Gut (2,0)
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 14,1"
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Latitude E5410

  • Latitude E5410 (Core i3-350M, 250GB, 2048MB RAM) Latitude E5410 (Core i3-350M, 250GB, 2048MB RAM)
  • Latitude E5410 (L0854101) Latitude E5410 (L0854101)
  • Latitude E5410 (Intel Core i7 640M, 4GB RAM, 320GB HDD) Latitude E5410 (Intel Core i7 640M, 4GB RAM, 320GB HDD)

Dell Latitude E5410 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Februar 2011
    • Details zum Test

    „gut“ (82%)

    Getestet wurde: Latitude E5410 (Intel Core i7 640M, 4GB RAM, 320GB HDD)

    „... Kurz um: Wer einen mobilen Laptop für den professionellen Dauereinsatz mit Office- und Internet-Anwendungen sucht, erhält mit dem E5410 ein solides Gerät mit neutraler Gestaltung.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Interessenten profitieren wie immer von den zahlreichen Konfigurationsmöglichkeiten, etwa bei der eingesetzten CPU, Arbeitsspeicher, Festplatte aber auch hinsichtlich diversen Sicherheitslösungen und Garantieoptionen. Der Einstiegspreis ab rund 700 Euro erscheint fair. Mit ein paar (durchaus sinnvollen) Upgrades dort und da hat man aber schnell die 1000-Euro Marke durchbrochen. ...“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Alcatel Plus 10 25,65 cm (10,1 Zoll) Windows 10 Tablet LTE 32 GB weiß NEU OVP

Einschätzung unserer Autoren

Latitude E5410

Busi­ness-​Note­book mit guten Ein­ga­be­ge­rä­ten

Ein gelungenes Business-Notebook sollte anstehende Office-Arbeiten solide bewältigen und mit Hilfe von ansprechenden Eingabekomponenten gut zu bedienen sein. Das Dell Latitude E5410 erfüllt diese Kriterien voll und ganz und kann außerdem von einer ausreichenden Mobilität zeugen.

Die Arbeitsspeichergröße liegt bei standardmäßigen 4 GByte, die jedoch gegebenenfalls auf 8 GByte aufgerüstet werden können und dank der 320 GByte großen Festplatte kann man zahlreiche Dateien und Präsentationen abspeichern. Die Power bringt ein Intel Core i7-640M-Prozessor in den 14-Zoller. Diese CPU ist sehr leistungsstark und arbeitet dank Hyper Threading mit 4 Threads gleichzeitig.

Dieses Notebook ist rein auf den Business-Alltag ausgelegt und daher dient der GMA HD Grafikchip vor allem der Dekodierung von HD-Videos. Alle Gamer unter den Interessierten werden also nur wenig Freude mit dem Dell-Modell haben. Die Oberfläche des Laptops besteht aus Kunststoff und die Basiseinheit ist äußerst widerstandsfähig. Leider lässt sich die Oberseite der Basiseinheit im Tastaturbereich und oberhalb des Laufwerkes relativ stark eindrücken. Der Displaydeckel jedoch kann von einer guten Widerstandsfähigkeit zeugen. Der matte Bildschirm verfügt über einen maximalen Öffnungswinkel von ca. 180 Grad und eignet sich aufgrund der Beschaffenheit der Oberfläche sehr gut für den Außeneinsatz. Selbst bei Sonneneinstrahlung kann das Panel noch eine recht gute Lesbarkeit vorweisen. Dies ist der guten Helligkeit des Displays zu verdanken, die allerdings auch noch ein wenig höher sein könnte. Der Schwarzwert ist wiederum zu hoch, sodass Schwarz eher Grau erscheint, wobei dieser Fakt für ein reines Office-Notebook mehr oder weniger irrelevant ist. Die Eingabekomponenten sind allerdings sehr gut gelungen: Auf einen integrierten Ziffernblock wurde zwar verzichtet, doch dafür ist die Tastatur angenehm groß und übersichtlich. Das Tippgefühl ist als sehr weich zu bezeichnen und es entsteht nur eine dezente Geräuschkulisse beim Schreiben. Das Touch-Pad ist leicht angeraut, sodass die Navigation und die Ausführungen sehr präzise ausgeübt werden können. Oberhalb des Mausersatzes liegt ein Trackpoint, der als Alternative zum Touch-Pad genutzt werden kann. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase funktioniert auch damit das Bewegen des Zeigers sehr gut. Die Festplatte gibt leider schon bei geringer Last hörbare Töne von sich und beginnt zu vibrieren. Dieser Zustand gewinnt an Volumen, je größer die Belastung wird. Doch der Akku überzeugt mit einer grundsoliden Leistung: Leerlauf schafft es das Office-Notebook über 5,5 Stunden ohne Steckdose und auch beim Surfen hält es noch knapp über 5 Stunden aus. Da kann man wirklich nicht meckern.

Das Latitude E5410 von Dell ist ein professionelles Business-Notebook mit leistungsstarkem Prozessor, guten Eingabegeräten und einer ausreichenden Akkulaufzeit. Wenn man den Laptop hauptsächlich für Office-Anwendungen verwenden möchte, kann sich guten Gewissens für dieses Modell entscheiden und bekommt somit einen effizienten Arbeitspartner. In dieser Ausführung kostet das Notebook zur Zeit ca. 1.240 Euro.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Dell Latitude E5410

Subwoofer fehlt
UMTS fehlt
Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook fehlt
Office-Notebook vorhanden
Outdoor-Notebook fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Hardwarekomponenten
Speicher
Arbeitsspeicher (RAM) 3 GB
Konnektivität
WLAN fehlt
LTE fehlt
Bluetooth vorhanden
NFC fehlt
Ausstattung
Webcam vorhanden
Ziffernblock fehlt
Tastaturbeleuchtung fehlt
Fingerabdrucksensor fehlt
Kartenleser fehlt
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 2360 g

Weiterführende Informationen zum Thema Dell Latitude E5410 können Sie direkt beim Hersteller unter dell.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Medion Akoya P6625Aldi / Medion P 6624 (MD98390)Acer Aspire Timeline 1810TZSamsung NF310-A01DEAcer Aspire 7741G-374G32MnkkAsus X72DR-TY012VSamsung E372Samsung RF710Acer Aspire One D255Acer Aspire 8943G Ethos