ohne Endnote

Tests (4)

o.ohne Note

Keine Meinungen

Produktdaten:
Allradantrieb: Ja
Verbrauch (l/100 km): 13,1
Automatik: Ja
Schadstoffklasse: Euro 6
Karosserie: Kombi
Mehr Daten zum Produkt

Cadillac Escalade [15] im Test der Fachmagazine

    • OFF ROAD

    • Ausgabe: 12/2015
    • Erschienen: 11/2015
    • Seiten: 2

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Escalade 6.2 V8 ESV 4WD 8-Gang-Automatik Platinum (313 kW) [15]

    „... Entspannt gleitet der 2,85 Tonnen schwere Riese mit seiner leichtgängigen Lenkung, die weniger schwammig ist als befürchtet, über die Straßen. Die Sechsgang-Automatik schaltet bei Halbgas sanft durch die Stufen, der V8 schiebt den Ami nur knapp über der Leerlaufdrehzahl gen Horizont. Das ausgewogene - wiederum anders als vermutet nicht zu schlappe - Fahrwerk hält den Koloss auf Kurs. ...“  Mehr Details

    • auto-ILLUSTRIERTE

    • Ausgabe: 4/2015
    • Erschienen: 03/2015
    • Seiten: 2

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Escalade 6.2 V8 Allrad Automatik (313 kW) [15]

    „... Natürlich kann man den Escalade auch als ganz normales Alltagsauto nutzen. Genügend grosse Parkplätze vorausgesetzt. Doch wirklich in seinem Element dürfte der Ami als, ja, Lastesel sein. Bis zu 3100 kg Anhängelast sind ein strammer Wert. Wirklich einzigartig ist aber das Ladevolumen: Bis zu 3424 Liter passen in den langen Cadillac. ...“  Mehr Details

    • Auto Bild allrad

    • Ausgabe: 2/2016
    • Erschienen: 01/2016
    • Produkt: Platz 6 von 11

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Escalade 6.2 V8 Allrad Automatik (313 kW) [15]

    „Handling (Slalom auf Eis): Die träge Gas-Reaktion erschwert die Beherrschbarkeit: Platz 9 (87,8%).
    Tiefschnee (Skipiste): Das hohe Gewicht drückt ihn in den weichen Schnee: Platz 9 (85,5%).
    Dynamik (Bergstraße): Verblüffend flott unterwegs mit und ohne ESP: Platz 2 (99,5%).“  Mehr Details

    • autoTEST

    • Ausgabe: 1/2015
    • Erschienen: 12/2014

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Escalade 6.2 V8 Allrad Automatik (313 kW) [15]

    „... Genießen wir dieses unnachahmliche King-of-the-Road-Gefühl (das leider auch auf die schwammige Lenkung zutrifft) hoch oben auf dem butterweichen Ledersessel und das Magnetic-Ride-Fahrwerk, das einen wie auf Wolken bettet. Wer es dynamischer mag, muss nur kräftig zutreten. Bei 420 PS und 623 Nm kann die etwas träge Sechsstufenautomatik noch so viel Kraft schlucken - da geht ordentlich was voran. ...“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Cadillac Escalade 6.2 V8 Platinum Autom. MY2018 SUV/Geländewagen/Pickup (313 kW)

    Ausstattungslinie / - paket: * Sichtpaket * Premium PaketMedia: * Fond Entertainment * W - LAN Hotspot / Vorbereitung * ,...

  • Cadillac Escalade Platinum 6.2 V8 VOM CADILLAC-

    !!! Ständig über 150 Neuwagen auf Lager !!!ALLE PREISE VERSTEHEN SICH ALS BARPREISS I C H E R H E I T * ,...

  • Cadillac Escalade 6.2 V8 Platinum W-LAN ACC RSE EU6 SUV/Geländewagen/Pickup (313

    Fahrzeug - Nr. : G17737 - 1. Media: Fond Entertainment, W - LAN Hotspot / Vorbereitung, 3D - Kartendarstellung, DVD - ,...

  • Cadillac Escalade Platinum ESV 6.2 V8 7-

    * Getriebe: Automatik * Technik: Allrad, Bordcomputer, Niveauregulierung, Volldigitales Kombiinstrument * Assistenten: ,...

Datenblatt zu Cadillac Escalade [15]

Verfügbare Antriebe Benzin
Antriebsprinzip Benzin
Allradantrieb vorhanden
Frontantrieb fehlt
Heckantrieb fehlt
Leistung in PS 426
Verbrauch (l/100 km) 13,1
Manuelle Schaltung fehlt
Automatik vorhanden
Schadstoffklasse Euro 6
CO2-Effizienzklasse E
Karosserie Kombi
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 180
Hubraum 6162 cm³
Leistung in kW 313
CO2-Emission (g/km) 302

Weiterführende Informationen zum Thema Cadillac Escalade [15] können Sie direkt beim Hersteller unter cadillac.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Wege zum Viel

autoTEST 8/2013 - Lamborghini Gallardo, BMW M5 und Cadillac CTS-V Coupé stehen alle bei rund 560 PS, jeder gelangt jedoch anders dorthin. Saugmotor, Biturbo und Kompressor - die Facetten der derzeitigen Leistungskultur.Testumfeld:Im Vergleich waren 3 Sportwagen. Endnoten wurden nicht vergeben. …weiterlesen

Erfolg auf Rezept?

Auto Bild sportscars 2/2013 - Mit flottem Turbomotor und Hinterradantrieb lässt der BMW 328i Fahrerherzen höher schlagen. Nun will ihn der neue Cadillac ATS mit seinen eigenen Waffen schlagen.Testumfeld:Es wurden zwei Autos miteinander verglichen. Eine Notenvergabe erfolgte nicht. …weiterlesen

Bigger is better

OFF ROAD 12/2015 - In den Reihen 2 und 3 will das Raumgefühl einfach nicht enger werden: Auf Wunsch kommen dort zwei Passagiere einzeln oder drei auf einer Rückbank unter, im (gerade in der von uns getesteten, im Vergleich zum normalen Escalade 0,52 Meter längeren ESV-Version) turnhallenartigen Kofferraum lassen sich nochmal zwei Sitze ausfahren. Der tiefe Tenor des V8 ist für Hinterbänkler bei all diesem Luxus nicht Unterhaltung genug: Sie werden kurzerhand mittels dreier Bildschirme berieselt. …weiterlesen

Ein Thema aus Amerika

auto-ILLUSTRIERTE 3/2013 - Das fühlt sich beim alten Thema noch ganz anders an. Hier wird Sportlichkeit noch grossgeschrieben, wie die straffe Fahrwerksabstimmung verrät. Direkt und präzis lässt er sich sehr exakt durch Kurven manövrieren. Im Geradeauslauf quittiert er kurz aufeinanderfolgende Unebenheiten aber mit leichtem Poltern an der Vorderachse. Im August 1994 hatte der alte Thema ausgespielt. Es folgten Kappa und Thesis mit mässigem Erfolg. …weiterlesen

Mit Leib und Seele

SUV Magazin 6/2015 - Dennoch werden beide Modelle zweifelsohne zum boomenden Segment gezählt. Welchen Grund sollte es also geben, den Kia Soul nicht in diese Gattung aufzunehmen? Zumal er in vielen Punkten seiner etablierten SUV- und Crossover-Konkurrenz das Wasser reichen kann. Mit einer Bodenfreiheit von mindestens 170 Millimetern ist der stylische Koreaner nicht weniger schlechtwegetauglich als die direkten Nebenbuhler Peugeot 2008 und Citroen C4 Cactus. …weiterlesen

Sonne satt für 3000 Euro

Auto Bild 30/2010 - Wichtiger als modische Spielereien ist bei einem gebrauchten Cabrio jedoch immer der Zustand des Verdecks. Risse und geflickte Stellen sind ganz schlecht, denn das Wasser findet garantiert einen Weg hindurch. Eine neue Dachhaut kostet bei VW rund 1600 Euro, ein freier Sattler bekommt das mit Glück für einen Tausender hin. Das gilt auch für andere Cabrios, die für maximal 3000 Euro angeboten werden. …weiterlesen

Das kleine Glück

Auto Bild 12/2010 - Das spektakuläre Design setzt sich beim Cockpit fort, das könnte vom Motorrad stammen: Neben dem analogen Tacho liegt ein Display mit dem digitalen Drehzahlmesser. Damit hat sich das Spektakel jedoch erschöpft, alles andere am Chevrolet ist eher mittelmäßig. Vorn liegt das Platzangebot knapp unter dem Durchschnitt, auch im Fond sollte niemand zu viel erwarten: Der Spark ist nach dem Hyundai zwar der Zweitgrößte hier, doch Erwachsene sitzen beengt auf den zu weich gepolsterten Sitzen. …weiterlesen

Räumchen wechsel dich

auto motor und sport 16/2016 - Das ist irgendwie gut, denn normal machen ja schon so viele andere. Wo ordnet sich der Talisman Grandtour denn ein im Reigen der Mittelklasse-Kombis? Wir überprüften das anhand der Dieselversionen mit circa 150 PS des Hyundai i40, Mazda 6 und Skoda Superb. Der Preisrahmen dreier Testwagen liegt um die 40 000 Euro, nur der Mazda 6 Skyactiv-D 150 ist deutlich billiger. Das liegt auch daran, dass Mazda zum Testzeitpunkt kein Modell mit Automatik liefern konnte. …weiterlesen

Fettes oder Brot?

Auto Bild sportscars 12/2015 - Der M5 ist sauschnell, teuer und optisch eher zurückhaltend. Viel fetter und günstiger kommt der neue CTS-V daher. Und mit seinem Corvette-Motor will der Ami die Liga der dicken Sportschlitten auch in puncto Performance aufmischen. Erster Vergleich.Testumfeld:Im Vergleichstest standen sich zwei Sportlimousinen gegenüber. Endnoten erhielten die Autos nicht. …weiterlesen