Brio Pilo Sitzerhöhung Test

(Sitzerhöher)
  • keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
  • Typ: Sitzerhöher
  • Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe II-III (15 bis 36 kg)
  • Nur Isofix-Befestigung: Nein
  • Vorwärtsgerichtet: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Pilo Sitzerhöhung

Ausgeprägte Gurthaken retten den Sitz

Kein Wunder, dass sich die Brio Pilo als erstes mit ihrer amtlichen ECE-Zulassung ins Blickfeld rückt. Denn wer Testberichte liest und die Haltung des ADAC zu derartigen Sitzerhöhungen liest, dem wird auch geläufig sein, dass auch „mangelhaft“ bewertete Kindersitze nicht verboten – und meist auch noch preislich überaus attraktiv sind. Und so haben diese Gruppe II/III-Sitze für das Schulalter eine große Fangemeinde – nicht zuletzt auch deshalb, weil diese leichten Kissen einfach im Handling und ideal beim häufigen Hin und Her zwischen mehreren Fahrzeugen sind.

Befestigt wird mit dem Dreipunktgurt – nicht mit dem Beckengurt

Die Nutzer schlagen aus diesem Grund den Brio auch als Idealsitz für die Lücke zwischen zwei weiteren Kindersitzen auf der Fontsitzbank vor. Mit seinen Abmessungen von 39 x 33 x 17 Zentimetern wäre er tatsächlich der Favorit für solche Kindertaxis – und bestens geeignet für befreundete Familien, deren Kinder man von der Schule zusammen mit den eigenen abholt. Doch gerade in diesem Punkt versagt der Brio Pilo: Angeschnallt wird mit dem Dreipunktgurt, keinesfalls mit dem Beckengurt des Fahrzeugs, der bei einem Frontcrash oder einer Vollbremsungen schwere Bauchverletzungen hervorrufen kann.

Immerhin ordentlich verarbeitet

Natürlich könnte man ihm auch zugute halten, dass er das notorischste Problem solcher Sitzerhöher umgeht, indem er seitlich zwei ausgeprägte Gurthaken für einen korrekte Gurtführung über das Becken besitzt. Daher dürfte die Gefahr des hochrutschenden Beckengurtes gering sein – und hat das Kind eine entsprechende Größe erreicht, lässt sich auch die Gurtführung so einstellen, dass der Autogurt nicht am Hals einschneidet. Schlussendlich wirkt er den billigen, lieblos mit dünnem Stoff überzogenen Styropordeckeln auch in puncto Komfort deutlich überlegen. Wenn kein Weg an einem Sitzerhöher vorbeiführt, ist der 20 Euro (Amazon) teure Brio daher nicht die schlechteste Wahl.

Datenblatt zu Brio Pilo Sitzerhöhung

Allgemeine Informationen
Typ Sitzerhöherinfo
Körpergewicht & Körpergröße
Gruppe nach Körpergewicht Gruppe II-III (15 bis 36 kg)info
Altersgruppe Kind
Einbau
Nur Isofix-Befestigung
fehlt
Nur Autogurt
vorhanden
Isofix oder Autogurt
fehlt
Isofast
fehlt
Stützbein fehlt
Top-Tether
fehlt
Sitzrichtung
Vorwärtsgerichtet vorhanden
Rückwärtsgerichtet fehlt
Vorwärts und rückwärts fehlt
Anschnallen
3-Punkt-Gurt
fehlt
5-Punkt-Gurt fehlt
Autogurt vorhanden
Fangkörper
fehlt
Seitliche Gurthalter fehlt
Verstellbarkeit
Sitz
Drehbar
fehlt
Mitwachsend
fehlt
Verschiebbarer Fangkörper
fehlt
Verstellbare Sitzbreite fehlt
Liegefunktion fehlt
Gurt
Höhenverstellbarer Schultergurt
fehlt
Zentraler Gurtstraffer
fehlt
Kopfstütze
Höhenverstellbare Kopfstütze fehlt
Neigbare Kopfstütze fehlt
Rücken
Neigbare Rückenlehne fehlt
Ausstattung
Einbaukontrolle
fehlt
Sitzverkleinerer
fehlt
Seitenaufprallschutz
fehlt
Zusätzliche Polster
fehlt
Schultergurtführung
fehlt
Flaschenhalter fehlt

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen