Ø Befriedigend (3,1)

Keine Tests

(16)

Ø Teilnote 3,1

Produktdaten:
Typ: Con­su­mer-​Cam­cor­der
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Z82

Z82

Videokamera für Einsteiger und Fortgeschrittene

Ein Schwachpunkt vieler digitaler Camcorder ist das integrierte Mikrofon, das meistens nur eine geringe Leistung hat und im Gehäuse verbaut, die Motorgeräusche deutlich mit aufzeichnet. Besteker geht mit der Z82 einen anderen Weg und liefert eine Kamera mit externem Mikrofon, das auf das Gehäuse aufgesteckt wird. Das macht sie interessant für Nutzer, die nicht nur Wert auf die Qualität des Bildes, sondern auch auf die des Tons legen. Dank der einfachen Bedienung eignet sich die Z82 auch für Einsteiger.

Gute Bildqualität und Nachtmodus

Die Videokamera von Besteker ist mit einem CMOS-Sensor ausgestattet, der nach Herstellerangaben eine Videoauflösung von maximal 1.080 Pixeln in Full HD liefern soll. Die Bildqualität des Weitwinkelobjektivs mit Makrofunktion wird von vielen Kunden gelobt und auch der Ton stellt die meisten Nutzer zufrieden. Das mitgelieferte Mikrofon kann zudem bei Bedarf durch ein höherwertigeres getauscht werden. Das ist bei vielen anderen Videokameras nicht möglich. Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen werden durch einen Nachtmodus und eingebaute LEDs möglich.

Für die Ausstattung angemessener Verkaufsbetrag

Die Z82 stellt zwar nicht alle Kunden zufrieden, wie man im Internet in Rezensionen lesen kann, schneidet aber im Großen und Ganzen recht gut ab. Der Preis ist mit knapp 200 Euro für einen Camcorder mit Weitwinkelobjektiv und externem Mikrofon in Ordnung.

Kundenmeinungen (16) zu Besteker Z82

16 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
4
4 Sterne
3
3 Sterne
3
2 Sterne
3
1 Stern
4
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Besteker Z82

Auflösung
Video-Auflösung
Full-HD vorhanden
Foto-Auflösung 24 MP
Technische Daten
Typ Consumer-Camcorder
Sensor
Sensortyp CMOS
Sensorauflösung 5 MP
Objektiv
Minimale Brennweite 4,95 mm
Maximale Brennweite 49,5 mm
Optischer Zoom 10x
Digitaler Zoom 120x
Ausstattung & Anschlüsse
Sucher Nicht vorhanden
Displaygröße 3"
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Speicherkarte
Speicherkarten-Typ
  • SD
  • SDHC
  • SDXC

Weitere Tests & Produktwissen

Besser filmen mit dem Camcorder

Audio Video Foto Bild 9/2010 - Fast alle Hersteller bieten Ladegeräte mit 12-Volt-Anschluss an. Eine weitere, aber nicht ganz billige Lösung: Spezial-Ladegeräte, die mit Sonnenlicht per Solarpanel aufgeladen werden. 8Genug Speicher Nehmen Sie reichlich Speichermedien mit. Die meisten Camcorder speichern auf SD-Speicherkarten. Die sind zu Hause viel billiger als am Urlaubsort. Alternativ kann man eine mobile Festplatte mit eingebautem Kartenleser oder einen Laptop mitnehmen. …weiterlesen

Höhenkoller

VIDEOAKTIV 2/2009 - Bei Verwendung eines Hybrid Camcorders seien Aufnahmen auf Memory Stick auch über 3000 Metern möglich. Allerdings müsse dabei Folgendes unbedingt beachtet werden: Der Camcorder muss auf das Auf nahmemedium „Memory Stick” eingestellt sein – und diese Einstellung muss der Filmer unterhalb von 3000 Metern tätigen, sodass beim Einschalten über 3000 Meter die Festplatte nicht angesprochen wird. Andernfalls kann es laut Sony tatsächlich zum Festplatten Defekt kommen. …weiterlesen

Filmen in HD

HiFi Test 1/2008 - Nur der elektronisch arbeitende Bildstabilisator bügelt größere Wackler mitunter etwas träge aus, um das Bild anschließend etwas zu vehement, also mit Nachschwingern, wieder einrasten zu lassen. Die Tonaufnahmen sind erstaunlich gut, dennoch kann die Sanyo mit einem externen Mikrofon aufgerüstet werden, das sogar manuell ausgesteuert werden kann. Kontrolliert wird der Ton mit einem Kopfhörer, für den es ebenfalls eine Buchse gibt. …weiterlesen

Speichersalat

videofilmen 1/2008 - Bei hundert Euro für zwei Platten à 250 Gigabyte (je vierzig Stunden) wäre der durchschnittliche Hobbyist fünf Jahre lang versorgt, doppelte Sicherung inbegriffen. Stichwort Festplatte. Momentan teilen sich die bandlosen Camcorder noch in Modelle für Speicherkarten und eingebaute Festplatten auf. Für bestimmte exotische Aufgabenstellungen fernab der Datenspeicher-Zivilisation mögen HDD-Cams mit hundert Gigabyte Speichervolumen von Vorteil erscheinen. …weiterlesen

Roter Teppich für die Kleinen

PC VIDEO 4/2007 - BEI ALLER BEGEISTERUNG FEHLT also der letzte Schliff für den perfekten Kinolook, doch fordern die Anhänger der kleinen Camcorder mit Recht, man möge die Kirche doch bitteschön im Dorf lassen und von den Winzlingen nicht den Filmlook millionenschwerer Hollywood-Produktionen einfordern. Immerhin seien durch die kleinen Kameras nun Filme möglich, die zuvor in dieser technischen Qualität nie das Licht der Leinwand erblickt hätten. …weiterlesen

Der König der Filmer

VIDEOAKTIV 2/2006 - Ein Camcorder für alle, die ein manuelles Objektiv bedienen können und wollen – also eher für Profis. Sony HDR-HC 1 E/Sony HVR-A 1 E HD-Fernsehen für jedermann: Vom Preis her spielen die beiden kleinsten HDV-Kameras in der Oberliga der DV-Konsumer-Camcorder. Wie weit setzen sich Bild- und Tonqualität von DV ab? as bauähnliche Duo HC 1 und A 1 arbeitet mit einem großen 3-Megapixel-CMOS-Sensor statt mit den üblichen RGB-CCD-Bildaufnahme-Chips. …weiterlesen

Mehr Bilder

VIDEOAKTIV 6/2011 - In jedem Fall erkennt man bei sehr guten Kameras die 1080/50p-Verbesserungen im Bild nur dann, wenn das Bild auch sehr gut auf das gewünschte Objekt fokussiert ist. Bei nachlässiger MPEG-Bildcodierung oder günstigen Camcordern mit hoher Datenkompression nimmt man den Unterschied oft eher deutlicher wahr. Welche Vorteile bietet 50p? 50p verhilft also zu einem ruhigeren Bildfluss bei Kameraschwenks oder schnell bewegten Objekten im Bild als bisher. …weiterlesen