• Gut 1,6
  • 10 Tests
  • 2 Meinungen
Gut (1,6)
10 Tests
ohne Note
2 Meinungen
Displaygröße: 15,6"
Displayauflösung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von XPS 15z

  • XPS 15z (Core i5-2410M, 500GB, 4096MB RAM) XPS 15z (Core i5-2410M, 500GB, 4096MB RAM)
  • XPS 15z (Core i7-2620M, 750GB, 8192MB RAM) XPS 15z (Core i7-2620M, 750GB, 8192MB RAM)

Dell XPS 15z im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: November 2011
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (83 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Getestet wurde: XPS 15z (Core i7-2620M, 750GB, 8192MB RAM)

    „Mit schnellerem Grafikchip und Bluray-Drive wäre der elegante Dell XPS 15z fast perfekt. So ist es ein attraktives Multimedia-Notebook mit guter Akkulaufzeit.“

    • Erschienen: Oktober 2011
    • Details zum Test

    „gut“ (4 von 5 Punkten)

    Getestet wurde: XPS 15z (Core i7-2620M, 750GB, 8192MB RAM)

    „Mit schnellerem Grafikchip und Blu-ray-Drive wäre der Dell XPS 15z fast perfekt. So ist es ein attraktives, komplett ausgestattetes Multimedia-Notebook, das mit 2,5 kg und 6,4 Stunden Akkulaufzeit auch mobil ist. Der Preis von 1280 Euro ist angemessen.“

    • Erschienen: Juli 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: XPS 15z (Core i7-2620M, 750GB, 8192MB RAM)

    „... Neben dem derzeit wohl schnellsten Intel Core i7 sorgte ein Doppel aus Intels Chipsatzgrafik und einem fixen Nvidia-Grafikchip für flüssige Darstellung in allen Lebenslagen - und das in Full HD auf dem knackscharfen Display. Viel Speicher garantiert einen zusätzlichen Boost ...“

    • Erschienen: Juli 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: XPS 15z (Core i7-2620M, 750GB, 8192MB RAM)

    „... Das Touchpad reagiert zäh, wünschenswerte Hardwarekomponenten gibt es nicht mal als Option, die Verarbeitung weist kleine Mängel auf. Das ist umso bedauerlicher, weil ein so dünnes 15-Zoll-Notebook dieser Leistungsstärke durchaus Potenzial hat und nahezu konkurrenzlos ist. ...“

    • Erschienen: September 2011
    • Details zum Test

    „sehr gut“

    Preis/Leistung: „gut“

    Getestet wurde: XPS 15z (Core i7-2620M, 750GB, 8192MB RAM)

    „Das Dell XPS 15z ist mit 1279 Euro kein Schnäppchen – will es aber auch nicht sein. Schließlich gehört es zur Liga der Premium-Notebooks, welche sich mit Design, Verarbeitung und nicht zuletzt Leistung einer treuen Gefolgschaft sicher sein können. Das Design besticht durch hochwertige Materialien und abgestimmte Farbtöne. Die Verarbeitung ist exzellent und die Stabilität ebenso. Filigran oder empfindlich ist an diesem Notebook nichts und das allein rechtfertigt schon fast den Preis. ...“

    • Erschienen: August 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: XPS 15z (Core i7-2620M, 750GB, 8192MB RAM)

    „Trotz aller positiver Merkmale kann das Dell XPS 15z von uns am Ende nicht empfohlen werden. Denn dem mit leichten Abstrichen durchaus guten Display, der guten Verarbeitung und Materialwahl sowie der in vielen Fällen ausreichend hohen Leistung stehen ein streckenweise lauter Lüfter, eine schlechte Tastatur sowie das nicht überzeugende Touchpad gegenüber. Der uneingeschränkten Mobilität stehen das hohe Gewicht von 2,5 kg sowie der Verzicht auf eine Kensington-Lock-Vorrichtung im Weg.“

    • Erschienen: August 2011
    • Details zum Test

    „gut“ (4 von 5 Sternen)

    Getestet wurde: XPS 15z (Core i7-2620M, 750GB, 8192MB RAM)

    „Nicht nur optisch ist das Dell XPS 15z ein Leckerbissen, auch die verbaute Hardware kann überzeugen. Das 15,6-Zoll-Display gibt satte Farben wieder und besitzt trotz Spiegelungen einen guten Kontrast. Der Core i7-2620M und die Nvidia GT 525M verrichten alle ihnen gestellten Aufgaben mit Bravour. Die Laufzeiten des fest verbauten Akkus könnten allerdings besser sein, die vom Hersteller angegebenen acht Stunden können wir nicht bestätigen. Zudem wird das Gehäuse recht warm, was wohl nur im Winter angenehm ist.“

    • Erschienen: Juni 2011
    • Details zum Test

    „gut“ (7,2 von 10 Punkten)

    Der XPS 15z erfüllt höchste Ansprüche. Das ansprechende Gehäuse mit dem guten Full-HD-Bildschirm begeistert mit feinster Materialauswahl und einer flachen Bauweise. Der Akku hält lange 6 Stunden durch und mit der Tastatur arbeitet es sich angenehm. Während der Prozessor noch ziemlich viel Zugkraft hat, gerät der Grafikchip von Nvidia etwas ins Hintertreffen. Die Nvidia-GPU hat nicht genug Leistung für PC-Spiele mit hohen Anforderungen. Leider wird nur ein DVD-Brenner verbaut, ein Blu-ray-Laufwerk wird auch nicht optional angeboten. Angesichts der hohen Bildschirmauflösung ist das bedauerlich. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Juni 2011
    • Details zum Test

    85 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Getestet wurde: XPS 15z (Core i5-2410M, 500GB, 4096MB RAM)

    „Das XPS 15z macht vieles richtig, aber nicht alles. Die Verarbeitung wirkt robust und hochwertig, statt billig glänzendem Kunststoff gibt es edles Aluminium, auf dem keine Fingerabdrücke weggewischt werden müssen, und die Tastatur mit Beleuchtung ist ein hübscher Blickfang. Trotzdem wird so mancher, der das Gerät zum ersten Mal in die Hände nimmt, verdutzt sein: Wenn ein Notebook als ‚leicht‘ und als ‚eines der dünnsten Notebooks der Welt‘ angepriesen wird, erwarten wohl die wenigsten, dass es letztendlich 2,5 Kilogramm wiegt. ...“

    • Erschienen: Mai 2011
    • Details zum Test

    „gut“ (83%)

    Getestet wurde: XPS 15z (Core i7-2620M, 750GB, 8192MB RAM)

    „Aus der Dell XPS z-Serie wurde lange ein großes Geheimnis gemacht, soll es sich dabei doch um die Nachfolger des berühmten Adamo beziehungsweise Adamo XPS handeln. Was wir hier anhand des ersten Vertreters, dem 15-Zölligem XPS 15z begutachten können, bleibt dann aber doch unter den geschürten Erwartungen. Keine Frage, hinsichtlich Design und Materialanmutung liefert Dell eine gelungene Vorstellung ab, besonders innovative Ansätze, die das Adamo erst zu dem machten was es war, bleiben hier (vorerst) aus. ...“

Kundenmeinungen (2) zu Dell XPS 15z

4,5 Sterne

2 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (100%)
4 Sterne
2 (100%)
3 Sterne
2 (100%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
2 (100%)

3,4 Sterne

7 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Dell XPS 15 z

25 Mil­li­me­ter flach

Mit dem XPS 15z bringt das Unternehmen Dell ein elegantes Leichtgewicht auf den Markt. Das 15 Zoll-Notebook ist knapp 25 Millimeter flach und soll lediglich 2,51 Kilogramm auf die Waage bringen. Auch die Angaben zur Hardware klingen vielversprechend.

Das Multimedia-Notebook wird wahlweise mit Intels Core i5- oder Core i7-Prozessoren ausgeliefert, die beide zur aktuellen Sandy-Bridge-Reihe gehören. Weitere Details – etwa zur Anzahl der Kerne und zur Taktrate – sind noch nicht bekannt. Der Arbeitsspeicher kann mit bis zu acht GByte, die Festplatte mit bis zu 750 GByte ausgestattet werden. Im Multimediabereich kommt serienmäßig Nvidias Optimus-Technologie zum Einsatz. Der 15-Zöller wechselt also je nach Arbeitsbelastung automatisch zwischen der integrierten Onboard-Grafik und der dedizierten, mit eigenem Videospeicher bestückten Nvidia GeForce GT 525M. Das spricht nicht nur für eine starke Multimedia-Performance, sondern auch für eine lange Akkulaufzeit – laut Hersteller sollen es satte acht Stunden sein. Das Panel mit LED-Hintergrundbeleuchtung ist mit Standard- oder mit Full HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel) zu haben. Bei den Schnittstellen gibt es einen HDMI-Anschluss inklusive Audio-Rückkanal, einen Mini DisplayPort und einen 9-in-1-Kartenleser. Wer große Datensammlungen auf einem externen Speicher abgelegt hat und schnell überspielen möchte, dem stehen außerdem zwei USB 3.0-Ports sowie eine eSATA-Schnittstelle zur Verfügung. Für die drahtlose Kommunikation zwischen Notebook und externer Peripherie kann man das Modell zudem mit Bluetoot 3.0 ausstatten. Seinen Platz im Netzwerk findet das knapp 2,5 Kilogramm leichte Notebook schließlich per integriertem WLAN oder per Ethernet.

Unterm Strich spricht beim XPS 15z von Dell fast alles für einen attraktiven Kompromiss zwischen Mobilität und starker Anwendungsleistung. Bleibt zu hoffen, dass auch die Akkuleistung hält, was der Pressetext verspricht. Zur Zeit ist das Notebook beim Hersteller für 839 Euro erhältlich - zuzüglich Mehrwertsteuer und Versand.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Dell XPS 15z

Subwoofer fehlt
Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook vorhanden
Office-Notebook fehlt
Outdoor-Notebook fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Hardwarekomponenten
Grafik
Grafikchipsatz Nvidia GeForce GT525M 1GB / 2GB
Ausstattung
Betriebssystem Windows 7
Webcam vorhanden
Ziffernblock fehlt
Tastaturbeleuchtung fehlt
Fingerabdrucksensor fehlt
Kartenleser vorhanden
Optisches Laufwerk DVD-Brenner
Dockingstation im Lieferumfang fehlt

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Lenovo Essential G570Lenovo ThinkPad T420LG P210MSI A6400-Ci507 SLG A520LG P420 (N.AE21G)Skullbone X15 (Core i7-2630QM, Radeon HD 6970M, 750 GB)Aldi / Medion Akoya E7218 (MD 98680)Toshiba Satellite L755Asus Eee PC R105D