keine Endnote

Keine Tests

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Pocket-​Cam­cor­der
Touchscreen: Nein
Live Streaming: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

DV S11

Fotokamera, Camcorder und Beamer in Einem

Pünktlich vor dem Weihnachtsfest 2010 überrascht BenQ technikaffine Benutzer mit dem Pocket-Camcorder DV S11, der nicht nur als kompakte Foto- und Videokamera zum Einsatz kommen kann, sondern auch über einen integrierten Beamer verfügt. Das Gerät soll laut Datenblatt eine Projektionsgröße von bis zu knapp 130 Zentimetern ermöglichen. Wie hoch dabei die Helligkeit ist, hat der Hersteller allerdings nicht mitgeteilt.

Multifunktionale Elektronikgeräte liegen heutzutage im Trend, sodass aktuelle Fotokameras, Camcorder und Handys beziehungsweise Smartphones einander oft problemlos ersetzen können. Auf der Photokina 2010 hat Nikon beispielsweise die Kompaktkamera Coolpix S1100pj vorgestellt, die über einen integrierten Beamer verfügt und Aufnahmen sowohl von der Kamera als auch vom Rechner aus an die Wand projizieren kann. Der DV S11 von BenQ wiederum verfügt über einen 3,5 Zoll großen Touchscreen und lässt sich sowohl im Foto- als auch im Videomodus einsetzen.

Der Mini-Camcorder ist mit einem 1/3,2 Zoll großen CMOS-Sensor ausgestattet und soll neben 5-Megapixel-Fotos auch Full-HD-Aufnahmen liefern, die auf SD(HC)-Karten im mov-Format gespeichert werden. Via Interpolation sind zwar auch 16-Megapixel-Fotos möglich. Fotografen, die kontrastreiche Aufnahmen mit einer naturgetreuen Farbwiedergabe bekommen wollen, sollten jedoch lieber auf diese Option verzichten. Im Unterschied zu den meisten Pocket-Camcordern hat das 110 Gramm leichte Modell zudem die Pre-Record-Funktion und erlaubt es somit, wichtige Momente aufzunehmen, selbst wenn der Auflösen zu spät betätigt wurde. Das Objektiv wiederum ist zwar mit F2,8 ziemlich lichtstark, bietet aber keine optische Vergrößerungsmöglichkeit. Seine Festbrennweite von 35 Millimetern im KB-Format ist jedoch gut für Weitwinkelaufnahmen ausgelegt.

Der BenQ DV S11 übermittelt Videosignale via HDMI oder AV-Kabel in NTSC und PAL und kann dadurch auch mit europäischen TV-Geräten problemlos kommunizieren. Ob der pfiffige Camcorder bald nach Deutschland kommt, steht allerdings noch nicht fest. Der Anschaffungspreis der Kamera in den USA liegt bei 310 Dollar (230 Euro).

Datenblatt zu BenQ DV S11

Features
  • Integrierter Beamer
  • Digitalkamerafunktion
Direktupload fehlt
Wechselobjektiv fehlt
Videobearbeitungsfunktion fehlt
Kino-/Effektfilter fehlt
3D-Konverter fehlt
Szenenerkennung fehlt
Integrierter Beamer vorhanden
Auflösung
Video-Auflösung
Full-HD vorhanden
Technische Daten
Typ Pocket-Camcorder
Sensor
Sensortyp CMOS
Objektiv
Digitaler Zoom 60x
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisator fehlt
Displaygröße 3,5"
Touchscreen fehlt
Videoleuchte fehlt
Konnektivität
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
NFC fehlt
WLAN fehlt
Anschlüsse
Mikrofon-Anschluss fehlt
SDI-Ausgang fehlt
Features
Autofokus-Verfolgung fehlt
Hochgeschwindigkeits-Autofokus fehlt
Bewegungserkennung fehlt
Gesichtserkennung fehlt
Live Streaming fehlt
Mikrofonzoom fehlt
Peaking fehlt
Pre-Recording fehlt
Loop-Recording fehlt
Windgeräusch-Unterdrückung fehlt
Zeitlupe fehlt
Zeitraffer fehlt
Zebra-Modus fehlt
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Speicherkarte
Speicherkarten-Typ
  • SD
  • SDHC
Aufzeichnung
Videoformate
  • AVCHD
  • AVI
  • AVCHD Lite
Gehäuse
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 110 g

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

JVC GZ-MS 210Praktica DMMC10Aiptek PocketCinema Z20Samsung HMX-Q10Sony HDR-TD10EJVC GS-TD 1Alesis Video TrackOctaCam Mini-Schlüsselbund-VideokameraPanasonic AG-HMC81Praktica DVC 10.4 HDMI