Canon Legria HF R77 Test

(Flash-Memory-Camcorder)
Legria HF R77 Produktbild
  • keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
  • Typ: Consumer-Camcorder
  • Touchscreen: Ja
  • Live Streaming: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Legria HF R77

Canon Legria HF R-77

Für wen eignet sich das Produkt?

In einer kleinen Familie kompakter Geräte gehört der Camcorder Canon Legria HF R77 gemeinsam mit seinen Modellgeschwistern R76, R78 und R706 zu den Vertretern der Einsteigerklasse. Das Produktkonzept stellt sich auf gängige Anforderungen von Hobbyfilmern ein und zielt in erster Linie auf den Einsatz im privaten Umfeld. Die Handheld-Kamera eignet sich für die Aufnahme von Video-, Bild- und Tonmaterial im Familien und Freundeskreis; in einem Baby-Modus lassen sich kindliche Entwicklungsfortschritte dokumentieren und mit Zusatzangaben – beispielsweise zu Größe, Gewicht und Geburtsdatum – unterlegen.

Stärken und Schwächen

Die Kamera nimmt Videos im Full-HD-Format und Fotos mit einer nativen Auflösung von 2 Megapixeln auf. Die Brennweite des Objektivs beträgt ins Kleinbildformat übertragen 32.5 bis 1.853 Millimeter, und bei höchstmöglicher Brennweite liegt ein 32-facher Zoomfaktor vor. Ein optischer Bildstabilisator sorgt dafür, dass es bei Tele-Aufnahmen während einer längeren Belichtungszeit nicht zu Verwacklungen kommt. Mit Bildraten zwischen 24 und 50 fps bleibt die Aufnahmegeschwindigkeit vergleichsweise gering, und die Bewertung der Produkteigenschaften ist relativ schwierig, weil das Modell R77 offenbar vergriffen ist. Die Einschätzung der technischen Fähigkeiten stützt sich deshalb auf Urteile zum Verwandten R78 mit gleicher Produktspezifikation. Im Mittelpunt der Kritik steht dabei ein Bildrauschen, das sich bereits bei guten Lichtverhältnissen einstellt und bei schwächerem Licht entsprechend zunimmt. Darüber hinaus scheint eine unübersichtliche Menüführung die Konfiguration der Kameraeinstellungen über das 3 Zoll große Display zu erschweren.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Bei einer Bestellung über die Händlerplattform von Amazon kostet der Camcorder von Canon rund 380 Euro. Preislich liegt er damit gleichauf mit seinem Schwestermodell R78. Ausgehend von einem ähnlichen technischen Verhalten gelten für beide Geräte die gleichen Kritikpunkte und die gleichen Bedenken gegenüber dem hier wie dort recht hoch gegriffenen Preis.

zu Canon Legria HF R77

  • CANON Legria HF G26 Camcorder , HD CMOS PRO 3.09 Megapixel, 20x opt. Zoom

    CANON Legria HF G26 Camcorder , HD CMOS PRO 3. 09 Megapixel, 20x opt. Zoom

Datenblatt zu Canon Legria HF R77

Auflösung
Video-Auflösung
Full-HD vorhanden
Technische Daten
Typ Consumer-Camcorder
Sensor
Sensortyp CMOS
Sensorgröße 1/4,85 Zoll
Sensorauflösung 2,1 MP
Objektiv
Minimale Brennweite 3 mm
Maximale Brennweite 90 mm
Optischer Zoom 32x
Digitaler Zoom 1140x
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisator vorhanden
Bildstabilisatorentyp Optisch
Displaygröße 3"
Touchscreen vorhanden
Videoleuchte fehlt
Konnektivität
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
NFC vorhanden
WLAN vorhanden
Anschlüsse
Mikrofon-Anschluss fehlt
SDI-Ausgang fehlt
Features
Autofokus-Verfolgung fehlt
Hochgeschwindigkeits-Autofokus fehlt
Bewegungserkennung fehlt
Gesichtserkennung fehlt
Live Streaming fehlt
Mikrofonzoom fehlt
Peaking fehlt
Pre-Recording fehlt
Loop-Recording fehlt
Windgeräusch-Unterdrückung fehlt
Zeitlupe fehlt
Zeitraffer fehlt
Zebra-Modus fehlt
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien
  • Speicherkarte
  • Flash-Memory
Speicherkarten-Typ
  • SD
  • SDHC
  • SDXC
Interner Speicher 16 GB
Aufzeichnung
Videoformate AVCHD
Video-Codecs H.264 (MPEG-4)

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

HDV oder AVCHD? HiFi Test 2/2007 - Klar zu erkennen ist die Leistungsfähigkeit des MPEG4/H.264-Codecs, der trotz höherer Auflösung mit erheblich weniger Daten als die MPEG-2 Komprimierung bei HDV auskommt. Die Industrie ist gefordert: Damit die qualitativ hochwertigen HD-Aufnahmen nicht buchstäblich im Camcorder stecken bleiben, ist es notwendig, den Weg vom Camcorder zur Archivierung und zum Abspielgerät so weit wie möglich zu ebnen. …weiterlesen