• Gut 2,4
  • 0 Tests
  • 68 Meinungen
keine Tests
Testalarm
Gut (2,4)
68 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Con­su­mer-​Cam­cor­der
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Z82

Besteker F301-W

Videokamera für Einsteiger und Fortgeschrittene

Ein Schwachpunkt vieler digitaler Camcorder ist das integrierte Mikrofon, das meistens nur eine geringe Leistung hat und im Gehäuse verbaut, die Motorgeräusche deutlich mit aufzeichnet. Besteker geht mit der Z82 einen anderen Weg und liefert eine Kamera mit externem Mikrofon, das auf das Gehäuse aufgesteckt wird. Das macht sie interessant für Nutzer, die nicht nur Wert auf die Qualität des Bildes, sondern auch auf die des Tons legen. Dank der einfachen Bedienung eignet sich die Z82 auch für Einsteiger.

Gute Bildqualität und Nachtmodus

Die Videokamera von Besteker ist mit einem CMOS-Sensor ausgestattet, der nach Herstellerangaben eine Videoauflösung von maximal 1.080 Pixeln in Full HD liefern soll. Die Bildqualität des Weitwinkelobjektivs mit Makrofunktion wird von vielen Kunden gelobt und auch der Ton stellt die meisten Nutzer zufrieden. Das mitgelieferte Mikrofon kann zudem bei Bedarf durch ein höherwertigeres getauscht werden. Das ist bei vielen anderen Videokameras nicht möglich. Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen werden durch einen Nachtmodus und eingebaute LEDs möglich.

Für die Ausstattung angemessener Verkaufsbetrag

Die Z82 stellt zwar nicht alle Kunden zufrieden, wie man im Internet in Rezensionen lesen kann, schneidet aber im Großen und Ganzen recht gut ab. Der Preis ist mit knapp 200 Euro für einen Camcorder mit Weitwinkelobjektiv und externem Mikrofon in Ordnung.

Kundenmeinungen (68) zu Besteker Z82

3,6 Sterne

68 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
24 (35%)
4 Sterne
20 (29%)
3 Sterne
6 (9%)
2 Sterne
7 (10%)
1 Stern
10 (15%)

3,6 Sterne

68 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Camcorder

Datenblatt zu Besteker Z82

Auflösung
Video-Auflösung
Full-HD vorhanden
Foto-Auflösung 24 MP
Technische Daten
Typ Consumer-Camcorder
Sensor
Sensortyp CMOS
Sensorauflösung 5 MP
Objektiv
Minimale Brennweite 4,95 mm
Maximale Brennweite 49,5 mm
Optischer Zoom 10x
Digitaler Zoom 120x
Ausstattung & Anschlüsse
Sucher Nicht vorhanden
Displaygröße 3"
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Speicherkarte
Speicherkarten-Typ
  • SD
  • SDHC
  • SDXC

Weitere Tests & Produktwissen

Panasonic HX-WA30

Stiftung Warentest Online - Der Panasonic HX-WA30 ist ein noch guter Outdoor-Camcorder mit Speicherkarte (ein Steckplatz, Speicherkarte nicht mitgeliefert). Robust und wasserdicht. Pocket-Camcorder (vertikale Bauform), hoch aber auch besonders kurz. Insgesamt gut, aber nicht überragend. Preiswert (ca. 319 Euro, Stand: September 2013). Liefert insgesamt gute Videos (Note: 2,3). Befriedigende Aufnahmen bei Tageslicht (Note: 2,7) und bei Kunstlicht (Note: 2,9). Kommt mit wenig Licht aus. …weiterlesen

Top 10

videofilmen - Externe Bedienelemente sind bei Kameras in diesem Preisbereich übrigens bei keinem Hersteller vorhanden. Wer auch in die Welt des 3D-Filmens hineinschnuppern will, kann dies mit Panasonic tun. Denn auch für die HC-V707 ist der optionale 3D-Adapter von Panasonic erhältlich. Ansonsten hält die Kamera einiges an Ausstattung bereit: Der optische 5-fach-Hybrid-Bildstabilisator ist ebenso zu nennen wie der ansteckbare Zubehörschuh oder der Mikrofonanschluss. …weiterlesen

Die besten Kameras des Jahres

videofilmen - Gegenüber diesen Geräten wird jedoch nicht mit dem MPEG-2-Codec (4:2:2, 50 Mbit) aufgezeichnet. Stattdessen landen die Clips im gängigen Consumer-Standardformat AVCHD mit maximal 24 Mbit/s und 4:2:0-Farbauflösung auf SD-Speicherkarten. Während sich 50p immer mehr durchsetzt, scheint Canon noch keine Notwendigkeit zu sehen, dem Vollbild-Trend zu folgen. Die angebotenen 25p spielen eher für den »szenischen Filmlook« eine Rolle. …weiterlesen

Mini-Mum

VIDEOAKTIV - Per Software darf der Filmer die gedrehten Videos auch am Rechner bearbeiten, auf DVD brennen oder hochaufgelöst als Datei zur Wiedergabe auf der Kamera exportieren. Die Akkus beider Panasonic-Cams sind gleich schwach auf der Brust: Nach gerade mal einer Stunde machen sie schlapp. Den nominell geringen Unterschied in der Auflösung der beiden Chips sahen die Tester in der Schärfe nicht. Dass der DC 10 jedoch eine andere CMOS-Technik („Back Side Illumination”; …weiterlesen

Wer? Wie? Was?

VIDEOAKTIV - DV-Material mit 25 Mbit/s kann laut Hersteller in sechsfacher Geschwindigkeit übertragen werden, selbst komplexere Aufgaben in der Postproduktion sollen sich damit direkt auf der Scheibe realisieren lassen. Die blaue ER-Disc speichert rund 70 Minuten HD-Material mit einer Datenrate von 100 Mbit/s oder 90 Minuten HD-Video mit 75 Mbit/s. Spezialität: Das Rev Pro-Speichermedium können nur Camcorder und Recorder der Infinity-Familie nutzen. …weiterlesen

Großes Zweimalzwei

VIDEOAKTIV - Der elektronische Stabilisator packte sogar etwas stärker zu als das optische Pendant von Panasonic und lag auf demselben hohen Niveau wie der des HC 7. In leisen Passagen untermalte leichtes Laufwerksrattern den ansonsten guten Klang. Sony HDR-HC 7 E Sieben ist in Japan eine Glückszahl,dem HC 7 beschert sie von allem ein bisschen mehr. So sitzt hinter der Linse und dem optischen Bildstabilisator ein CMOS-Chip mit drei Megapixel. …weiterlesen

„Drum prüfe ...“ - Micro-MV

Stiftung Warentest - Schenken Sie dem Autofokussystem Ihre Aufmerksamkeit! Es muss schnellen Motivwechsel aus unterschiedlicher Entfernung meistern und gleichzeitig ein scharfes detailreiches Bild liefern. Am besten gelingt das den drei Camcordern von Sony. Eine Woche danach: Videoschnitt Das Fest ist vorbei, die Verwandtschaft kündigt sich zum Videoabend an? Gut, wenn es wenig Arbeit macht, das Material aufzubereiten. …weiterlesen

Die Saison ist eröffnet

videofilmen - Die erhöhte Lichtempfindlichkeit erweitert den Dynamikbereich ermöglicht feinere Farbabstufungen und detailreichere Bilder. Die optische Bildstabilisierung der M-Serie wird nun elektronisch unterstützt. Canon nennt dies Intelligent IS. Ob beim Filmen in Bewegung, Einzoomen in das Motiv oder bei der Verwendung eines Stativs: Intelligent IS analysiert die Aufnahmeszene und wählt automatisch aus vier Modi die optimalen Stabilisator-Einstellungen - manuelles Einstellen entfällt. …weiterlesen

Vergleicht zeigt - Tonqualität hinkt Bildqualität deutlich hinterher

Die Stiftung Warentest hat sich 18 HD- und SD-Camcorder vorgenommen, die alle sehr kompakt gebaut sind, aber auf verschiedene Speichermedien aufnehmen. In beiden Gruppen konnten sich Geräte von Canon an die Spitze setzen, weil ihre Bildqualität besser als die der Konkurrenz war. Ähnlich waren sich alle Testkandidaten, was die Tonabteilung betraf: Gerade die Kompaktheit wirkt sich offensichtlich negativ aus und beschert allen Camcordern Testurteile zwischen ''befriedigend'' und ''mangelhaft'' für den Ton.