CrossCall Spider-X3G Test

(Einfaches Handy)
Spider-X3G Produktbild
  • keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
  • Besondere Eignung: Einfaches Handy, Outdoor-Handy
  • Displaygröße: 2"
  • Kamera: Ja
  • Bauform: Barren-Handy
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Spider-X3G

Geradezu klassisches Outdoor-Handy

Mit dem Unternehmen CrossCall gibt es einen neuen Mitspieler auf dem deutschen Markt, der gezielt das Segment der Outdoor-Sportler und Bauarbeiter anvisiert. Das Spider-X3G besitzt dabei die geradezu klassischen Merkmale eines solchen Mobiltelefons. Es ist technisch sehr rudimentär ausgelegt, erfüllt aber mit seinem gummierten Gehäuse, dem bruchsicheren Displayglas und der Industrie-Norm IP67 alle Ansprüche an ein besonders widerstandsfähiges Handy. Das kann durchaus mal für eine halbe Stunde ins Wasser plumpsen, und auch Staub kann nicht eindringen.

Telefonie. Punkt.

Es handelt sich um ein Feature Phone ohne jeden Smartphone-Anspruch. Das heißt, es gibt eine klassische Fronttastatur, ein sehr kleines 2-Zoll-Display mit lediglich 160 x 128 Pixeln Auflösung und auch nur 32 Megabyte Speicherplatz. Richtig: Megabyte. Wer den immerhin integrierten MP3-Player nutzen möchte, muss sich eine Speicherkarte kaufen – und die darf leider auch nur bis zu 16 Gigabyte groß sein. Ansonsten gibt es noch eine rudimentäre 2-Megapixel-Kamera, um die Telefonkontakte mit einem Bildchen versehen zu können, und ein FM-Radio. Das war es dann auch schon.

Ermöglicht das Einlegen von zwei SIM-Karten

Das CrossCall Spider-X3G erhebt aber auch keinen Anspruch auf moderne Allrounder-Fähigkeiten, wenn man einmal von der Telefonie im UMTS-Netz absieht. Das Telefon soll Erreichbarkeit sicherstellen – und das auch in klimatisch anstrengenden Situationen wie Dauerregen, hoher Staubentwicklung oder im Schnee. Wer will, kann dabei zugleich auf zwei SIM-Karten erreichbar sein, man kann das Gerät also auch durchaus mit einem Kollegen teilen. Mit einer Ausdauer von sechs Stunden Sprechzeit und 10 Tagen Standby-Zeit ist das Spider-X3G leider etwas kurzatmig, aber immerhin mit etwa 70 Euro sehr preiswert.

zu CrossCall Spider-X3G

  • Crosscall Shark-X3 schwarz

    Display: 2, 4 Zoll | Auflösung: 240 x 320 px | Rück - u. Frontkameras: MP | Akku: 950 mAh

Datenblatt zu CrossCall Spider-X3G

Akkukapazität 1000 mAh
Austauschbarer Akku vorhanden
Bauform Barren-Handy
Besondere Eignung Outdoor-Handy, Einfaches Handy
Displaygröße 2"
Gewicht 100 g
Kamera vorhanden
Musikspieler vorhanden
Radio vorhanden
Wasserdicht vorhanden

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Musikalisch begabte Handys PCgo 5/2009 - Ein paar Euro für den Speicher sollten drin sein. Sony Ericsson W902 Dass bei Sony Ericsson Musikhandys einen wichtigen Platz einnehmen, zeigt sich schon im Namen der Produktreihe „Walkman“ – und der ist Programm. So gibt es unter anderem gut erreichbare Tasten für die Musiksteuerung. Die seitlich angebrachten Lautstärkeregler lassen sich selbst bei aktivierter Tastensperre nutzen. Das eher bieder wirkende Handy überzeugt aber vor allem mit seinen Audio-Qualitäten. …weiterlesen


Smarter Tapetenwechsel PCgo 12/2013 - Sie sichert Musik, Videos, Fotos, Kontakte, Kalendereinträge, Lesezeichen, Anruflisten, SMS, Apps und verschiedene Einstellungen auf dem Computer. Android-Inhalte auf den Computer überspielen Ein Vorteil von Android ist, dass sich Daten auch manuell auf einem PC oder Mac sichern lassen - ohne iTunes oder eine ähnliche Software. Schließen Sie einfach das Android-Gerät per USB-Kabel an Ihren Windows-Rechner an - es erscheint als Laufwerk im Windows-Explorer. …weiterlesen