Besteker 312P Test

(Camcorder mit Speicherkarte)
  • keine Tests
50 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Consumer-Camcorder
  • Touchscreen: Nein
  • Live Streaming: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt 312P

Besteker HD 1080P

Für wen eignet sich das Produkt?

Wer sein Smartphone lieber zum Telefonieren und Surfen nutzt, aber im Urlaub oder zum Teilen in sozialen Netzwerken trotzdem Videos oder Bilder aufnehmen möchte, erhält mit der Besteker HD 1080P eine geeignete Alternative. Mit einem geringen Verkaufsbetrag belastet die Videokamera die Urlaubskasse kaum und durch die kleinen Abmessungen passt sie sogar in eine Hemdtasche.

Stärken und Schwächen

Zwar darf man von der nur 12,0 x 6,4 x 5,6 Zentimeter großen Kamera keine Profileistungen erwarten, aber wie Kunden in Rezensionen berichten, können sich die Bild- und Videoqualität hinsichtlich Farbtreue und Schärfe durchaus sehen lassen. Die Auflösung ist mit 16 Megapixeln bei Fotos ordentlich und auch die Videoauflösung ist mit 1.080 x 720 Pixel für die meisten Nutzer ausreichend. Allerdings wird die Tonqualität bemängelt - keine Seltenheit bei so kleinen Geräten, da deren Arbeitsgeräusche mit aufgenommen werden. Die Motivkontrolle erfolgt über ein 2,7 Zoll großes Display, das erfreulicherweise geklappt und gedreht werden kann. Damit sind auch sogenannte Selfies kein Problem. Ihre Betriebsenergie erhält die Videokamera über eine wechselbare 1200mAh-Lithium-Batterie, die nach Kundenangaben zum Laden über das mitgelieferte USB-Kabel nicht herausgenommen werden muss. Als Speicher dient eine zusätzlich zu erwerbende SD-Karte.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Sieht man von der mangelnden Tonqualität ab, liefert die Besteker für den geringen Betrag von weniger als 50 Euro derzeit bei Amazon eine gute Leistung ab. Das ist zumindest die Meinung vieler Kunden, die diese Videokamera in Internetrezensionen bewertet haben. Wer keine professionellen Ansprüche stellt, wird daher mit der Kamera voraussichtlich zufrieden sein.

zu Besteker 312P

  • Kamera Camcorder, Besteker HD 1080P Videokamera 24MP 16X Digital-Zoom mit 2,

    Spezifikation: DV - Kamera + Digitalkamera Technische Daten: - Sensor: CMOS - Sensor, max 24, 0 Megapixel - ,...

Kundenmeinungen (50) zu Besteker 312P

50 Meinungen
Durchschnitt: (Ausreichend)
5 Sterne
10
4 Sterne
6
3 Sterne
5
2 Sterne
8
1 Stern
21

Datenblatt zu Besteker 312P

Auflösung
Video-Auflösung
HD vorhanden
Foto-Auflösung 24 MP
Technische Daten
Typ Consumer-Camcorder
Sensor
Sensortyp CMOS
Sensorauflösung 24 MP
Objektiv
Digitaler Zoom 16x
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisator vorhanden
Bildstabilisatorentyp Digital
Sucher Nicht vorhanden
Displaygröße 2,7"
Touchscreen fehlt
Videoleuchte vorhanden
Konnektivität
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
NFC fehlt
WLAN fehlt
Anschlüsse
Mikrofon-Anschluss fehlt
SDI-Ausgang fehlt
Features
Autofokus-Verfolgung fehlt
Hochgeschwindigkeits-Autofokus fehlt
Bewegungserkennung fehlt
Gesichtserkennung vorhanden
Live Streaming fehlt
Mikrofonzoom fehlt
Peaking fehlt
Pre-Recording fehlt
Loop-Recording fehlt
Windgeräusch-Unterdrückung fehlt
Zeitlupe fehlt
Zeitraffer fehlt
Zebra-Modus fehlt
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Speicherkarte
Speicherkarten-Typ
  • SD
  • SDHC
Aufzeichnung
Ton-Codecs Dolby Digital Stereo
Gehäuse
Abmessungen & Gewicht
Breite 57 mm
Tiefe 125 mm
Höhe 58 mm
Gewicht 271 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: DV-312P, HDV-312P

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Die besten Kameras des Jahres videofilmen 2/2010 - Zusätzliche Anschlüsse für Mikrofon oder Kopfhörer gibt es bei diesen Sony-Kameras nicht. Die hohe Lichtempfindlichkeit, der große Dynamikumfang und das Fehlen von beweglichen Teilen durch den Einsatz von Flashspeichern könnten die beiden Sony-Kameras zu einem begehrten Objekt für alle ambitionierten Filmer machen. Wären da nicht das durchschnittliche Display und viele fehlenden manuellen Eingriffsmöglichkeiten. …weiterlesen


Auf die Plätze ... VIDEOAKTIV Sonderheft Camcorder Kaufberater 3/2009 - Beide komprimieren ihre Daten in MPEG-4, was die Computer-Hardware bei Wiedergabe oder Schnitt zwar stärker fordert als MPEG-2, aber weniger Speicherplatz belegt. So ist es auch zu erklären, dass der Panasonic und das Sanyo-Duo trotz höherer Systemauflösung mit einer ähnlichen Datenrate operieren und auf eine 32-GB-Karte rund sieben Stunden Video bannen. Die Harmonie zwischen den Sanyo-Brüdern geht noch weiter: Sie erlauben es, die Clips im Camcorder zu bearbeiten. …weiterlesen