ohne Note
1 Test
ohne Note
33 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Geeig­nete Rad­grö­ßen: 27 Zoll, 24 Zoll, 28 Zoll, 29 Zoll, 27,5 Zoll, 26 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Bkool Smart Go + Simulator im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Oktober 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Pro: schneller, einfacher Aufbau; kein ‚Durchrutschen‘.
    Minus: etwas wackelig bei intensiven Intervallen Fahrgefühl nicht optimal.“

Kundenmeinungen (33) zu Bkool Smart Go + Simulator

4,1 Sterne

33 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
21 (64%)
4 Sterne
4 (12%)
3 Sterne
2 (6%)
2 Sterne
2 (6%)
1 Stern
4 (12%)

4,1 Sterne

33 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Bkool SmartGo + Simulator

Bkool Smart Go Plus Simulator

Für wen eignet sich das Produkt?

Im Winter ist ein Rollentrainer für Radsportler eine gute Alternative zu sonstigen Workouts. Mehr Spaß macht das Hallentraining mit smarten Funktionen und App-Anbindung. Dazu will der Smart Go einen leichten Einstieg ermöglichen. Er kommt mit einem Simulator, der die Trainingsrolle steuert. Laut Hersteller passt jede Radgröße ab 20 Zoll auf das Gerät, Schnellspanner und Vorderradstütze werden mitgeliefert.

Stärken und Schwächen

Je nach Anbieter gehört zudem ein Ant+-Stick mit zum Lieferumfang. Hier heißt es aufpassen, denn dieser ist unbedingt nötig, um den vollen Funktionsumfang auszuschöpfen. Vor dem Kauf sollten zudem die Systemanforderungen geprüft werden: Nicht alle Geräte sind kompatibel, und wer ein Tablet nutzen möchte, benötigt  unter Umständen zusätzlich ein OTG-Kabel. Die Trainingsrolle selbst ist ein eher einfaches, aber stabiles Gerät, das über ausziehbare Stützen verfügt. Es ist zudem klappbar und kommt in zwei Teilen, was den Aufbau sehr einfach macht. Gearbeitet wird mit einer virtuellen Schwungmasse. Das erlaubt zwar eine Vielzahl an Trainingsmöglichkeiten, beispielsweise sind Geländesimulationen mit Steigungen bis zu acht Prozent drin. Nötig ist aber immer ein stabiler Internetzugang - für manchen dürfte das die Wahl des Aufstellortes ziemlich einschränken. Da kein Bremssystem verwendet wird, ist das Gerät nur so laut wie das Fahrrad selbst. In den Keller muss damit also niemand ziehen.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Virtuelle Rennen gegen andere Nutzer fahren: Das klingt spannend und macht Spaß. Bei Amazon ist der Trainer für rund 382 Euro zu haben, hier ist der USB-Stick mit Ant+ bereits enthalten. Ganz ohne Tücken ist das Vergnügen jedoch nicht - zum einen sollte die Internetverbindung nicht abbrechen, zum anderen ist der komplette Funktionsumfang der Software nur mit kostenpflichtigem Zugang möglich. Ohne diese Gimmicks bleibt das Produkt ein einfacher Trainer, bei dem der Nutzer den Widerstand selbst durch die eigene Übersetzung bestimmt.

Aus unserem Magazin:

Datenblatt zu Bkool Smart Go + Simulator

Geeignete Radgrößen
  • 26 Zoll
  • 27,5 Zoll
  • 29 Zoll
  • 28 Zoll
  • 24 Zoll
  • 27 Zoll
Gewicht 9,85 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Bkool SmartGo + Simulator können Sie direkt beim Hersteller unter bkool.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: