dnp DS80 im Test

(Thermodrucker)
DS80 Produktbild
  • keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Drucktechnik: Ther­modru­cker
Farbdruck: Farb­dru­cker
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

DS80

Starke Farbdrucke für den Proof-Bereich

Stärken

  1. sehr hohe Druckqualität mit feinen Farbabstufungen
  2. erlaubt fließende Farbübergänge
  3. Staubschutzsystem schützt empfindliche Thermodruckköpfe
  4. kompakte Abmessungen

Schwächen

  1. sehr teuer in der Anschaffung
  2. Bilder nicht sehr langlebig
  3. keine Einbindung in WLAN-Netzwerke möglich
  4. schwer

Warum sind die Bilder nicht sehr langlebig? Wie lange halten sie genau?

Grundsätzlich ist der Thermodruck auch im hochwertigen Thermosublimationsverfahren eine sehr kurzlebige Technologie. Das Farbwachs auf den Spezialfolien ist extrem lichtempfindlich, weshalb vor allem im Sonnenlicht innerhalb von wenigen Wochen ein Ausbleichen erfolgt. Beim DS80 erfolgt eine zusätzliche Versiegelung mit einer transparenten Schutzschicht, welche die Lebensdauer erhöht. Doch mit mehr als wenigen Monaten sollte nicht gerechnet werden.

Wann ergibt ein Thermodrucker trotzdem Sinn?

Der DS80 dient trotz der enorm hohen Druckqualität nicht dazu, sich die Werke an die Wand zu hängen. Vielmehr richtet er sich an all jene, die einen möglichst perfekten Vorabeindruck von einem anschließend aufwendig zu druckenden Bild benötigen. Dazu zählen beispielsweise Fotostudios, die dem Kunden einen sofortigen Eindruck über die gerade angefertigten Porträts zeigen wollen. Denn der Thermodruck ist extrem genau in der Farbwiedergabe, bietet feinste Farbabstufungen und fließende Farbübergänge – wie bei einem später zu entwickelnden Foto auf echtem Fotopapier.

Mit welchen Folgekosten muss ich rechnen?

Die Anschaffung der Spezialfolien wirkt relativ teuer: So kostet eine Rolle schnell 180 bis 200 Euro, es gibt sogar Rollen für 500 Euro Anschaffungskosten. Das ist mehr als man für die meisten Drucker bezahlt. Gleichwohl täuscht dieser Eindruck, denn die kleinen Rollensets besitzen bereits 220 Einzelfolien mit 20 x 30 cm. Und so ergibt sich für den Ausdruck eines Fotos in Topqualität auf A4 nur ein Kostenfaktor von etwa 85 Cent. Das zahlt man auch bei normalen Tintenstrahlern. Hier sind die Tintenpatronen zwar nur 20 bis 50 Euro teuer, dafür reichen sie im vollformatigen Farbdruck auch nur für wenige Dutzend Bilder – und das bei niedrigerer Qualität.

Welche Formate beherrscht der Drucker?

Der dnp DS80 beherrscht die folgenden Formate:

  • 8 x 4 Zoll - 20,3 x 10,2 cm
  • 8 x 5 Zoll - 20,3 x 12,7 cm
  • 8 x 6 Zoll - 20,3 x 15,2 cm
  • 8 x 8 Zoll - 20,3 x 20,3 cm
  • 8 x 10 Zoll - 20,3 x 25,4 cm
  • 8 x 12 Zoll - 20,3 x 30,5 cm

Damit kann er anders als sein kleinerer Bruder auch das große 20x30-Format drucken.

zu dnp DS80

  • DNP DS 620

    Der zuverlässige Performer für Fotodruckangebote vor Ort: DNP DS260 Standardformat - FotodruckerDer DS620 ist das ,...

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu dnp DS80

Eignung
Fotodrucker vorhanden
Drucken
Drucktechnik Thermodrucker
Farbdruck Farbdrucker
Features
Kompatible Systeme
  • Windows
  • macOS

Weitere Tests & Produktwissen