ohne Note
2 Tests
ohne Note
14 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Solar-​Lade­ge­rät
Lade­zu­stands­an­zeige: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Changers Solar Starter-Kit im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Februar 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Der Akku besitzt eine maximale Kapazität von 40 Wattstunden, und es kann schon einige Zeit vergehen, bis dieser komplett aufgeladen ist. ... Das leichte Solarpanel lässt sich dank der horizontalen LED-Anzeige im Generator optimal ausrichten. Je nachdem, wie viel Strom erzeugt wird, leuchtet die grüne LED langsam oder schnell. ...“

    • Erschienen: Februar 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

Testalarm zu Changers Solar Starter-Kit

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Devotec treibstofftank 220 mAh Aluminium 3,3 cm rot

Kundenmeinungen (14) zu Changers Solar Starter-Kit

3,9 Sterne

14 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
8 (57%)
4 Sterne
1 (7%)
3 Sterne
2 (14%)
2 Sterne
1 (7%)
1 Stern
1 (7%)

3,9 Sterne

14 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Changers Starterkit

Strom auch bei mie­sem Wet­ter erzeu­gen

Solarladegeräte sind eine ehrenwerte Sache. Nicht nur, dass sie einem die maximale Flexibilität abseits von Steckdosen erlauben, auch das ökologische Gewissen wird durch sie beruhigt. Denn jede mit Solarkraft erzeugte Wattstunde bedeutet weniger Klimagasabgabe durch Kraftwerke. In der Theorie ist das also eine schöne Sache. Leider bleibt es oftmals beim Wunschdenken. Denn die gängigen Solarladegeräte am Markt sind bei schlechtem Wetter im Grunde nicht zu gebrauchen – und das ist in Deutschland nun mal nicht selten.

Ein Akku mit einem unaussprechlichen Namen...

Doch es gibt immerhin Ausnahmen von der Regel. Das Changers Starter Kit soll ersten Tests zufolge selbst unter widrigen Wetterverhältnissen genügend Strom erzeugen – fällt im Gegenzug aber auch entsprechend groß aus. Es besteht aus einem Solarpanel, dem „Maroshi“ und dem Akku „Kalhuohfummi“. Der Name des Gerätes mag ein wenig künstlich „hip“ wirken, immerhin soll es aber wirklich brauchbar sein. Allerdings muss man es dazu besagten Tests zufolge erst einmal erweitern. Und zwar um eine weitere Solarzelle und einen Y-Adapter namens „Spider“, welcher beide Solarzellen zusammenschaltet.

...aber ordentlich Speicherkapazität

Dann, so die Tester, schnelle die Stromausbeute schlagartig in die Höhe. In dieser Ausbaustufe sollen bis zu sechs Watt in der Sekunde möglich sein. Angeblich bei bewölktem Himmel und niedrigen, einstelligen Temperaturwerten. Maximal könne ein Panel vier Watt erzeugen, der Akku wiederum besitze eine maximale Kapazität von 40 Wattstunden. Genug, um ein Smartphone mindestens einmal wieder voll aufzuladen, viele Modelle sogar bis zu zweimal. Dabei gibt es nur ein Hindernis.

Große Ausbeute, großes Solarpanel

Und das ist die Größe des Gerätes. Denn die Solarpanele sind doch recht üppig dimensioniert: 37,0 x 19,1 x 0,2 Zentimeter misst ein jedes. Zum Glück sollen sie wetterfest sein und selbst Minustemperaturen nicht übel nehmen. Beim Camping- oder Abenteuer-Urlaub können sie also in der Basis zurückbleiben, während man nur den handlichen Akku mitnimmt. Der ist mit 9,6 x 8,3 x 2,0 Zentimetern nämlich deutlich handlicher. Und man muss natürlich auch willens sein, den doch recht hohen Kaufpreis zu berappen: Für 149 Euro gibt es das Starter Kit, 69 Euro kostet das zusätzliche Solarpanel, 9 Euro der Spider.

Passende Bestenlisten: Ladegeräte

Datenblatt zu Changers Solar Starter-Kit

Ladeslots 1
Typ Solar-Ladegerät
Features
Ladezustandsanzeige vorhanden

Weitere Tests und Produktwissen

Noch mehr Akku

connect iOS - Wenn's mal wieder länger dauert, helfen Zusatzakkus dem iPhone über den Tag. Wir haben zwölf Saftspender im Labor gemessen.Testumfeld:Es wurden 12 Zusatzakkus für Handys getestet, jedoch nicht benotet. …weiterlesen

Mehr Power für iPad und iPhone

MAC LIFE - Zusatzakkus: Viele Apps zerren am Akku von iPhone und iPad. Doch gerade unterwegs sind oftmals keine Steckdosen zu finden. Mac Life hat die besten Akku-Packs für unterwegs getestet.Testumfeld:Im Check befanden sich 10 Zusatzakkus, darunter 3 Solar-Akkus, 5 Akku-Packs und 3 Akku-Cases. Die Produkte erhielten Bewertungen von 1,0 bis 3,1. Testkriterien bei den Solar-Akkus waren Kapazität, Preis sowie Ausstattung und bei den Akku-Packs und Akku-Cases Leistung, Ausstattung sowie Preis. …weiterlesen

Volle Ladung

Windows Phone User - Wir haben Akkupacks und Solar-Lader getestet, damit Ihrem Smartphone unterwegs nicht der Saft ausgeht. Auch eine Handy-Halterung und einen Outdoor-Lautsprecher haben wir auf dem Prüfstand.Testumfeld:Die Zeitschrift Windows Phone User nahm insgesamt 6 Handy-Zubehöre in Augenschein, darunter 2 Akkupacks, 2 Ladegeräte sowie einen Outdoor-Lautsprecher und eine Halterung. Die Produkte erhielten Bewertungen von 4 bis 5 von jeweils 5 möglichen Punkten. …weiterlesen

Mehr Power

iPHONE & CO - Das iPhone ist ein nützliches Gerät mit dem man unterwegs eine Menge erledigen kann. Leider geht bei umfassender Nutzung die Energie recht schnell zur Neige. Wir stellen Ihnen drei Solar-Packs für den Sommer vor, die zusätzlichen Strom versprechen.Testumfeld:Im Test waren drei Solar-Zusatz-Akkus. …weiterlesen

Changers Starter Kit im Test

PC-WELT Online - Ein Solarladegerät wurde untersucht, erhielt aber keine Endnote. …weiterlesen