• keine Tests
5 Meinungen
Produktdaten:
Displaygröße: 2,4"
Beleuchtete Tasten: Ja
Kamera: Ja
Bauform: Klapp­handy
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Bea-fon C260

Für Viel­spre­cher, nicht Viel­tex­ter

Stärken
  1. ordentliche Ausdauer
  2. gummierte Rückseite für sicheren Griff
  3. zwei SIM-Karten gleichzeitig nutzen (Dual-SIM)
Schwächen
  1. Tasten nicht einfach "erfühlbar"
  2. wenig Klingeltöne
  3. sehr fummeliges Einlegen der SIM-Karten
  4. teils zu simple Software (z.B. SMS-Schreiben)

Das Bea-fon C260 ist ein echtes Vieltelefonierer-Handy. Klang und Ausdauer sind im Bereich der Einfach-Handys im oberen Segment angesiedelt, bis zu acht Stunden können Sie hier nonstop plaudern. Das ist gut doppelt so lang wie bei anderen einfachen Klapphandys. Darüber hinaus können Sie hier zwei SIM-Karten gleichzeitig nutzen, zum Beispiel eine private zusammen mit einer beruflichen. Das Umschalten zwischen beiden SIM-Karten geschieht auf einfachen Tastendruck hin, erreichbar sind Sie unter beiden Nummern zugleich. Vielschreiber werden das C260 dagegen weniger prickelnd finden: Die Software des Handys wirkt veraltet, insbesondere beim Verfassen von SMS. So können sie zum Beispiel nicht zwecks Korrektur an einen bestimmten Punkt im geschriebenen Text springen.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

zu Bea-fon C260

  • Bea-fon Beafon C 260 Classic Line blau
  • Bea-fon C260 Blau Klapphandy MMS 1,3 MP Kamera Dual-SIM Micro-USB NEU OVP
  • Bea-fon C260 Blau Klapphandy MMS 1,3 MP Kamera Dual-SIM Micro-USB NEU OVP
  • Bea-fon C260 Blau Klapphandy MMS 1,3 MP Kamera Dual-SIM Micro-USB NEU OVP
  • Bea-fon C260 Blau Klapphandy MMS 1,3 MP Kamera Dual-SIM Micro-USB NEU OVP
  • Bea-fon C260 Blau Klapphandy MMS 1,3 MP Kamera Dual-SIM Micro-USB NEU OVP
  • Bea-fon C260 Blau Klapphandy MMS 1,3 MP Kamera Dual-SIM Micro-USB NEU OVP
  • Bea-fon C260 (blau)
  • Beafon C260_EU001BL Mobiltelefon (Dual SIM, 2MP Kamera, 6,1 cm (2,4 Zoll)) blau
  • Beafon C260_EU001BL Mobiltelefon (Dual SIM, 2MP Kamera, 6,1 cm (2,4 Zoll)) blau

Kundenmeinungen (5) zu Bea-fon C260

2,5 Sterne

5 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
1 (20%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
2 (40%)
1 Stern
1 (20%)

2,5 Sterne

5 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Bea-fon C260

Telefonie
Freisprechen vorhanden
Hörgeräte-Kompatibilität fehlt
Optische Anrufsignalisierung vorhanden
Ausdauer
Akkukapazität 900 mAh
Austauschbarer Akku vorhanden
Bedienung
Display
Displaygröße 2,4"
Farbdisplay vorhanden
Zusätzliches Außendisplay fehlt
Tastatur
Beleuchtete Tasten vorhanden
Direktwahltasten fehlt
Kamera-Taste fehlt
Ausstattung
Kamera
Kamera vorhanden
Auflösung 2 MP
Blitzlicht fehlt
Zusätzliche Frontkamera fehlt
Sicherheit
Notruftaste fehlt
GPS-Ortung im Notfall fehlt
Komfortfunktionen
Radio vorhanden
Speicherkarte nutzbar vorhanden
Taschenlampe fehlt
Verarbeitung & Design
Bauform Klapphandy
Wasserdicht fehlt
Abmessungen
Höhe 101 mm
Breite 51,8 mm
Tiefe 18 mm
Gewicht 95 g

Weiterführende Informationen zum Thema Bea-fon C260 können Sie direkt beim Hersteller unter beafon.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Roadmap für LG-Handys im 1. Quartal 2010 bekannt geworden

Das renommierte russische Online-Magazin Mobile Review hat wieder einmal seine Kontakte spielen lassen und seinen Lesern die offizielle Roadmap für LG-Handys Anfang 2010 präsentiert. Diese enthält neben neuen Modellen wie dem mutmaßlichen Arena-Nachfolger LG Stage und einem Klapp-Handy namens LG Goya viele Nachfolger beliebter Geräte wie das LG Cookie2 und das LG Wine2.

Motorola ignoriert Windows Mobile 6.5

Obwohl Windows Mobile 6.5 derzeit in aller Munde ist, können sich nicht alle großen Handy-Hersteller für das neue Betriebssystem erwärmen. Einem Bericht des Online-Magazins PhoneScoop zufolge hat sich der US-amerikanische Hersteller Motorola sogar komplett dagegen entschlossen, irgendwelche Mobiltelefone mit Windows Mobile 6.5 zu veröffentlichen. Offensichtlich hat das Unternehmen die Selbstkritik Microsofts, wonach Version 6.5 nur eine Übergangslösung darstelle, wörtlich genommen: Laut PhoneScoop warte Motorola lieber gleich auf Windows Mobile 7.

Kampf um die Einsteiger

Telecom Handel 7/2014 - Weitere Modelle sind das Zenfone 5 und das Zenfone 6 mit größeren Displays und mehr Ausstattung. In allen drei Android-Geräten kommen die Intel-Atom-Prozessoren zum Einsatz. Archos 64 Xenon Das Phablet des französischen Anbieters ist mit seinem sehr großen 6,4-Zoll-Display für knapp 200 Euro ein echter Preisbrecher. Der Käufer muss bei den Features lediglich auf LTE und die neueste Android-Version 4.4 verzichten. …weiterlesen

Universalisten

MP3 flash 2/2009 - Mit dabei sind iPhone 3G von Apple für 600 Euro, Touch HD von HTC für 660 Euro, Renoir von LG für 499 Euro, 5800 XpressMusic von Nokia für 395 Euro, Omnia von Samsung für 650 Euro und W980 von Sony Ericsson für 499 Euro. Alle Preise beziehen sich auf den Kauf ohne Mobilfunk-Vertrag und auf die Ausführung mit acht Gigabyte Speicher. Nur das LG Renoir kommt mit 4 GB, außer bei Apple und Sony Ericsson lassen sich die Speicher noch über microSDHC-Karten um maximal 32 GB erweitern. …weiterlesen

Handy Neuheiten im Test

connect 7/2003 - Akustik ist sowieso die Stärke des SL55: V on allen in dieser Ausgabe getesteten Handys bietet es den besten Klang beim Telefonieren – was seine V orzüge als kompaktes und praktisches Handy für die Westentasche unterstreicht. Das i- Tüpfelchen Das GX10 ist tot, es lebe das SHARP GX10i: In der neuen V ersion ist das V odafone-Live-Handy Triband-fähig und im Detail verbessert. um die Markteinführung des Sharp GX10i hat Anbieter V odafone nicht viel Aufhebens gemacht. Warum eigentlich? …weiterlesen

Smarter Tapetenwechsel

PCgo 12/2013 - Die auf dem Rechner gespeicherten Daten lassen sich später relativ leicht aufs iPhone überspielen. Kontakte, Kalender, Notizen zu Google hochladen Die meisten Android-Nutzer dürften ein Google-Konto zur Sicherung ihrer Kontakte, Kalenderdaten und Notizen verwenden. Sollten Sie noch nicht dazugehören, legen Sie spätestens jetzt eines an - auch wenn Sie von Google weg wollen. Denn mittels des Google-Kontos schaffen Sie wichtige Daten ziemlich einfach aufs iPhone. …weiterlesen