Puzzle Phone Produktbild
  • keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Puzzle Phone

Ein nächstes Baustein-Smartphone

Das bislang unbekannte Start-Up Circular Devices möchte es Google nachmachen und die Vision eines modular aufgebauten Smartphones verwirklichen. Das als Puzzle Phone bezeichnete Smartphone wandelt auf den Spuren des Project Ara, soll aber nicht ganz so stark erweiterbar sein. Insgesamt soll das Puzzle Phone nur aus drei Teilen bestehen, diese aber eben die wichtigsten Komponenten abdecken. Dies berichtet das Online-Magazin „Golem“ mit Bezug auf Herstellerinformationen.

Drei große Hardware-Einheiten

Demnach soll der Hauptteil des Mobiltelefons aus der Displayeinheit bestehen, die ferner die Bedienelemente sowie das Mikrofon und die Lautsprecher beherbergt. Auf der Rückseite befinden sich dann zwei Einschübe für die Akkueinheit und die Kameraeinheit, wobei in letzterer auch der Prozessor untergebracht werden wird – vermutlich, da die Kameratechnik in erheblichem Maße von der Leistungsfähigkeit des Chipsatzes abhängt. Wichtig ist: Der Nutzer soll das Akku- und das Kameramodul nach Wunsch konfigurieren können.

Auch innerhalb der Module verschiedene Konfigurationen

Innerhalb der Module kann es also auch noch einmal Veränderungen geben. Wie genau diese Modifikation aussehen wird, ist aber noch nicht bekannt. Auch Informationen zur möglichen Hardware sind noch nicht verfügbar, da Circular Devices bisher wohl noch im Stadium der Konzeptstudien hängt und erst am frühen Prototypen arbeitet. Auf dem Puzzle Phone soll aber in jedem Fall eine hauseigene Android-Version laufen, man zeigt sich laut Golem aber auch offen gegenüber weiteren mobilen Betriebssystemen wie Firefox OS, Sailfish OS oder auch Windows Phone.

Erstes Modell 2015

Interessant ist, dass Circular Devices darüber hinaus das ambitionierte Ziel verfolgt, einen neuen, allgemein gültigen Standard für modulare Smartphones einzuführen. Der Hardwarestandard soll dann von allen Herstellern verfolgt werden, um es Drittanbietern zu erleichtern, Module für das Puzzle Phone zu entwickeln. Der Anreiz wäre sicherlich für diese größer, wenn sie auf eine breitere Anzahl von Abnehmern für ihre Module hoffen könnten. Interessant ist, dass wohl auch das Fraunhofer Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration (IZM) zur den Unterstützern des Projektes gehört. Es ist also nicht einfach aus der Luft gegriffen. Im Laufe von 2015 soll das erste Modell erscheinen – auch wenn dieses Ziel vielleicht noch sehr ambitioniert erscheint.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Alcatel 3X 5048Y Smartphone (16, 56 cm (6, 52 Zoll) HD+ Display mit Mini-Notch,

    Brillantes 16, 56 cm (6, 52 Zoll) HD + Super Full View Display mit mini - notch 16 + 8 + 5 Megapixel triple - ,...

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Circular Devices Puzzle Phone

Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy

Weitere Tests & Produktwissen

iPhone 5S und 5C

Macwelt 11/2013 - Apple hat gleich zwei neue iPhones für den Herbst auf den Markt gebracht. Im Vergleich müssen sich die neuen iPhone 5S und 5C gegen den bewährten Vorgänger iPhone 5 beweisen.Testumfeld:Zwei Smartphones wurden miteinander verglichen. Sie erhielten jeweils die Note „gut“. Als Kriterien dienten Leistung, Ausstattung, Handhabung sowie Ergonomie und Verbrauch. …weiterlesen

Welches ist das Richtige für Sie?

iPhone Life 1/2014 (Dezember/Januar) - Es gab immer nur das ‚neue iPhone‘ und das ‚iPhone aus dem letzten Jahr‘. Diesmal sorgt Apple erstmalig für ein bisschen Abwechslung. Wir zeigen Ihnen, welches iPhone am Besten zu Ihnen passt.Testumfeld:Es befanden sich 2 Smartphones im Vergleichstest, die jedoch nicht benotet wurden. …weiterlesen

Investition in die Zukunft

connect iOS 1/2014 - Auch wenn manche dem iPhone 5s mangelnde Innovationskraft vorwerfen - es ist bestens für die Zukunft gewappnet. Und auch das 5c kann trotz hohem Preis gute Argumente anführen.Testumfeld:Im Vergleich wurden 3 Smartphones getestet. Keines der Produkte erhielt eine Endnote. Als Testkriterien dienten Ausstattung, Handhabung, Display und User Interface. …weiterlesen

Mehr als nur größer

Mac & i 6/2014 (November 2014-Januar 2015) - Vermutlich haben Sie mittlerweile mehr als genug Berichte über die iPhones 6 und 6 Plus gelesen. Unser erster Test war ja sogar schon am 17.September online, unmittelbar zum Verkaufsstart. Doch damals wussten wir nur einen Bruchteil von dem, was sich in der Zwischenzeit herausgestellt hat.Testumfeld:Im Check befanden sich zwei Smartphones, die ohne Endnote verblieben. Als Testkriterien dienten Bedienung, Performance, Ausstattung (Software, Hardware), Display sowie Laufzeit, Kamera Fotos und Videos. …weiterlesen