ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Betriebs­sys­tem: Win 8, Win 7, Mac OS X, Win Vista, Win 10, Win
Free­ware: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Colorbyte Software ImagePrint V10 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Dezember 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Der Druck über den Rip mit dem entsprechenden Grauprofil liefert sehr schöne, farbneutrale Resultate. ... Für Alltagsjobs sind die Differenzen zwar oft zu vernachlässigen, wenn es aber um die letzten fünf Qualitätsprozente geht, macht der Einsatz von Imageprint durchaus Sinn. ...“

Datenblatt zu Colorbyte Software ImagePrint V10

Betriebssystem
  • Win
  • Win Vista
  • Mac OS X
  • Win 7
  • Win 8
  • Win 10
Freeware fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Colorbyte Software Image Print V10 können Sie direkt beim Hersteller unter colorbytesoftware.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Das letzte Quäntchen Qualität

FineArtPrinter - Seit Ende Oktober unterstützt Imageprint in der Version 10 den neuen Epson SC-P800. Nun stellt sich die Frage: Lohnt es sich, diesen Drucker mit dem Rip anzusteuern - oder reicht auch der Originaltreiber? In meiner Firma Fineartpix ist Imageprint seit mehr als zehn Jahren als Rip im Einsatz, und wir sind dabei geblieben - auch wenn wir immer wieder den Quervergleich mit anderen Printlösungen und Profilern angestellt haben. …weiterlesen

Paintshop Pro X8: Gute Oberfläche

digit! - PaintShop Pro überzeugt mit einer gelungenen Oberfläche: Die Corel-Software packt Bildverwaltung und Korrekturen in ein einziges Fenster, ohne dass man je das Programm wechselt. Zu den Stärken gehören auch Befehlsaufzeichnung, komfortable Stapelverarbeitung und eine insgesamt gute Ausstattung. Der Anbieter Corel brachte das Windows-Programm im August 2015 heraus. Paintshop Pro X8 kostet einmalig 70 Euro und lässt sich dann beliebig lange nutzen, es gibt also keinen Abo-Zwang. …weiterlesen

Aufgemotzt

COLOR FOTO - Die Bildqualität ist meist gut bis sehr gut, lediglich bei stark verrauschten Bildern lässt die Leistung zu wünschen übrig. Von PictureCode kommt ein weiteres Urgestein der Entrauscher-Plug-ins, das früher unter dem Namen "Noise Ninja" firmierte. Inzwischen heißt es Photo Ninja und kümmert sich nicht mehr nur ums Rauschen, sondern um die komplette Foto-Korrektur von Verzeichnungen über Belichtung und Farbe, es geht also in Richtung Konkurrenz zu DxO Optics Pro. …weiterlesen

Bild-Verbesserer

fotoMAGAZIN - After Shot Pro 2 Corel hatte das schlanke Raw-Tool Bibble Pro 2011 übernommen und vertreibt es seitdem als After Shot Pro. Auch in der Version 2 ist die Vielseitigkeit von Bibble geblieben. Von den hier vorgestellten Raw-Konvertern bietet beispielsweise nur After Shot Pro die Möglichkeit, unter Windows, Mac OS und Linux eingesetzt zu werden. Der Anwender hat zudem wie bei ACDSee Pro 8 die Wahl, ob er die Dateien importieren oder im Dateisystem belassen möchte. …weiterlesen

Flexibler Belichter

COLOR FOTO - HDR Projects 2 von Franzis punktet mit einem großen Funktionsumfang. Das 150-Euro-Programm gibt es für Windows ab XP und Mac OSX ab 10.7. Es bietet neben dem Kernthema HDR auch eine sehr gute RAW-Unterstützung. Die Unterstützung für 64 Bit und Mehrkernprozessoren sorgt selbst bei größeren Belichtungsreihen für hohe Arbeitsgeschwindigkeit und kurze Wartezeiten. Vorbildlich: das Programm bindet sich automatisch als Plug-in in Photoshop ein. …weiterlesen

In Schwarzweiß umwandeln

DigitalPHOTO - Schwarzweißumwandlungen von digitalen Fotos sind immer wieder ein beliebtes Thema. Ob für das eigene Portfolio oder für Freunde, dessen Hochzeit Sie gerade fotografiert haben - Schwarzweiß gehört zum guten Ton im Repertoire eines jeden Fotografen. Auch in Adobe Lightroom 4 bieten sich viele Möglichkeiten, starke, monochrome Aufnahmen nach- träglich zu erstellen. Bevor mit dem Umwandeln von Aufnahmen in Schwarzweiß begonnen wird, sollte man sich den Voreinstellungen in Lightroom widmen. …weiterlesen

Tipps und Tricks

PC NEWS - Betreiben Sie Online-Banking nur von eigenen Geräten aus. Öffentlich zugängliche Rechner im Urlaubsdomizil oder in Internet-Cafes stellen eine große Gefahrenquelle dar. Importierte Fotos in Word freistellen Seit einiger Zeit hat auch Word grundlegende Funktionen der Bildbearbeitung an Bord. Als Beispiel wollen wir Sie mit der Freistellungsfunktion vertraut machen. Importieren Sie über das Menü Einfügen > Grafik ein Foto in ein beliebiges Word-Dokument. …weiterlesen

Hilfreiche Photoshop Plug-ins im Überblick

Der Bildbearbeiter - In diesem Fall verwenden Sie jedoch die positiven Kontrollpunkte, um den Effekt nur auf diesen Bereich anzuwenden. HDR Efex Pro 2 in der Praxis Viele der heutigen Kameras bieten eine Mehrfachbelichtung bereits als separaten Modus an, sodass Sie mit recht wenig Aufwand mehrere Bilder mit verschiedenen Blendenstufen erstellen können. Wie Sie diese anschließend zu einem HDR zusammenfügen können, soll Ihnen dieser kleine Workshop zeigen. …weiterlesen

Mehr Dynamik mit Lightroom

Das große Systemkamera Handbuch - Gezielt eingesetzt, kann HDR dafür sorgen, den Dynamikumfang einer Szene wiederzugeben und dabei die Begrenzungen der Digitalkamera überlisten. Da Lightroom in der Version 4.1 in der Lage ist, 32-Bit-Dateien zu öffnen, gibt es eine gute und schnelle Möglichkeit, den Dynamikumfang von Fotos im Zusammenspiel mit Photoshops HDR-Lösung zu erweitern. HDR Pro als schneller Helfer Photoshops Modul HDR Pro bietet alle Möglichkeiten, um gute Bildkompositionen zusammenstellen zu können. …weiterlesen

Freiheit für Ihre Fotos

Pictures Magazin - Das Programm stellte das Zahnrad flüssig frei, allerdings mussten wir dafür auf einen Computer mit den Mindestanforderungen von 4 GB RAM wechseln. Die Maschine, auf der wir die anderen Programme testeten, hatte mit 2 GB keine Chance. Cut Out Pro bietet zwei automatisierte Maskierungstools, das "Blue Screen Matting" und "Innen / Außen Matting". Die Außenkanten wurden von beiden Tools erkannt, doch im Innenbereich des Zahrades musste manuell nachgeholfen werden. …weiterlesen

Solide Bildbearbeitung

MAC easy - In der unregistrierten Version können keine Bilder verarbeitet werden, die größer als 350 KB sind. Zu den mehr als 40 Effekten zählen Kaleidoskop, Neon, Lichttunnel, Sepia, Verpixelung, Wärmebildkamera und Röntgenstrahlung. Der Effekt „Tracer” ist animiert, aber ImageLobe kann nur Standbilder ausgeben – eine besondere Variante der Effekthascherei, nur die Vorschau zu animieren und nicht das Ergebnis. Die Effekte und Optionen erscheinen in einem eigenen Fenster und wirken nicht sehr ansprechend. …weiterlesen

Funtastic Photos 1.0

Macwelt - Das englischsprachige Programm greift auf die Fotos in der iPhoto-Bibliothek zu und nutzt die iSight-Kamera. Es gibt viele Bildbearbeitungsfunktionen. Aktionen können kombiniert werden und sind problemlos rückgängig zu machen. Es gibt viele Effekte, für den Ausdruck stehen mehrere Layoutvorlagen zur Verfügung. Eine Sharing-Funktion lädt die Fotos auf Dienste wie Mobile Me und Picasa hoch. …weiterlesen

Dateiformate und Handling

FineArtPrinter - Festplatten sollten nach Möglichkeit alle drei bis fünf Jahre ersetzt werden, bevor der große Daten-Gau eintritt. LEBENSRETTER: DATARESCUE Sollte trotzdem einmal eine Speicherkarte oder Festplatte nicht mehr lesbar sein, so besteht noch berechtigte Hoffnung auf Rettung. Ein Mac- und PC-taugliches Hilfsmittel bietet Prosoft Engineering an. Data Rescue 3 heißt dieses Tool. …weiterlesen

50 neue Bildideen für perfekte Portraits

fotoMAGAZIN - Der aktive Eingriff in sensiblen Motivs so stark, dass es an allzu bunte Farbwelten kann Portraits eine kolorierte Schwarzweißaufnahme veredeln. Erinnern Sie sich, wie wenig aus den 1980er-Jahren erinnert. Kein Farbe ein Meister wie Rembrandt für grelles Gelb oder kein aggressives Blau seine Portraits benötigte. …weiterlesen

Jade 1.2

MAC LIFE - Die wahrscheinlichere Theorie ist schlicht, dass es OS X ab Tiger Entwicklern deutlich leichter macht, eigene Bildbearbeitungen zu entwickeln. Diese Funktionen nutzt natürlich auch das Leopard-exklusive Jade aus. Jade ist kein Grafikprogramm wie Photoshop, sondern beschränkt sich auf die Bildkosmetik. Digitalfotos sollen mit dem Programm, besser aussehen und das mit möglichst wenig Eingreifen des Benutzers. Diese automatische Bildkorrektur schraubt an Helligkeit, Sättigung und Kontrast. …weiterlesen

„Hard- und Software zur Profilierung von Digitalkameras“ - RAW-Konverter

MAC LIFE - die Profilierungsprogramme hingegen ignorieren eingebettete Profile und kommen so an die unangetasteten Rohdaten. Erstaunlicherweise gibt es lediglich einen einzigen RAW-Konverter, der dieses korrekte Verfahren erlaubt, und zwar das auch sonst rundherum hervor- ragende Programm Capture One PRO. Der obere Bereich in Diagramm 3 illustriert schematisch diesen Ablauf; als Profilierungsprogramm ist hier exemplarisch stets der ProfileMaker abgebildet. …weiterlesen

Adobe Photoshop Elements 6

Macwelt - Die grundlegenden Bildkorrekturen wie Farbe, Kontrast, Sättigung, Tiefen und Lichter korrigieren sowie den Horizont gerade richten, lassen sich mit Photoshop Elements 6 sehr einfach und schnell bewerkstelligen. Dank zahlreicher Filter und der Ebenenfunktion bietet das Programm auch kreativen Verfremdungen genügend gestalterischen Spielraum. Sehr gut gefällt die detaillierte Umwandlungsmöglichkeit in ein Schwarzweiß-Bild sowie die Photo-Merge-Funktionen Gesichter, Gruppen und Panorama. …weiterlesen