• keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Kin­der­sitz
Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe I-​III (9 bis 36 kg)
Nur Isofix-Befestigung: Ja
Vorwärtsgerichtet: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Thunder Iso-Fix

Schwerer, aber solider Generationensitz

Jané kennt mancher vielleicht als wenig präsente, aber in Kindersitztests gelegentlich auftauchende Marke im höheren Preissegment – und mit immer neuen Produkten hat sich nun sein Ableger Babycool als feste Größe am spanischen Markt etablieren können. Der Be Cool Thunder Isofix liegen die Spanier nun einen Kindersitz vor, der Langzeitnutzung mit Komfortausstattung und einem hohen Schutzniveau verbindet.

In der untersten Gewichtsklasse mit Top Tether

Zugegeben, wie sich ein Kindersitz im Crashtest verhält, wie die Belastungswerte im Front- und Seitenaufprall ausfallen und wie solide er sich mit dem Fahrzeugkarosserie verbinden lässt - vor allem aber wie bequem er in allen Gewichtsklassen ist, müssen Test- und Erfahrungsberichte der Zeitschriften und Eltern erst zeigen. Allein vom Datenblatt lassen sich aber Argumente ablesen, gerade zu diesem Kindersitz zu greifen: Er lässt die Wahl zwischen Isofix- und Gurtmontage, liefert (nur) in Gruppe I mit dem Top Tether einen dritten Verankerungspunkt und damit die Voraussetzung für eine vorbildliche Rückhaltewirkung.

Besitzt ein gutes Absorptionspotenzial

Die ganze Anmutung hat Solidität, der Sitz wirkt Janè-typisch gut verarbeitet, mit üppigen Kopf- und Seitenpolsterungen ausgestattet und demnach ideal mit energieabsorbierenden Materialien zum Schutz des Kindes vor Aufprallkräften. Die Spanier nennen es, wenig überraschend am Kindersitzmarkt, eine 3-D-Füllung und schreiben ihr neben einer besseren Aufprallabsorption auch bessere Komforteigenschaften zu. Komfort, und wie immer bei Kindersitzen damit auch mehr Sicherheit, bieten überdies die vierfach verstellbare Rückenlehne und die vier verschiedenen Kopfstützeneinstellungen.

Schwerer als die durchschnittliche Isofix-Konkurrenz

Für viele nicht unwichtig: Dank der Versteppungen im Seiten- und Sitzgurtbereich besitzt er auch optische Kaufargumente. Eines aber stimmt bedenklich – jedenfalls für Nutzer, die ihren Sitz häufig zwischen mehreren Fahrzeugen wechseln: Das Gewicht von stolzen 10 Kilogramm. Die Isofix-Konkurrenz etwa von Osann Comet Isofix (8 Kilogramm), Inglesina Prime Miglia I-Fix (7 Kilogramm) oder Kiwy SLF123 Q-Fix (8,5 Kilogramm) zeigt, dass es besser geht. Wer das Geld in die Hand nimmt – bei Amazon überweist man derzeit ab 208 Euro an den Händler (Amazon) -, erwirbt einen soliden Isofixsitz mit guter Komfortausstattung und Sitz der ECE-Gruppen I-III für das gesamte Kindersitzalter nach der Babyschale.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Be Cool Thunder Iso-Fix

Allgemeine Informationen
Typ Kindersitzinfo
Gewicht 10,4 kg
Körpergewicht & Körpergröße
Gruppe nach Körpergewicht Gruppe I-III (9 bis 36 kg)info
Altersgruppe Kind
Einbau
Nur Isofix-Befestigung vorhanden
Top-Tether vorhanden
Sitzrichtung
Vorwärtsgerichtet vorhanden
Anschnallen
5-Punkt-Gurt vorhanden
Autogurt vorhanden
Verstellbarkeit
Sitz
Mitwachsend vorhanden
Rücken
Neigbare Rückenlehne vorhanden
Ausstattung
Seitenaufprallschutz vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Walser Kindersitz Space ExplorerStorchenmühle Solar2 SeatfixHeyner SafeUpErgosafety first EverSafeLCP Kids Wega-XXomax XM-K5MA Trading Baby Vivo KinderautositzAltabebe Giro PlusUnited Kids MediSafe Space MaxUnited Kids MediSafe Cocomoon