Crucial M4 mSATA Serie 0 Tests

(Festplatte)

Ø Gut (2,3)

Keine Tests

(104)

Ø Teilnote 2,3

Produktdaten:
Technologie: SSD
Schnittstellen: mSATA
Bauform: 2,5"
Garantiezeit: 3 Jahre
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

M4 mSATA Serie

Kleine mSATA vs. große SSD

Die extrem kleinen und sehr leichten mSATA-Laufwerke waren bis vor Kurzem noch eher als Exoten unter den Festplatten einzuordnen. Jedoch seit der Einführung des Ultrabooks mit minimalem Platzangebot und hohem Anspruch an die Performance werden die kleinen SSDs immer beliebter. Auch die Mainboard-Hersteller haben seit Intels Einführung der Smart Response Technologie etwas umgedacht und bieten gerade ab der gehobenen Mittelklasse bei vielen ihrer Produkte eine mSATA-Schnittstelle mit schnellen 6 Gbps an. Daneben sind die niedrigen Anschaffungskosten ein gutes Kaufargument, wenn eine M4 mSATA mit 256 GByte bei amazon bereits für rund 180 EUR zu haben ist.

Technischer Aufbau

Auf der nur 9 Gramm wiegenden, kleinen grünen Platine sind nur wenige MLC-Chips (Multi-Level-Cell) untergebracht. Das bringt schon einen kleinen Performancevorteil gegenüber den größeren SSDs im 2,5-Zoll-Format in gewissen Situationen mit sich. Die Steuerung des Datenflusses wird von einem Marvell-Chip des Typs 88SS9174-BLD2 übernommen. Dadurch sollen bei der größten Ausführung mit 256 GByte rund 500 MByte/s beim Lesen und rund 260 MByte/s erreicht werden. Gleichermaßen ließe sich die nächstkleinere Version mit 128 GByte als Systemfestplatte einsetzen. Die beiden 32 und 64 GByte großen mSATAs eignen sich dann eher als Cache-Laufwerke unter Intels Smart Response.

Performance

Die folgenden Messwerte stammen aus dem Labor von hardwareluxx.de, das einen größeren Vergleich mit den 2,5-Zoll-SSDs durchführte. Als eine der härtesten Übungen gilt das AS SSD 4K Lesen und Schreiben bei QD1. Es werden 26,01 MByte/s gelesen, was ungefähr einer Samsung SSD 830 entspricht und beim Schreibvorgang konnte die Kleine mit 108,04 MByte/s brillieren – gleichauf mit allen hochrangig positionierten SSDs. Nur bei QD32 setzen sich dann die ganz schnellen SSDs (Vertex 4 und Co) deutlich ab. Bei sequenziellen Lesen werden rund 434 MByte/s erreicht und beim Schreiben 301 MByte/s. Beim praxisbezogenen Misch-Benchmark PCMark 7 erlangt die Kleine sogar ein paar Punkte mehr als das große Schwestermodell und gibt sich keine Blöße.

Eine lohnende Anschaffung

Für relativ kleines Geld bekommt man mit den mSATA-Modellen der M4-Reihe von Crucial eine ordentliche Performance geboten, die auch einer ausgewachsenen SSD würdig ist. Ob als Cache oder vollwertiges Systemlaufwerk ist der Winzling eine lohnenswerte Anschaffung.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Crucial CT500P1SSD8 Interne SATA M.2 SSD 2280 500GB P1 Retail PCIe NVMe 3.0 x4

    Mehr Geschwindigkeit für weniger Geld. Egal, ob Sie versuchen, schneller ins Spiel zu kommen oder all Ihre wertvollen ,...

Kundenmeinungen (104) zu Crucial M4 mSATA Serie

104 Meinungen (1 ohne Wertung)
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
78
4 Sterne
10
3 Sterne
5
2 Sterne
3
1 Stern
7
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Crucial M4 mSATA Serie

Technologie SSD
Schnittstellen mSATA
Bauform 2,5"
Garantiezeit 3 Jahre

Weiterführende Informationen zum Thema Crucial M4mSATASerie können Sie direkt beim Hersteller unter crucial.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Seagate Momentus XTHGST / Hitachi Ultrastar 7K-4000 (4 TB)Seagate Momentus SpinPoint M8 (ST1000LM024)Samsung SM843 Pro Data Center SerieToshiba THNSNF-SerieKingston SSDNow 300ADATA ASP900S3-256GM-CADATA Premiere Pro SP900Intel SSD 525 180GB mSATACrucial M500