Primo 571 Produktbild
  • keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Besondere Eignung: Ein­fa­ches Handy, Für Senio­ren
Displaygröße: 3,5"
Kamera: Ja
Bauform: Bar­ren-​Handy
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Primo 571

Das erste Touchscreen-Handy der Primo-Baureihe

Die Handy der Marke Primo sollen moderner werden und vom extremen Plastik-Look weg. Was liegt da näher, als ein Touchscreen-Handy zu entwickeln? Schließlich wollen auch die älteren Semester heutzutage nicht mehr auf die bequeme Bildschirmbedienung verzichten müssen. Das Doro Primo 571 hat dabei den Vorteil, dass es rein äußerlich kaum noch als Senioren-Handy zu erkennen ist. Lediglich die dezent integrierte Notruftaste verrät den Zweck noch, doch Laien dürften das Handy schlicht für ein preiswertes Touchscreen-Gerät halten.

Spezielle Benutzeroberfläche mit großen Schaltflächen

Das macht es wiederum den Nutzern einfacher, ein solch speziell auf ihre Bedürfnisse angepasstes Gerät zu verwenden, ohne sich noch zusätzlich der Blicke Dritter aussetzen zu müssen. Der Trick ist ganz einfach, dass das Primo 571 eine speziell angepasste Benutzeroberfläche besitzt, auf der die einzelnen Schaltflächen optisch attraktiv, aber schön groß dargestellt sind. Dadurch kann man das Handy de facto sogar noch leichter bedienen als die sogenannten Großtasten-Handys, die ihren Zweck sofort jedem Beobachter ins Gesicht schreien.

Sehr einfache Ausstattung, aber großes Telefonbuch

Das Primo 571 ist von seiner Touchscreen-Eigenschaft abgesehen aber wieder ein sehr schlicht gehaltenes Gerät. Im Vordergrund steht allein die Funktionalität. Schnickschnack wie GPS gibt es hier nicht. Das Highlight ist denn auch schon die integrierte 2-Megapixel-Kamera, daneben gibt es noch ein FM-Radio sowie eine Taschenlampe. Doch für den normalen Alltag abseits der Smartphone-Welt reicht das auch völlig aus: Das Handy kann SMS und MMS lesen und verfassen, besitzt einen starken Vibrationsalarm und ein hübsches Farbdisplay. Das Telefonbuch wiederum bietet mit 500 Kontakten ausreichend Platz für eine große Bekanntschaft.

Tischladestation gehört zum Lieferumfang

Das neue Doro-Handy ist damit ein guter Kompromiss zwischen Spezialgerät und klassischem Touchscreen-Handy. Und ein bezahlbarer noch dazu. Denn mit rund 100 Euro ist das Mobiltelefon sowohl für ein Senioren-Handy als auch ein Touchscreen-Gerät überraschend preiswert gehalten. Dabei gehört zum Lieferumfang sogar noch eine Tischladestation, damit man nicht ständig mit einem winzigen Ladekabelanschluss herumdoktern muss.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • doro 7010 Handy graphit 380484

    Für Menschen, die zur mobilen Kommunikation unterwegs nur das Nötigste brauchen, ist das 7010 Handy von doro genau das ,...

Datenblatt zu Doro Primo 571

Besondere Eignung
  • Für Senioren
  • Einfaches Handy
Telefonie
Ausdauer
Akkukapazität 1200 mAh
Austauschbarer Akku vorhanden
Bedienung
Display
Displaygröße 3,5"
Ausstattung
Kamera
Kamera vorhanden
Auflösung 2 MP
Komfortfunktionen
Radio vorhanden
Verarbeitung & Design
Bauform Barren-Handy

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Nokia 220Samsung C 3595RugGear Swift2Doro Primo 305Nokia 225Doro PhoneEasy 508Nautiz X4Doro Primo 405Doro Liberto 650Nokia 130