Primo 305 Produktbild
  • keine Tests
24 Meinungen
Produktdaten:
Besondere Eignung: Ein­fa­ches Handy, Für Senio­ren
Bauform: Bar­ren-​Handy
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Primo 305

Senioren-Handy im klassischen Gewand

Nur weil man Bedarf an großen, gut zu treffenden Tasten und einem Display mit großer Schriftanzeige hat, möchte man nicht unbedingt zu einem altbackenden Senioren-Handy greifen müssen. Leider sind immer noch viele Geräte für die ältere Zielgruppe klobig und verraten ihren Zweck mehr als überdeutlich. Doch in den vergangenen Jahren hat ein zartes, aber stetes Umdenken begonnen. Mittlerweile gibt es auch Senioren-Handys, die kaum noch von den einfachen Handys zu unterscheiden sind, wie sie etwas Nokia für den Massenmarkt fertigt.

Candybar-Modell mit klassischer Fronttastatur

Ein gutes Beispiel dafür ist das neue Doro Primo 305. Das einfach gehaltene Telefon folgt der klassischen Candybar-Bauweise und besitzt ein Farbdisplay sowie eine alphanumerische Tastatur auf der Vorderseite. Wenngleich der Bildschirm nicht allzu groß ausfällt, so kann der Schriftgrad an die persönlichen Vorlieben angepasst werden. Ferner sind die Tasten zwar scheinbar nahtlos aneinandergereiht, besitzen aber gut fühlbare Erhöhungen, so dass die Bedienung besonders leicht fällt. Zudem sind sie mit einer großen Beschriftung versehen, die aber zugleich nicht übertrieben wirkt.

Radio, Bluetooth und einfache Kamera

Die Ausstattung des Primo 305 hält sich indes in engen Grenzen. Das Mobiltelefon vermag FM-Radiosender empfangen und besitzt eine integrierte Taschenlampe. Ferner gibt es noch Bluetooth und eine Kalender- sowie eine Weckfunktion. Das Telefonbuch umfasst stolze 300 Einträge und sollte damit selbst kommunikationsfreudigen Naturen genügen. Auf der Rückseite gibt es schlussendlich noch eine simple VGA-Kamera für das Anfertigen von Kontaktfotos, das war es dann aber auch schon.

Ein preiswertes Modell auch für Freunde einfach gehaltener Geräte

Das Doro Primo 305 ist ein klassisches Nur-Telefonie-Modell, welches Freunde von Geräten ohne Schnickschnack ansprechen soll. Es bietet Telefonie, SMS und MMS, mehr aber auch nicht. Im Gegenzug ist es aber auch sehr preiswert, insbesondere für ein speziell an Senioren gerichtetes Handy. Im Handel ist es bereits für Preise ab 27 Euro erhältlich. Und so mag es durchaus auch für den einen oder anderen als preiswertes Zweithandy interessant sein. Denn wie gesagt: Seine Vorzüge bei zittrigen Händen und schlechten Augen sieht man dem praktischen Helfer nicht an.

zu Doro Primo 305

  • Primo 305 by Doro - Komfort-Handy mit großem beleuchtetem Farbdisplay und 0,

    großes hintergrundbeleuchtetes 2'' (ca. 5, 1 cm) TFT - Display mit einer Auflösung von 220 x 176 Pixel 0, ,...

  • Primo 305 by Doro - Komfort-Handy Farbdisplay Kamera pearl grey "sehr gut"

    Primo 305 by Doro - Komfort - Handy Farbdisplay Kamera pearl grey "sehr gut"

Kundenmeinungen (24) zu Doro Primo 305

24 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
8
4 Sterne
7
3 Sterne
5
2 Sterne
1
1 Stern
3
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Doro Primo 305

Besondere Eignung
  • Für Senioren
  • Einfaches Handy
Telefonie
Ausdauer
Austauschbarer Akku vorhanden
Ausstattung
Kamera
Auflösung 0,3 MP
Komfortfunktionen
Radio vorhanden
Verarbeitung & Design
Bauform Barren-Handy

Weitere Tests & Produktwissen

Besser browsen

SFT-Magazin 2/2013 - Feature: Der Standard-Browser Ihres Tablets ist Ihnen zu langsam oder lässt sich zu wenig an Ihre Bedürfnisse anpassen? Dann wird's Zeit für einen Umstieg! Wir stellen den mitgelieferten Browsern von iOS und Android jeweils vier kostenlose Alternativen gegenüber. …weiterlesen

Handy, App, Spion!

PC Magazin 5/2012 - Die Spione sitzen da, wo der Anwender nicht mit ihnen rechnet: in vertrauenswürdigen Apps auf dem Smartphone. Viele dieser Minianwendungen fordern immense Rechte für sich ein und stehlen Daten. Doch der Handybesitzer kann sich wehren. …weiterlesen

Schon wieder leer?!

Computer Bild 18/2013 - Der verringert den Prozessortakt und die Bildschirmhelligkeit. ANDROID Zu finden unter: Samsung: Einstellungen, Mein Gerät, Energiesparmodus. LG: Einstellungen, Energieverwaltung. iPHONE In iOS ist diese Funktion nicht verfügbar. DUNKLER HINTERGRUND In vielen Samsung- und Nokia-Smartphones kommt ein AMOLED-Bildschirm zum Einsatz; ebenso bei anderen Herstellern. Die Darstellung der Farbe Weiß verbraucht bei AMOLED mehr Strom, da jedes Pixel von selbst leuchtet. …weiterlesen

Handy-Zeitraffer

SFT-Magazin 1/2014 - Wenn Sie mit Timer eine Zeitspanne festlegen, müssen Sie bei Limit Value diese in Sekunden eintragen. Gemeint ist natürlich die Dauer der Aufnahme, nicht des fertigen Videos. Initial delay (Startverzögerung) Die Startverzögerung gibt Ihnen Zeit, Handy nebst Stativ zu positionieren. Das ist besonders praktisch, wenn Sie aus einer erhöhten Position aufnehmen und das Smartphone beispielsweise auf einem Schrank platzieren. Resolution (Auflösung) Hier bestimmen Sie die Qualität der Aufnahme. …weiterlesen