher nicht punkten, Sat-Teilnehmer brauchen also zwingend einen Sat-Receiver, der den 40-Zöller im besten Fall per HDMI kontaktiert.

DVD-Laufwerk - auch für gebrannte Scheiben

Zu den drei HDMI-Eingängen, über die sich Bilder mit 1920 x 1080 Pixeln zum Full-HD-Fernseher spielen lassen, gesellen sich die üblichen analogen Eingänge, sprich: ein Komponenten- und ein AV-Eingang, beide in Mini-Ausführung, sowie ein Scart- und ein VGA-Eingang nebst passendem Audio-Eingang. Ein DVD-Player muss nicht angeschlossen werden, den konnte Dyon im gut 9,2 Zentimeter tiefen Gehäuse unterbringen, wobei das Laufwerk neben Audio-CDs und Video-DVDs auch gebrannte Scheiben mit Multimedia-Dateien ausliest. Soll das Tonsignal extern verstärkt werden, was bei Flachbildfernseher generell nicht die schlechteste Entscheidung ist, nutzt man den koaxialen Digitalausgang oder den Kopfhörerausgang. Intern greift das Gerät auf zwei mit jeweils acht Watt belastete Lautsprecher zurück. Ein USB-Port zur Multimedia-Wiedergabe rundet das Anschlussfeld ab. Für TV-Aufnahmen kann man USB-Speicher offenbar nicht nutzen.

Knapp 320 Euro verlangt amazon für den Combo 40. Wer bereit ist, etwas mehr zu investieren, sollte seinen Blick zum Dyon Sigma 40 Pro lenken, der ebenfalls einen DVD-Player, im Gegensatz zum Combo allerdings drei Tuner inklusive DVB-T2 in die Waagschale wirft.

Kundenmeinungen (9) zu Dyon Combo 40

4,8 Sterne

9 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
7 (78%)
4 Sterne
2 (22%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,8 Sterne

9 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Dyon Combo 40

Bildformat 16:9
DVB-T vorhanden
Features 1080p/24
LCD vorhanden
Pay-TV vorhanden
Schnittstellen
  • USB
  • HDMI
Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 40"
Auflösung Full HD
Empfang
DVB-T2-HD fehlt
DVB-C vorhanden
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV fehlt
Anschlüsse
Anzahl HDMI 3
CI+ vorhanden
Extras
DVD-Laufwerk vorhanden
Media-Player vorhanden
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: