Gut (2,5)
5 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 15,6"
Dis­pla­yauf­lö­sung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Inspiron 15z Ultrabook

  • Inspiron 15z Ultrabook (Core i5-3317U, 500GB HDD, 32GB SSD, 6GB RAM) Inspiron 15z Ultrabook (Core i5-3317U, 500GB HDD, 32GB SSD, 6GB RAM)
  • Inspiron 15z Ultrabook (Core i5-3317U, 500GB HDD, 32GB SSD, 8GB RAM) Inspiron 15z Ultrabook (Core i5-3317U, 500GB HDD, 32GB SSD, 8GB RAM)
  • Inspiron 15z Ultrabook (Core i7-3537U, 500GB HDD, 8GB RAM) Inspiron 15z Ultrabook (Core i7-3537U, 500GB HDD, 8GB RAM)
  • Inspiron 15z-5523 (128 GB SSD) Inspiron 15z-5523 (128 GB SSD)
  • Inspiron 15z Ultrabook (Core i5-3337U, 500 Go + 32 Go SSD, 8192 Mo RAM, Nvidia Ge Force 630M) Inspiron 15z Ultrabook (Core i5-3337U, 500 Go + 32 Go SSD, 8192 Mo RAM, Nvidia Ge Force 630M)
  • Mehr...

Dell Inspiron 15z Ultrabook im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Februar 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Inspiron 15z Ultrabook (Core i5-3317U, 500GB HDD, 32GB SSD, 8GB RAM)

    „... Das Display befindet sich, gemessen am Preis auf einem soliden Niveau, ist für einen mobilen Begleiter, wie es Ultrabook nun mal sein sollte, aber zu dunkel. Gerade in Kombination mit der Touch-bedingten Glare-Oberfläche geht so leider doch einiges vom mobilen Können verloren. Die Akkulaufzeit liegt für ein Gerät der 15-Zoll-Klasse auf einem normalen Niveau ... In Anbetracht des Preises von etwa rund 800 Euro erhält der Käufer trotzdem ein gutes Ultrabook. Für Nutzer, welche nur ab und zu auf keine Steckdose zurückgreifen können, sicher kein schlechtes Gerät.“

    • Erschienen: Januar 2013
    • Details zum Test

    „gut“ (82%)

    Getestet wurde: Inspiron 15z-5523 (128 GB SSD)

    • Erschienen: Dezember 2012
    • Details zum Test

    „befriedigend“

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Getestet wurde: Inspiron 15z Ultrabook (Core i5-3317U, 500GB HDD, 32GB SSD, 6GB RAM)

    • Erschienen: November 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Inspiron 15z Ultrabook (Core i5-3317U, 500GB HDD, 32GB SSD, 6GB RAM)

    • Erschienen: Oktober 2012
    • Details zum Test

    „gut“ (2,3)

    Getestet wurde: Inspiron 15z Ultrabook (Core i5-3317U, 500GB HDD, 32GB SSD, 6GB RAM)

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Alcatel Plus 10 25,65 cm (10,1 Zoll) Windows 10 Tablet LTE 32 GB weiß NEU OVP

Einschätzung unserer Autoren

Inspiron 15z Ultrabook

Schickes Ultra­book im 15 Zoll-​For­mat

Pünktlich zum Marktstart von Windows 8 erweitert Dell sein Notebook-Sortiment. Zu den Neuzugängen gehört etwa das Inspiron 15z Ultrabook, das einen 15,6 Zoll großen Bildschirm im Gepäck hat und mit gelungenem Design Interesse weckt.

Design und Display

Aufmerksamkeit erregt in erster Linie der Displaydeckel. Er besteht aus gebürstetem Aluminium, wobei vor allem die feinen Querlinien gut aussehen. Ebenfalls positiv: Mit Moon und Fire Red sind zwei Farbtöne erhältlich, die sich von der Masse abheben. Das Panel selbst wiederum bietet eine Auflösung von 1.366 x 768 Pixeln und ist nicht entspiegelt. Konsequenz: Wer das 1.870 Gramm schwere Notebook unterwegs nutzen möchte, muss mit Reflexionen rechnen. Unabhängig davon gibt es die Option auf ein Touchpanel. Das mag mit Blick auf Windows 8 sinnvoll sein – allerdings stellt sich die Frage, ob die Bedienung per Fingertipp bei einem reinen Notebook auf Dauer wirklich Spaß macht.

Hardware und Schnittstellen

Rein technisch wiederum hat man die Wahl zwischen verschiedenen ULV-Prozessoren aus Intels aktueller Ivy Bridge-Generation, zudem lässt sich das Ultrabook mit bis zu acht GByte RAM und eigenständiger Nvidia-Grafik ausstatten. Als Massenspeicher indes dient eine normale Festplatte (bis 500 GByte) oder eine blitzschnelle SSD (bis 256 GByte). Bleibt schließlich noch das Anschlussportfolio. Hier darf man sich auf auf WLAN und Bluetooth freuen, außerdem hat Dell einen SDXC-fähigen Kartenleser, einen HDMI-Ausgang und vier USB-Ports verbaut. Positiv: Von Letzteren unterstützen alle den modernen 3.0-Standard, Datentransfers laufen also flott und schnörkellos.

Positiv am Inspiron 15z Ultrabook ist das Design, negativ sicher das spiegelnde Panel. Zudem dürfte Windows 8 nicht jedermanns Sache sein – vor allem, wenn man auf den Touchscreen verzichtet. Verkaufsstart ist Oktober 2012, die Preise beginnen bei 750 EUR.

Aus unserem Magazin:

Datenblatt zu Dell Inspiron 15z Ultrabook

Bildseitenverhältnis 16:9
Bit (Betriebssystem) 64 Bit
UMTS fehlt
Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook fehlt
Office-Notebook fehlt
Outdoor-Notebook fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook vorhanden
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 15,6"
Displayauflösung 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
Hardwarekomponenten
Prozessor
Prozessor-Kerne 2
Konnektivität
WLAN fehlt
LTE fehlt
Bluetooth vorhanden
NFC fehlt
Ausstattung
Betriebssystem Windows 8
Optisches Laufwerk DVD-Brenner
Abmessungen & Gewicht
Abmessungen 347 x 240 x 21 mm

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Aldi / Medion Akoya S4216 (MD99080)Acer Aspire Timeline Ultra M3HP Spectre XT ProHP EliteBook Folio 9470mHP ProBook 4740sHP EliteBook 8570wLenovo ThinkPad Edge E330Fujitsu Lifebook E752Fujitsu Lifebook S782Acer Aspire E1