XPS 8500 Polyvalence (Core i5-3450, 1 To, 4096 Mo RAM, nVidia GeForce GT620) Produktbild
  • ohne Endnote

  • 0  Tests

    0  Meinungen

keine Tests
Testalarm
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Pro­zes­sor­mo­dell: Intel Core i7-​3770
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von XPS 8500 Polyvalence (Core i5-3450, 1 To, 4096 Mo RAM, nVidia GeForce GT620)

  • XPS 8500 (Core i7-3770, 2TB HDD, 12GB RAM) XPS 8500 (Core i7-3770, 2TB HDD, 12GB RAM)
  • XPS 8500 XPS 8500
  • XPS 8500 Premium (Core i7-3770, 2 To, 12 Go RAM, ATI Radeon HD7770) XPS 8500 Premium (Core i7-3770, 2 To, 12 Go RAM, ATI Radeon HD7770)

Einschätzung unserer Autoren

XPS 8500 (Core i7-3770, 2TB HDD, 12GB RAM)

Mul­ti­me­dia­ler Rechen­künst­ler

Die XPS-Serie steht sowohl bei den Dell Notebooks als auch im Desktop-Bereich für leistungsstarke PCs, die gehobenen Ansprüchen gerecht werden können. So kann der neue XPS 8500 sowohl im privaten als auch im geschäftlichen Bereich anzutreffen sein, wo deutlich mehr Performance als von einem gängigen Business-PC erwartet wird. Auch wenn der Desktop-PC zum Zocken voll geeignet ist, passt er optisch doch eher in ein Designer-Büro, zumal Dell für die Gamer eine breite Palette an PCs mit der Tochterfirma Alienware anzubieten hat. Die hier vorgestellte Version kommt beim Online-Händler auf rund 965 EUR und hat einiges an Ausstattung zu bieten.

Technische Ausstattung

Die Optik des Dell XPS-Gehäuses besticht durch schlichte Eleganz, die durch eine schwarze, leicht geschwungene Frontpartie und die weiß-silbernen Seitenteile noch betont wird. Die Stirnpartie bietet gleich vier kleine Schlitze für unterschiedlicher Flash-Speicherkarten an und alle USB 3.0- und 2.0-Ports sind leicht zugänglich platziert. Fünf Audio-Anschlüsse sorgen für eine analoge Tonübertragung und die Netzwerkanbindung kann sowohl via Gigabit-LAN als auch mit WLAN erfolgen. Die dedizierte Grafikkarte verfügt über einen DVI- und einen HDMI-Port. Für die Belüftung des XPS arbeiten sehr leise Lüfter im Inneren und zusätzliche Lüftungslöcher im Seitenteil lassen Frischluft eindringen. Die Erweiterbarkeit ist wie bei allen Dell-Produkten begrenzt, wodurch sie bei PC-Bastlern nicht sonderlich beliebt sind. So sollte man dem SSD-Angebot des Herstellers nicht folgen und lieber selbst nachrüsten und Geld sparen.

Innenleben

Das Mainboard stammt wie üblich aus einer Eigenproduktion und mit Intels neuen H77-Chipsatz gut ausgerüstet. Der absolute Leistungsträger des PCs wird durch einen Intel Core i7-3770 gestellt, der nicht nur vier physikalische Kerne mit 3,4 GHz bedient, sondern auch durch HyperThreading vier weitere virtuelle Kerne zur Verfügung stellt. Bei vollem Leistungsschub kann die Taktrate auf 3,9 GHz ansteigen. Die vier DIMM-Bänke sind mit Arbeitsspeicher voll belegt und bieten eine Bestückung von 12 GByte bei 2x4GB und 2x2GB an. Zur allgemeinen Systembeschleunigung wird Intels Smart Response genutzt und eine 32 GByte große SSD als Cache (Puffer) für das Betriebssystem und seine Anwendungen eingesetzt. Die eigentliche Datenspeicherung erfolgt dann auf einem 2 TByte großen Laufwerk mit 7.200 Umdrehungen pro Minute. Wer gerne Blu-ray-Filme anschaut, kann diese mit dem Como-Laufwerk abspielen (nicht brennen). Sonst kann das optische Laufwerk die üblichen DVDs und CDs brennen und lesen. Die Grafikkarte von Nvidia liegt als GTX 660 mit 1,5 GByte Speicher vor und macht auch Gamern Spaß, jedoch kann sie auch bestens für die Videobearbeitung dienen.

Kaufempfehlung

Man bekommt schon einiges für sein Geld geboten, wenn man sich für einen Dell XPS 8500 in der gehobenen Ausstattung entscheidet – jedoch sollte man die zusätzlichen Hardware-Angebote des Herstellers genau prüfen, bevor eine Zukauf tätigt.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Dell OptiPlex 7090 UFF, Mini-PC schwarz, Windows 10 Pro 64-Bit Prozessor:

Datenblatt zu Dell XPS 8500 Polyvalence (Core i5-3450, 1 To, 4096 Mo RAM, nVidia GeForce GT620)

Geräteklasse
Verwendungszweck Office
Hardware & Betriebssystem
System PC
Speicher
Arbeitsspeicher 4 GB
Festplattenkapazität 1024 GB
Prozessor
Prozessormodell Intel Core i5-3450
Prozessorleistung 3,1 GHz
Grafikchipsatz nVidia GeForce GT620
Optische Laufwerke DVD-Brenner

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: