Corsair Raptor HS30 im Test

(Gaming-Headset)
  • keine Tests
21 Meinungen
Produktdaten:
Klinkenstecker: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Raptor HS30

Auf die Soundkarte achten

Mit dem Raptor HS30 führt Corsair seit kurzem ein neues Gaming-Headset der Mittelklasse im Sortiment. Anschluss an den PC findet das Modell dabei via Klinke. Konsequenz: Ein passables Klangerlebnis bekommt man nur, wenn der Rechner eine brauchbare Soundkarte im Gepäck hat.

Ausstattung

Konkret nutzt das Headset zwei 3,5 Millimeter-Klinkenstecker, einen für den Kopfhörer und einen für das Mikrofon. Unter Umständen braucht man folglich einen Adapter – etwa wenn der PC über eine Kombibuchse verfügt. Unabhängig davon verspricht das Kabel dank einseitiger Zuführung und einer Länge von 270 Zentimetern ein ausreichendes Maß an Bewegungsfreiheit, was gerade bei hektischen Games von Vorteil ist. Der Bügel indes wurde wie üblich gepolstert, zudem kann man ihn falls nötig an die Kopfform anpassen. Der Mikroarm indes ist hochklappbar, aber leider fest verbaut. Man kann ihn folglich nicht abnehmen – etwa um das Headset bei Bedarf in einen reinen HiFi-Kopfhörer zu verwandeln.

Features und Sound

An Features bietet das Headset lediglich eine Kabelfernbedienung samt Lautstärkeregler und Stummschalttaste. Letztere erlaubt die Deaktivierung des Mikros, so dass man während einer Session oder eines Chats ungestört ein kurzes Privatgespräch führen kann. Den Sound indes übertragen 40 Millimeter große Neodymium-Treiber mit einem Frequenzbereich von 20 bis 20.000 Hertz, die Muschelgehäuse sind laut Datenblatt dabei geschlossen bzw. komplett luftdicht. Heißt: Man ist recht gut vor Umgebungsgeräuschen geschützt und kann mit druckvollen Bässen rechnen. Ansonsten sind die Muscheln wie immer mit Polstern überzogen, zudem umschließen sie das Ohr komplett (circumaural).

Zur Sound- und Sprachqualität bzw. zum Tragekomfort des Corsair Raptor HS30 gibt es bisher noch keine Tests und Erfahrungsberichte – auf dem Papier klingen einige Details jedoch nicht schlecht. Interessant ist zum Beispiel der Aufbau der Muscheln, zudem bekommt man in Form des langen Kabels ein nettes Zusatzgadget. Wer Interesse hat: Amazon verlangt derzeit rund 45 EUR.

zu Corsair Raptor HS30

  • Corsair Raptor CA-9011121-EU-Y HS30-Y Analog 3.5mm PS4 Ready Komfort PC Gaming

    Headset USB Corsair Raptor HS30

Kundenmeinungen (21) zu Corsair Raptor HS30

21 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
9
4 Sterne
2
3 Sterne
4
2 Sterne
0
1 Stern
6
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Corsair Raptor HS30

Schnittstellen Klinkenstecker
Sound Stereo
Ausstattung
  • Verstellbares Mikrofon
  • Stummschaltbares Mikrofon
  • Einseitige Kabelführung
  • Bedienelemente am Kabel
  • Verstellbarer Bügel
Verbindungen
Kabellos fehlt
Kabelgebunden fehlt
Schnittstellen
Bluetooth fehlt
Funk fehlt
Klinkenstecker vorhanden
USB fehlt
Sound
Surround fehlt
7.1-Sound fehlt
Stereo vorhanden
Rauschunterdrückung fehlt
Ausstattung
Abnehmbares Mikrofon fehlt
Bedienelemente am Kabel vorhanden
Bedienelemente an der Ohrmuschel fehlt
Verstellbarer Bügel vorhanden
Verstellbares Mikrofon vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: CA-9011121-EU

Weiterführende Informationen zum Thema Corsair Raptor HS30 können Sie direkt beim Hersteller unter corsair.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen