BaByliss G290E Ladyliss Aqua

ohne Endnote

0  Tests

0  Meinungen

keine Tests
Testalarm
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Anwen­dung Nass-​/Tro­cken­ra­sie­rer
  • Betriebs­art Akku
  • Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Wirk­lich effi­zi­en­ter als eine Nass­ra­sur?

Ladyshaver sind für viele Kundinnen zum einen die sanftere Alternative zu einem Epilierer, und in dieser Perspektive machen sie auch – wenig verwunderlich – meist eine gute Figur. Auf der anderen Seite sollen sie in den Augen vieler aber auch effizienter als ein gewöhnlicher Nassrasierer sein, schließlich sind sie um einiges teurer. Genau in diesem Punkt melden aber etliche Kunderezensionen zum G290E Ladyliss Aqua von BaByliss Zweifel an.

Nassrasur – aber nur bedingt ein Mehrwert

Das Gehäuse des BaByliss ist laut Hersteller wasserdicht, weswegen ein Einsatz unter der Dusche oder in der Badewanne möglich ist – jedoch nicht komplett unter Wasser, das heißt, das Bein darf nur feucht sein, Unterwasseranwendungen sind nicht erlaubt. Diese Einschränkung ist, im Gegensatz zu einem Epilierer, nicht weiter tragisch, da die Nassanwendung nicht primär Schmerzen lindern, sondern einen Mehrwert in Sachen Komfort bieten soll. Doch leider erschwert die ovale, flache Eiform des BaByliss eine griffige Handhabung, das Gerät „flutsche“ allzu leicht aus der Hand, wie Kundinnen berichten. Außerdem scheint der An-/Ausschalter relativ schwergängig zu sein, vor allem das Ausmachen sei mit Mühe verbunden. Viele Kundinnen waren auch mit dem Rasierergebnis auf feuchter Haut weit weniger zufrieden als bei einer Trockenanwendung, in auffallend vielen Fällen traten nach der Rasur sogar Hautirritationen auf – kurzum: Die bisher vorliegenden Bewertungen legen nahe, dass eine Nassanwendung leider kein Garant für mehr Bedienkomfort und ein besseres Rasierergebnis ist.

Nicht für alle Körperstellen gleich gut geeignet

Die außergewöhnliche Bauform scheint es zudem mit sich zu bringen, dass sich der BaByliss nicht für alle Körperstellen gleich gut eignet. Unter den Achseln etwa wird die Handhabung des Ladyshavers oft als tendenziell mühsam empfunden. Dass wiederum die Rasur nicht immer zu makellos glatter Haut führt, ist für einen Ladyshaver nicht außergewöhnlich. Die meisten Modelle hinterlassen mal mehr, mal weniger Härchen oder Stoppeln, die zwar nicht zu sehen, aber leider doch (leicht) zu spüren sind.

Fazit

Ladyshaver lassen sich in technischer Hinsicht nicht mit einem herkömmlichen Elektrorasierer vergleichen, unter denen wiederum ebenfalls fast nur die Topmodelle eine glatte Rasur erzielen. Beide Gerätetypen sollten daher streng genommen eigentlich nicht mit einer Nassrasur verglichen werden, wobei dieses Verdikt auf die Ladyshaver noch mehr zutrifft – mit der Konsequenz natürlich, dass die Anschaffung prinzipiell überdacht werden sollte. Der BaByliss wiederum macht die Entscheidung leider nicht leichter, zu uneinheitlich fallen nämlich die Bewertungen der Kundinnen aus, vom Lob bis zum Tadel und Verriss ist alles dabei. Es bleibt daher nichts anderes übrig, als Pro und Kontra genau abzuwägen, schließlich werden für den Ladyshaver immerhin 35 EUR (Amazon) fällig.

von Wolfgang

Fachredakteur im Ressort Haushalt, Haus und Garten – bei Testberichte.de seit 2008.

Datenblatt zu BaByliss G290E Ladyliss Aqua

Anwendung Nass-/Trockenrasierer
Betriebsart Akku
Ausstattung
  • Abwaschbare Scherköpfe
  • Trimm-Aufsatz

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf