Dell Inspiron 15 5575 Test

(Notebook)
Inspiron 15 5575 Produktbild
  • Gut (2,2)
  • 1 Test
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Displaygröße: 15,6"
  • Prozessor-Modell: AMD Ryzen 3 2200U
  • Arbeitsspeicher (RAM): 4096 MB
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • Inspiron 15 5575-98MH4

Test zu Dell Inspiron 15 5575

  • Einzeltest
    Erschienen: 06/2018
    Mehr Details

    „gut“ (79%)

    Getestet wurde: Inspiron 15 5575-98MH4

    Plus: dünnes und optisch ansprechendes Gehäuse; leise Tastatur; wartungsfreundlich und aufrüstbar; geringe Wärmeentwicklung; gute Mikrofonqualität.
    Minus: Co-Prozessor wird stark ausgebremst; dunkler und kontrastarmer Bildschirm, der auch noch ins Bläuliche geht; kein Gigabit-LAN; schwache Ausdauer; Festplatte deutlich zu hören; Tastatur besitzt keine Beleuchtung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Dell Inspiron 15 5575

  • Dell Inspiron 15 5575 / 15,6" HD / AMD Ryzen 3 2200U / 4GB DDR4 / 1000GB HDD /

    AMD Ryzen 3 2200U 2x 2, 5 GHz (TurboBoost bis zu 3. 40 GHz) / 4 GB RAM / 1000 GB Festplatte / Radeon Vega 3 / 39 cm (15, ,...

  • Dell EMC INSPIRON 155575 RYZEN3 2200U

    Dell EMC INSPIRON 155575 RYZEN3 2200U, Neuware vom Fachhändler, Rechnung inkl. MwSt. , Versand an Packstation möglich

  • DELL Inspiron 15 5575 98MH4 15,6" HD R3-2200U 4GB/1TB Win10

    • AMD Ryzen 3 2200U Prozessor (bis zu 3, 4 GHz) , Dual - Core • 39, 6 cm (15, 6") HD 16: 9 LED Display (matt) , ,...

  • Dell Inspiron 15 5575, Ryzen 3 2200U, 4GB Ram, 1TB HDD

    Display: 15. 6 Zoll, 1366x768, 100dpi, non - glare AMD Ryzen 3 2200U, 2x 2. 50GHz Ram: 4GB Ddr4 - 2400 1x 4GB Modul, ,...

  • Dell Inspiron 5575 (98MH4)

    Dell Inspiron 5575 2. 5 GHz | 2200U AMD Ryzen 3 15. 6 Zoll | 1366 x 768 Pixel | Platin, Silber Notebook

Einschätzung unserer Autoren

Inspiron 15 5575

Vielleicht wenn man im dunklen Büro arbeitet...

Stärken

  1. leise Tasten, gutes Touchpad
  2. sehr flaches, wertiges Design
  3. sehr gutes Mikrofon

Schwächen

  1. schlechtes Display, das zudem verzogen werden kann
  2. zwar 3x USB-A, aber kein USB-C
  3. schwache Grafikleistung
  4. schlechte Webcam

Es sieht schick aus und besitzt gute Eingabegeräte, um leise und mit gutem Tastenfeedback Texte verfassen zu können. Das ist aber leider schon alles, was man über das Dell Inspiron 15 5575 an Positivem sagen kann. Denn abseits der reinen Office-Welt wird es das Notebook schwer haben: Der ohnehin schwache AMD-Chipsatz ist zusätzlich gedrosselt, die interne Grafiklösung selbst den einfachen Intel-Gegenstücken deutlich unterlegen, die Ausdauer trotzdem nur mittelmäßig und die Anschlussausstattung wirkt altbacken. Problematisch dürfte vor allem das schlechte Display sein, denn selbst in der Full-HD-Ausführung besitzt es einen geringen Kontrast, sehr geringe stabile Blickwinkel und ist auch noch leuchtschwach. Eine Arbeit im Freien ist damit im Grunde ausgeschlossen.

Datenblatt zu Dell Inspiron 15 5575

Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook fehlt
Office-Notebook vorhanden
Outdoor-Notebook fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 15,6"
Displaytyp Matt
Konnektivität
Anschlüsse 2x USB-A 3.0, 1x USB-A 2.0, 1x HDMI, 1x LAN, Audio
WLAN vorhanden
LTE fehlt
Bluetooth vorhanden
NFC fehlt
Ausstattung
Betriebssystem Windows 10
Subwoofer fehlt
Webcam vorhanden
Ziffernblock vorhanden
Tastaturbeleuchtung fehlt
Fingerabdrucksensor fehlt
Kartenleser vorhanden
Optisches Laufwerk Kein optisches Laufwerk
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Akku
Akkukapazität 42 Wh
Abmessungen & Gewicht
Abmessungen 380 x 258 x 20 mm
Gewicht 2038 g

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Federgewichte PC Magazin Spezial 53 Ultrabooks - es war eines der ersten Ultrabooks auf dem Markt. In der von uns getesteten Ausstattungsvariante 2464G34iss gehört das Aspire S3 mit 790 Euro zu den günstigeren unter den 13,3-Zoll-Leichtgewichten. Als Prozessor setzt Acer einen Core i5-2467M ein. Die CPU arbeitet mit 1,6 GHz Taktfrequenz. Mit 5439 Punkten im PCMark Vantage ist der Acer verglichen mit normalen Laptops nicht langsam, aber dennoch das Schlusslicht in diesem Testfeld. …weiterlesen


Webjournal MyMac 4/2012 (Juli/August) - Wer die volle Freiheit b ei der G es taltung seines Auf trit t s, dazu einen eigenen Domainnamen und zusätzliche Optionen üb er Wordpress-Plug-ins hab en mö chte, muss entweder bei einem Dienstleister zusätzliche Pakete erwerben oder die kostenlose Sof tware beim Webhoster installieren und betreiben. Mobilen Usern stehen sogar Tools zur Verfügung, mit denen sich die Blogs direkt von Mac, iPhone und Co. bestücken lassen. …weiterlesen


Sicher an öffentlichen Hotspots PCgo 6/2013 - Der baut eine verschlüsselte Verbindung zu einem VPN-Server im Internet und leitet darüber alle Online-Anfragen. Die Daten werden auf dem Notebook damit sicher verschlüsselt bis zum VPN-Server übertragen. Der leitet die Anfrage unverschlüsselt an die Zieladresse weiter. Mit Steganos Online Shield 365 von der Heft-DVD ("Extras zum Heft/ Software zum Heft") bauen Sie einen gesicherten VPN-Tunnel zu einem VPN-Server auf. …weiterlesen