P-Touch QL-570 Produktbild
  • ohne Endnote
  • 1 Test
593 Meinungen
Produktdaten:
Farb­druck: S/W-​Dru­cker
Mehr Daten zum Produkt

Brother P-Touch QL-570 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „Der brother P-touch QL-570 ist mit 68 Etiketten pro Minute der schnellste von den drei getesteten Etikettendruckern und kostet 129 €.“

zu Brother P-Touch QL-570

  • Brother P-touch QL570 Etikettendrucker (USB 2.0) schwarz/silber

Kundenmeinungen (593) zu Brother P-Touch QL-570

4,5 Sterne

593 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
474 (80%)
4 Sterne
47 (8%)
3 Sterne
30 (5%)
2 Sterne
6 (1%)
1 Stern
42 (7%)

4,5 Sterne

593 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Brother P-Touch QL-570

Drucken
Farbdruck S/W-Drucker
Funktionen
Spezialdrucker Etikettendrucker

Weiterführende Informationen zum Thema Brother P-Touch QL-570 können Sie direkt beim Hersteller unter brother.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Praktisch von der Rolle

Das Büro 4/2010 - Das Gerät kann leicht installiert werden. Kleiner Wermutstropfen: Es gibt keinen Ein-/Ausschalter – der Labelwriter verbraucht also pausenlos Strom. brother P-touch QL-570 Der brother P-touch QL-570 druckt in sehr hoher Geschwindigkeit (110 mm pro Sekunde). Bei Standard-Adressetiketten schafft er ca. 68 Etiketten pro Minute. Sehr praktisch ist, dass er dazu eine automatische Etikettenerkennung und automatischen Schnitt bietet. …weiterlesen

Zur Zukunft der Farbe: Medienneutrale Produktion

FineArtPrinter 3/2010 - Beim ‚Color Management Symposium‘ der FOGRA (Forschungsgesellschaft Druck als standardisierendes Institut der Druckindustrie) dominierten jahrelang die Fragen rund um CMYK die Tagesordnung. Schließlich ist die FOGRA im Color Management sehr stark engagiert und hat mit der Einführung des ‚Prozess Standard Offset-Druck‘ eine weitreichende Qualitätsrichtlinie etabliert. …weiterlesen

Klarer Sieg für den Dell MFP 3115cn

Der Dell MFP 3115cn wurde eindeutiger Testsieger der Zeitschrift "Emporio", die elf Alleskönnern auf dem Schreibtisch miteinander verglichen hat. Der Multifunktionsdrucker zeigte nur bei der Kopiergeschwindigkeit kleine Schwächen. Ihm folgt dicht gedrängt ein breites Mittelfeld, angeführt vom Brother MFC 7820N und dem HP Laserjet M1522NF. Der Oki C3520 MFP hingegen landete abgeschlagen auf dem letzten Platz.

Preiswerte Laser

PCgo 5/2013 - Sehr gut gefallen hat uns das mit der Dell-Drucker-Software installierte "Printer Manager Tool". Es bietet dem Nutzer viele Möglichkeiten, die Standardeinstellungen des Druckers seinen Bedürfnissen anzupassen. Hier findet man beispielsweise die Möglichkeit, den Sleep-Timer- oder den Geräteabschalt-Timer einzustellen. Damit kann der Anwender die Leistungsaufnahme des Druckers optimieren und den Strombedarf für druckfreie Zeiten drastisch reduzieren. …weiterlesen

Das müssen Sie über Drucker wissen

PCgo 8/2010 - Der Drucker liefert Ihnen in Form eines Ausdrucks ein greifbares Abbild Ihrer virtuellen Arbeit am PC. Wir möchten Ihnen auf den folgenden Seiten das interessante, vielseitige PC-Ausgabegerät näher vorstellen.Dieser 4-Seitige PCgo-Grundkurs befasst sich mit dem Thema Drucker. Man erfährt hier, was man über Drucker wissen sollte. …weiterlesen

Kosten unter Druck

FACTS 8/2010 - In den meisten Unternehmen stellen Druck- und Kopierkosten eine hohe finanzielle Belastung dar. Damit diese Kosten beim Anwender gesenkt werden können, bieten viele Hersteller Pauschalangebote an. FACTS hat „undercover“ bei verschiedenen Anbietern Angebote angefordert und verglichen.FACTS zeigt in diesem 8-seitigen Artikel, welche Möglichkeiten es gibt um die Druck- und Kopierkosten zu senken. Außerdem wurden Angebote für das Mieten von MFP-Geräten eingeholt und verglichen. …weiterlesen