Crayon Audio CIA-1 1 Test

(Verstärker)

ohne Endnote

Test (1)

o.ohne Note

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Voll­ver­stär­ker
Technologie: Tran­sis­tor
Anzahl der Kanäle: 2
Leistung/Kanal (4 Ohm): 105 W
Mehr Daten zum Produkt

Crayon Audio CIA-1 im Test der Fachmagazine

    • fairaudio - klare worte. guter ton

    • Erschienen: 01/2018

    ohne Endnote

    Stärken: sehr breitbandiger Klang; authentische und unverfälschte Klangperformance; erstklassige Verarbeitung.
    Schwächen: kein Auflösungsmeister. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Crayon Audio CIA-1

Abmessungen (mm) 439 x 312 x 60 mm
CAN-Bus (Eingang) fehlt
CAN-Bus (Ausgang) fehlt
Technik & Leistung
Typ Vollverstärker
Technologie Transistor
Anzahl der Kanäle 2
Leistung/Kanal (4 Ohm) 105 W
Eingänge
LAN fehlt
Analog
Analog (Cinch) vorhanden
Analog (Klinke) fehlt
Phono fehlt
Mikrofon fehlt
XLR fehlt
Digital
HDMI fehlt
USB fehlt
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Ausgänge
Analog
Cinch (Vorverstärker) vorhanden
Cinch (Record / Tape) vorhanden
Cinch (Subwoofer) fehlt
Kopfhörer fehlt
XLR fehlt
Digital
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
HDMI fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen vorhanden
Bananenstecker-Klemmen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 10,5 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Crayon Audio CIA-1 können Sie direkt beim Hersteller unter crayon-audio.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Jugendliche Spielpartner

HIFI-STARS Nr. 35 (Juni-August 2017) - Da ein Dolby-Digital-Decoder eingebaut ist, sind die zwei vorhandenen Toslink-Buchsen gut für eine Verbindung mit einem Smart-TV geeignet. Der Verstärker kann in Kombination mit Lautsprechern und einem Subwoofer außerdem eine mehr als gute Alternative zu einer Soundbar darstellen. Die beiden optischen Schnittstellen verarbeiten S/PDIF-Signale bis 24 Bit und 192 kHz, die Signalbearbeitung (Raumanpassung, Klangregelung etc.) erfolgt in einem DSP-Chip. …weiterlesen

Unter Brüdern

AUDIO 4/2008 - Nun, Arcam stockte die Leistung aufs Doppelte auf: Gegenüber dem 70er legt der große Bruder von 54 auf 63 in der AUDIO-Kennzahl, von 71 auf 149 Watt Sinusleistung an vier Ohm zu; er eignet sich also zumindest von der Papierform her schon mal besser zum Betrieb auch an anspruchsvollen Lautsprechern. Was nicht wuchs, ist das Ausstattungspaket. Der Phono-MM-Eingang wich im 90er einem weiteren Hochpegel-Input mit der Option, eine empfindlichere Eingangsplatine für 195 Euro Aufpreis dahinterzustecken. …weiterlesen